Connect with us

Regionalliga West

RWE und Christian Titz trennen sich

Rot-Weiss Essen und Chef-Trainer Christian Titz gehen zur kommenden Saison getrennte Wege.

 

Veränderung zur neuen Saison auf der Position des Chef-Trainers

„Christian hat die Mannschaft nach dem Umbruch im vergangenen Sommer stabilisiert und in die Spitzengruppe der Regionalliga West geführt. Gleichzeitig hat er die Professionalisierung rund um die Mannschaft mit vielen innovativen Maßnahmen entscheidend mit eingeleitet und vorangetrieben. Im Zuge einer ausführlichen Analyse der vergangenen Saison müssen wir allerdings zu große Unterschiede in der Bewertung der Spielzeit sowie in den gegenseitigen Auffassungen über die zukünftige strategische Ausrichtung feststellen. Wir sind daher zu dem Entschluss gelangt, die Zusammenarbeit zu beenden“, fasst der RWE-Vorstandsvorsitzende Marcus Uhlig zusammen.

 

„Zunächst einmal möchten wir uns bei Christian für die Zusammenarbeit in den vergangenen zwölf Monaten bedanken. Nach dem intensiven gemeinsamen Analyseprozess der vergangenen Wochen und der sorgfältigen Abwägung und Bewertung aller relevanten Aspekte hat sich allerdings die Ansicht verfestigt, zukünftig getrennte Wege zu gehen“, erklärt RWE-Sportdirektor Jörn Nowak.

 

Christian Titz: „Dass man unterschiedliche Ansichten hat, ist im Fußball nicht ungewöhnlich. Um die sportlichen Ziele zu erreichen, braucht es eine gemeinsame Basis. Ich wünsche dem Verein und seinen fantastischen Fans für die Zukunft alles erdenklich Gute“.

 

Rot-Weiss Essen bedankt sich für die Zusammenarbeit und wünscht Christian Titz privat und beruflich alles Gute.

More in Regionalliga West

%d Bloggern gefällt das: