Connect with us

Regionalliga West

TSV Alemannia Aachen – Neue Personalnews

Alemannia verpflichtet Joshua Mroß. Zudem stehen die Daten zum Trainingsauftakt fest. NRW-Kick schaut mal hinein.

Torhüter wechselt aus Chemnitz an den Tivoli

 

Die Alemannia hat Joshua Mroß verpflichtet. Der 23-jährige Torhüter wechselt vom Drittliga-Absteiger Chemnitzer FC zu den Schwarz-Gelben.

 

Mroß stammt aus der Jugend des Wuppertaler SV, wo er in 38 A-Junioren-Bundesligaspielen 19-mal ohne Gegentreffer blieb. Unter Stefan Vollmerhausen gab der Schlussmann anschließend sein Seniorendebüt in der Oberliga und kam in der Folgesaison zu 22 Einsätzen in der Regionalliga West, wo er 8-mal zu Null spielte. Anfang 2019 wechselte Mroß nach Chemnitz und stieg mit dem Club als Stammtorwart in die 3. Liga auf. In der vergangenen Saison war er dort zweiter Torwart und kam zu 3 Einätzen im Verbandspokal.

 

„Wir sind froh, dass wir Joshua für die Alemannia gewinnen konnten. Ich habe mit ihm über viele Jahre erfolgreich zusammen gearbeitet und bin von ihm total überzeugt“, sagt Alemannia-Coach Stefan Vollmerhausen.

 

„Ich freue mich auf die neue Aufgabe bei einem tollen Traditionsverein. Ich wollte wieder näher an meiner Familie sein und die Verantwortlichen der Alemannia haben sich sehr um mich bemüht“, erklärt Neuzugang Joshua Mroß seinen Wechsel in die Kaiserstadt.

 

Start in die Vorbereitung

 

Trainingsauftakt am 13. Juli / Pokal-Termine stehen fest

 

Am kommenden Montag, 13.07.2020, hat das Warten ein Ende. Um 16.00 Uhr bittet der neue Trainer Stefan Vollmerhausen seine Schützlinge auf dem Tivoli zur ersten Trainingseinheit.

 

Die Alemannia wird zeitnah bekannt geben, ob das Auftakttraining unter Einhaltung eines Hygiene-Schutzkonzeptes mit einer geringen Anzahl an Zuschauern stattfinden kann. Alle weiteren Einheiten der ersten Trainingswoche finden aus organisatorischen Gründen unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

 

Am Samstag, 18.07.2020, empfängt die Alemannia den Oberligisten Westfalia Herne zum ersten Testspiel. Weitere Vorbereitungsgegner sind der SV Breinig (Mittwoch, 22.07.), der TSV Steinbach (Samstag, 25.07.), Rot-Weiß Koblenz (Samstag, 01.08.) und der TVD Velbert (Samstag, 08.08.). Die Anstoßzeiten sowie die Spielorte sind noch offen. Die Alemannia hofft, dass nach dem 15.07.2020 eventuell neue Lockerungen in Kraft treten. Nach den derzeitigen Corona-Bestimmungen dürfen sich neben 30 Aktiven nur weitere 100 Personen (incl. Trainern, Funktionsteam sowie nicht aktiven Spielern beider Mannschaften) abseits des Spielfeldes aufhalten.

 

Wie der Fußballverband Mittelrhein am heutigen Dienstag mitteilte, finden die Halbfinalspiele im Bitburger-Pokal am Wochenende 15./16. August statt. Das Finale ist für den 22. August im Sportpark Nord in Bonn vorgesehen. Die Auslosung der Halbfinalpaarungen steigt am kommenden Donnerstag, 9. Juli 2020, um 19.00 Uhr.

More in Regionalliga West

%d Bloggern gefällt das: