Connect with us

Bezirksliga

RSV Barntrup – Einen Mehrwert an jugendlicher Frische

Der Bezirksliga-Aufsteiger muss jünger werden. Die Zeichen der Zeit wurden erkannt und so werden vornehmlich junge Spieler verpflichtet, wie Coach Barbarito gegenüber Lippe-Kick ausgeplaudert hat.

 

„Wir haben einen gesunden Mix“

Bezirksliga 3 (hk). Der RSV Barntrup setzt auf die Jugend. Zwei Teenager stoßen zum Kader dazu. Mit Tim Jokers kommt ein erst 17-jähriger Shootingstar aus der eigenen A-Jugend. Niklas Meier wechselt aus dem benachbarten Bundesland in das Waldstadion. Der 18-Jährige hat in den abgelaufenen Jahren beim VfL Bückeburg in der Niedersachsen-Liga höherklassig gespielt, ist diese Spielklasse vergleichbar mit der Westfalen-Liga in unserem Bundesland Nordrhein-Westfalen. Deshalb huldigt RSV-Coach Daniel Barbarito auch im Lippe-Kick-Gespräch: „Niklas genießt eine super Ausbildung.“

 

Dieser Bericht wird präsentiert von:

 

 

Von Henning Klefisch

 

Meier durfte aus der einen oder anderen Offerte auswählen, besitzt enorm viel fußballerische Bestimmung. Barbarito ist klar in seinen Gedanken: „Ich bin davon überzeugt, dass Niklas bei uns den nächsten Schritt seiner Entwicklung gehen wird. Gerade neben gestandenen Spielern wie Baumeister, Lindemeyer oder Funk, geben wir einem 18-Jährigen die Möglichkeit, sich in aller Ruhe zu entwickeln. Er ist technisch stark und vor dem Tor hat er in seinem jungen Alter schon eine bemerkenswerte Ruhe.“ Daraus lässt sich leicht ableiten: Den Roten Teufeln wird jugendliche Frische zugeführt, wird dieser eingeleitete Weg mit viel Vehemenz weiter

J. Funk

fortgeführt. Da einige Barntrup-Kicker bereits das dritte Lebens-Jahrzehnt erreicht haben, ist dieser Schritt alternativlos. „So haben wir einen gesunden Mix aus Erfahrung, jung und hungrig“, erklärt Barbarito nicht ohne Stolz in seiner Stimme. Der zweite Neue im Bunde: Tim Jokers, der Sohnemann vom ehemaligen Bega-Bomber Viktor Jokers, gilt als eines der vielversprechendsten Talente der Barntruper-Jugend. Im Angriff und im linken Mittelfeld fühlt sich Jokers am wohlsten. Da er tolle Anlagen in seinem Repertoire hat, wird er bereits jetzt für die erste Seniorenmannschaft freigemacht. „Er verfügt über eine unglaublich gute Qualität, ist technisch sehr stark, bringt einen guten Körper mit, hat einen starken Schuss“, so Barbarito, der sich davon überzeugt zeigt, dass Jokers zu genügend Spielanteilen kommen wird.

Fahrschule Duru

More in Bezirksliga

%d Bloggern gefällt das: