Connect with us

Kreisliga B2 Lemgo

TBV Lemgo III – Neues Trainertrio sorgt für frischen Wind!

Neue Trainer sorgen stets für neue Ideen. Das wird auch im Gespräch mit Dennis Driedger aus dem Trainerteam vom TBV Lemgo III deutlich. Klickt mal hinein und erfahrt, was er zu sagen hat im Lippe-Kick-Interview.

 

 

„Müssen zusehen, dass wir unsere Punkte sammeln“

 

Kreisliga B2 Lemgo (hk). Eine sehr respektable Spielzeit hat der TBV Lemgo III bestritten. Als Aufsteiger hatten die Hansestädter keinerlei Berührung mit dem Abstiegssumpf, landeten letztlich im gesicherten Mittelfeld. Der Kontakt zum Rotlicht-Bezirk der Kreisliga B2 wurde arg gemieden, sodass das Trainer-Duo Serkan Köse und Bastian Klaas auf ein zufriedenstellendes erstes Jahr im Lemgoer Kreisunterhaus zurückblicken darf. Die zwei sind nunmehr Vergangenheit. Sie werden fortan von dem Trio Erhan Köse, Darvin Dreymann und Dennis Driedger beerbt, die sich das Coaching untereinander aufteilen. Lippe-Kick-Chefreporter Henning Klefisch hat sich mit Driedger unterhalten.

 

Dieser Bericht wird präsentiert von:

 

 

 

Lippe-Kick: Hallo Dennis, zunächst einmal vielen Dank, dass wir ein Interview mit Dir führen dürfen. Nach dem Abschied vom Trainer-Duo Serkan Köse und Bastian Klaas übernehmen mit Erhan Köse, Darvin Dreymann und Dennis Driedger drei Akteure das Coaching-Zepter. Wie kam es dazu?

 

Dennis Driedger

Dennis Driedger: „Zuallererst wollen wir drei uns erst einmal bei Serkan und Basti für die herausragenden letzten beiden Jahre bedanken, denn das, was die beiden auf die Beine gestellt haben, inklusive dem Aufstieg im ersten Jahr sowie dem sicheren Klassenerhalt im letzten Jahr, ist aller Ehren wert! Die beiden werden das Traineramt in der neuen Saison leider nicht mehr durchführen können, da deren Anspruch, 100 Prozent dafür zu geben, leider nicht mehr gewährleistet ist! Was vollkommen verständlich ist, nach diesen zwei Jahren, aber auch sehr, sehr schade ist, denn das, was die beiden gemacht haben, war nun einmal sehr gut. Serkans und Bastis Wunsch war es, dass es für die kommende Saison eine teaminterne Lösung gibt, denn auch da haben wir bei uns in der Mannschaft ordentlich Potenzial. Wir sind eine sehr homogene Truppe, die sich auch außerhalb des Platzes gut versteht. Wir haben einige Führungsspieler, mit viel Erfahrung, die sich auch mit dem TBV auskennen. Ich bin letztes Jahr erst dazu gestoßen, durfte aber auch schon in diesem einen Jahr in den Genuss kommen, was es bedeutet, für den TBV III zu spielen. Nach einigen Überlegungen haben Erhan, Darvin und ich uns entschieden, das Amt im Dreiergespann zu übernehmen, da wir alle drei glauben, dass wir zusammen gut harmonieren, uns die Zeit dafür aktuell nehmen können, und voller Tatendrang sind, dass das, was Serkan und Basti aufgebaut haben, weitergeführt wird. Wir sind alle drei sehr motiviert und seit dem Beginn letzter Woche voller Tatendrang, das “Baby” von Serkan und Basti weiterzuführen. Zum Glück bleiben uns die beiden im Team erhalten, denn so können wir weiter von ihnen profitieren!“

 

 

Lippe-Kick: Mit Blick auf das Teilnehmerfeld: Eine erste Beurteilung – auf welche Matches wird sich ganz besonders gefreut?

 

Driedger: „Spezielle Matches habe ich aktuell noch nicht im Blick. Ich konnte ja persönlich erst eine (halbe) Serie mitspielen, allerdings hat mir das Spiel gegen Grastrup/Retzen im letzten Jahr sehr imponiert. Wir sind nach einem 0:2 stark zurückgekommen, konnten das Spiel wieder ausgeglichen gestalten und haben Retzen ein 3:3 abgerungen. Auf ähnliche Spiele freue ich mich auch auf nächste Saison. Gerne wieder mit einem ähnlich, hitzigen und spannenden Spielverlauf!“

 

 

 

 

Lippe-Kick: Was kannst Du mir über Eure Vorbereitung sagen: Wann geht es los und welche Inhalte stehen im Fokus?

 

Driedger: „Unser Trainingsauftakt ist der 1. Juli 2020 gewesen, mit lockeren Trainingseinheiten, denn alle Jungs sind aktuell einfach wieder scharf darauf, zu spielen. Da wir, aus unserer Sicht einen sehr spielstarken Kader haben, wo die Jungs in jedem Mannschaftsteil etwas mit dem Ball anfangen können, werden wir auch viele Einheiten mit dem Ball machen, werden den Ball so gut es geht in alle Einheiten einbinden und wollen einfach weiter Spaß am Kicken haben. Die Fitness holen wir uns dann zusätzlich über Laufeinheiten über den Wall, da liegt der Jahnplatz ja ganz gelegen für.“

 

Lippe-Kick: Was ist Euch beim Fußball, beim Coaching wichtig?

Driedger: „Was das Training und die taktischen Inhalte angeht, müssen wir uns drei jetzt erstmal reinfuchsen. Das ist Neuland für uns alle drei. Wir fangen mit der Vorbereitung schon relativ früh an, um so auch möglichst alles kennenzulernen. Das Wichtigste, was das Coachen angeht, wird die Balance zwischen dem Spaß beizubehalten, dabei aber nicht die Ergebnisse und den Ehrgeiz aus den Augen zu verlieren. Wir sind immerhin noch eine Hobbytruppe, in der viele Freunde einfach zusammen kicken wollen, ambitionierte Ziele haben wir aber trotzdem. Das gab es die letzten zwei Jahre im Team und das müssen wir als Trainer beibehalten.“

 

Lippe-Kick: In der Vorsaison habt Ihr das Abstiegsgespenst nur aus weiter Entfernung erblickt. Wie schwierig ist es, die gute Vorsaison bestätigen zu können?

 

Driedger: „Die Testspiele, vor der Corona Pause, waren äußerst vielversprechend. Die Saison vom letzten Jahr zu bestätigen, ist auch unser Ziel, wir hatten letzte Saison einige Spiele, in denen wir die Mannschaften aus dem oberen Drittel ärgern konnten und auch einige Siege einfahren konnten. Teilweise haben wir aber auch “unnötige” Punktverluste hinnehmen müssen, die aber, wenn wir ehrlich sind, im Laufe der Saison vorkommen und als Aufsteiger der Kreisliga B nicht zu verhindern sind. Wie du schon sagtest, es war eine gute Saison, mit der wir voll zufrieden waren, wir müssen zusehen, dass wir unsere Punkte sammeln. Bei unserem aktuellen Kader bin ich allerdings sehr zuversichtlich, dass wir unsere Punkte sammeln werden, und hoffentlich auch ähnlich wie in der letzten Saison, wo wir die ein oder andere Mannschaft aus dem oberen Tabellendrittel ärgern können. Wenn wir eine ähnliche Saison spielen wie die letzte, sind wir voll zufrieden!“

 

 

Lippe-Kick: Eine neue Saison geht oft einher mit zahlreichen Spielerwechseln. Kann man hier Vollzug bei den Zu- und Abgängen vermelden?

 

Driedger: „Natürlich bringt so ein “Umbruch” auch Veränderungen, einige Spieler werden uns zur nächsten Saison verlassen, so zum Beispiel auch unser Torwart Momo (Anm. d. Red. Muhammed Eyigün (Bild rechts), der eine herausragende Serie gespielt hat und uns einige Punkte gerettet hat, jetzt aber nochmal in der Kreisliga A (Anm. d. Red. für den TBV Lemgo II) angreifen möchte, was natürlich auch für unsere Qualität im letzten Jahr spricht. Allerdings sind wir auch mit Zugängen in Gesprächen. Alex Ehlebracht zum Beispiel wird uns zur kommenden Saison im Tor verstärken. Andreas Harms ist zum Nachbarverein TuS Brake gewechselt. Neu begrüßen dürfen die Hansestädter neben besagten Ehlebracht, der vom FC Schwelentrup-Spork/Wendlinghausen den Weg zur TBV-Drittvertretung gefunden hat, auch Lucas Lüdtke (BSV Leese) und Philipp Hartfelder (zuletzt SG Belle-Cappel). Wir sind aber auch noch mit anderen Spielern im Gespräch und sehen uns sehr gut aufgestellt und arbeiten an dem Kader für die kommende Saison. Vor allem, weil wir auch zur Winter-Pause gut verstärkt wurden, wobei wir auch hier wieder von der Arbeit von Basti und Serkan profitieren!“

 

Stadtwerke Bad Salzuflen

Swiss Life Select

More in Kreisliga B2 Lemgo

%d Bloggern gefällt das: