Connect with us

Kreisliga C1 Detmold

TuRa Heiden II – Trainer-Frage gelöst

Coach Markus Kortekamp möchte nicht mehr weitermachen. In seine Fußstapfen tritt ein Alexander, der seinen Nachnamen geändert hat.

 

Neu-Coach Grau soll für neuen Esprit sorgen

Kreisliga C1 Detmold (hk). Die Serie 2019/20 gehört erst seit kurzer Zeit der Vergangenheit an, wurde ausgiebig auf Stärken und Schwächen untersucht. Nun herrscht wieder reges Treiben auf dem Transfermarkt, ergibt sich eine entscheidende Änderung auf dem Trainerposten vom TuRa Heiden II. Markus Kortekamp möchte aus persönlichen Gründen nicht mehr länger das Amt als Chefcoach bekleiden. Für ihn übernimmt Alexander Grau diesen wichtigen Posten, hat er in Fußball-Lippe unter dem Namen Alexander Scharf für Aufsehen gesorgt.

 

Ihr habt Interesse an einem neuen Auto, wollt in die Welt der Automobile eintauchen? Lippe-Kick gibt euch einen ganz heißen Tipp.

 

 

Von Henning Klefisch

 

Alexander Grau

,,Wir bedanken uns bei Markus für die vergangenen eineinhalb Jahre und wünschen ihm sowohl privat als auch sportlich alles Gute“, heißt es offiziell vom Turn- und Rasensportverein aus Heiden. In der abgelaufenen Saison war Grau bereits als Co-Trainer an der Seitenlinie aktiv und war maßgeblich am guten Abschneiden der Jungs beteiligt. Der 37-Jährige ist seit 15 Jahren im Verein, kennt Struktur und Umfeld. ,,Ich habe bei Alex ein sehr gutes Gefühl, er ist sehr engagiert und drückt auf und neben dem Platz oft die richtigen Knöpfe bei den Jungs. Aus eigener Erfahrung als Teamkamerad weiß ich, was er für ein Mentalitätsmonster ist und dass das oft nochmal zehn Prozent aus den Spielern kitzeln kann,“ gibt sich Heiden-Manager Di Paterniano hocherfreut über die Personalie Grau. Wahrlich glorreich liest sich die Vita von Grau: Im Jugendbereich überkreislich war er beim SV Werl-Aspe und dem VfL Lüerdissen aktiv, bevor es in der B-Jugend zu Arminia Bielefeld ging. Im Seniorenbereich hat Alex die erfolgreichsten Jahre des TuRa Heiden (Bezirksliga und zwei Kreispokalsiege), selbst als Spieler und Capitano geprägt.

„Kann gut sein, dass sich in den nächsten Tagen noch etwas tut“

 

Mit einigen Ambitionen gesegnet bezieht Alexander Grau selbst Stellung zur kommenden Spielzeit: ,,Natürlich geht es in erster Linie darum, Spaß am Kicken zu haben, aber für Luft und Liebe trete ich hier nicht an. Der Spaß soll auch Zählbares einspielen, im besten Fall der Wiederaufstieg.“ In der Vorsaison belegten die Heidener in der gut besetzten Kreisliga C1 Detmold einen hervorragenden dritten Rang. Somit schrammten sie am direkten Wiederaufstieg nur knapp vorbei, mit 0,03 Punkten weniger als die SG Hiddesen/Heidenoldendorf III. Nun soll der begehrte Sprung gelingen: „Damit dieses Ziel auch erreicht werden kann, arbeitet man weiter fleißig am Kader für die kommende Spielzeit. Es kann gut sein, dass sich in den nächsten Tagen noch etwas tut…“, lassen sich Obmann und Trainer nicht weiter in die Karten gucken.“ Abschließend gibt man Alexander Grau noch die besten Wünsche mit auf den Weg: „Wir wünschen Alex und der Mannschaft den größtmöglichen sportlichen Erfolg und freuen uns auf die gemeinsame Zeit“, heißt es abschließend von der Rotenberg-Kampfbahn!

Altekrüger

Fahrschule Duru

Schülerhilfe

Barbara Walker Kinderbücher

More in Kreisliga C1 Detmold

%d Bloggern gefällt das: