Connect with us

Kreisliga C1 Detmold

TuS Eichholz/Remmighausen II – Tabellenklettern ist ausdrücklich erwünscht

Seinem Team hat TuS Eichholz/Remmighausen II-Coach Mathias Hennig einige Dinge ins Pflichten-Heftchen geschrieben. Lippe-Kick sprach mit ihm.

 

„Mehr agieren als reagieren“

Kreisliga C1 Detmold (hk). Die Einstelligkeit mag es in der kommenden Spielzeit bitteschön doch liebend gerne sein. Zwei Plätze sollte der TuS Eichholz/Remmighausen II dafür im Ranking klettern. Die letzte Saison hat beileibe nicht für ein lang anhaltendes Grinsen in den Gesichtern der Grün-Weißen gesorgt. Nach 18 absolvierten Partien stand der elfte Rang zu Protokoll beim Shutdown durch die Corona-Pandemie, was ursächlich für den vorzeitigen Saisonabbruch im Frühjahr 2020 war. Einige Wochen zuvor, zur Winterpause, hat Mathias Hennig das Kommando beim Detmolder C1-Team übernommen, hat sich für die kommende Spielzeit einige Ziele vorgenommen.

 

Dieser Bericht wird präsentiert von:

 

 

Von Henning Klefisch

 

Mario Bertmann

Zumindest Rang neun soll es im neuen Spieljahr werden, erhofft sich Hennig zudem taktisch variantenreicher, unberechenbarer aufzutreten. Auch wichtig für den Liebhaber des gepflegten Spiels: „Mehr agieren als reagieren“, ist es eine Steigerung vom Ballbesitz, die seine Vorliebe besänftigt. Zur Winterpause hat er zusammen mit Assistenztrainer Mario Bertmann und Betreuer Marco Stuckenschneider (Bild links) das Zepter übernommen. Die Spielzeit beabsichtigten die Grün-Weißen, „optimal zu beenden und den Spielern eine Perspektive aufzeigen“, sagt der 29-Jährige gegenüber Lippe-Kick. Was sind denn die Bestandteile der anstehenden Vorbereitung? „Wir wollen konditionell besser werden, wünschen uns eine taktische Variabilität, ein dominantes Ballbesitzspiel.“ Externe Neuverpflichtungen stehen in der Gunst der sportlich Verantwortlichen nicht sonderlich weit oben, sollen einige Spieler aus der Erstvertretung die Reserve in Zukunft unterstützen. 18 Jahre lang war Mathias Hennig beim SuS Pivitsheide, kickte dort zunächst in der Zweiten, trainierte diese dann auch. Dann zog es ihn zum TuS Eichholz/Remmighausen und seinem Freund Jan Eskuchen, mit dem er zusammen die Erstvertretung coachte. Nun ist es gut möglich, dass er Wurzeln schlagen möchte, erklärt er doch treuherzig im Lippe-Kick-Gespräch: „Wo die schönste Station war, das kann ich gar nicht so richtig beantworten. Momentan fühle ich mich sehr wohl in Eichholz. Man merkt, dass ein richtiger Ruck durch den Verein geht und die Zusammenarbeit der Verantwortlichen immer besser wird!“ Vielleicht klappt es dann auch mit der gewünschten Einstelligkeit.

Altekrüger

Fahrschule Duru

Schülerhilfe

Barbara Walker Kinderbücher

More in Kreisliga C1 Detmold

%d Bloggern gefällt das: