Connect with us

Kreisliga B2 Lemgo

TuS Asemissen II – Reichlich Neue heben die Laune

Knapp sind die Asemisser im Vorjahr am A-Liga-Aufstieg gescheitert. In der kommenden Spielzeit gehören sie automatisch zum Kreis der Verdächtigen. Coach Florian Meerkötter stellt uns seine Neuerwerbungen bei Lippe-Kick vor.

 

Große Lust auf neue Saison

Kreisliga B2 Lemgo (hk). Ohne Fleiß kein Preis. Das wissen natürlich nur allzu gut auch die Akteure vom TuS Asemissen II. Der Tabellenvierte aus der Vorsaison ist seit rund zwei Monaten wieder im Trainingsrhythmus. Dies selbstverständlich unter den erlaubten Einschränkungen. Offiziell ist der Übungsauftakt auf Freitag, den 3. Juli 2020, datiert worden. Drei wöchentliche Einheiten hat Coach Florian Meerkötter, dessen Stimmungslage mit dem Wetter um die Wette strahlt, mit seinem Team bisher bestritten: „Bis jetzt bin ich mit den ersten Einheiten sehr zufrieden.“ Weil: „Man merkt den Spielern an, dass sie richtig Lust haben, wieder gegen den Ball zu treten.“ Auch die Zahl der Trainingsgäste ist vorbildlich, waren stets zwischen 17 und 20 Kicker vor Ort. Im Personalsektor sind einige Veränderungen zu konstatieren, worauf Meerkötter in diesem Bericht gezielt eingeht.

 

Dieser Bericht wird präsentiert von:

 

Von Henning Klefisch

 

F. Meerkötter

Auf der Position vom Co-Trainer gibt es Zuwachs. Neben Frank Gemmecke kommen mit Philipp Plaschke (Co-Trainer) und Dennis Heinrichs (Co-Trainer, Physio) zwei neue Mitstreiter dazu. Auch in der Mannschaft wird munter rotiert. Ein Quartett verlässt Asemissen, allesamt zum Comeback-Team der TuS Helpup. „Davon mit Lucas Wöstenfeld und Marc Schubert auch zwei absolute Stammspieler aus der letzten Saison, sowie Marcel Schilbert und Lutz Jonaitis.“ Doppelt so viele Spieler stoßen neu dazu. Walter Lemke gilt als ausgezeichneter Fänger. Er kommt vom Hövelhofer SV. Direkt vor ihm in der Abwehr gesellen sich mit Marcel Jablinski (Bild rechts) und Robin Nickel zwei neue Strategen dazu. Jablinski bringt jahrelange Erfahrung als Kicker der Asemisser Erstvertretung mit, beackert gleich beide Außenverteidiger-Rollen. Er brilliert also mit seiner ungeheuren Varianz. Nickel hatte Meerkötter bereits in der Jugend unter seinen Fittichen, erlebt der Jungspund seine erste Spielzeit im Seniorenfußball.

 

Frischer Wind im Sturm

 

Im Mittelfeld freut sich Florian Meerkötter über das Trio Michael Sedlaczek, Steven Reimer und Simon Klassen. Sedlaczek (Bild rechts) trug bereits in der Spielzeit 2018/19 das Jersey der Asemisser-Zweitvertretung. Zuletzt trat er für den Bielefelder C-Ligisten SV Baumheide gegen den Ball. Reimer hat sein Fußball-Sabbatical beendet, strotzt nur so vor Freude, wieder gegen die Murmel zu treten. „Er hat früher in unserer Ersten gespielt und ist in der Offensive variabel einsetzbar.“ Auch der Meister aller Klassen, Simon mit Vornamen, kommt aus einer Fußball-Pause. Er fühlt sich am besten im zentralen Mittelfeld aufgehoben. Ebenfalls im Sturm weht ein anderer Wind, stehen künftig Jonas Epp und Dennis Heinrichs wieder zur Verfügung. Epp entstammt dem Asemisser-Nachwuchs „und will nun wieder angreifen“, wie Meerkötter im Lippe-Kick-Gespräch zu Protokoll gibt. Bis zu zwei Neuerwerbungen stehen auf der Fahndungs-Liste ganz weit oben. Meerkötter erachtet als dringlich: „In den nächsten Wochen gilt es, die neuen Spieler gut in die Mannschaft zu integrieren, um möglichst gut auf den Saisonstart vorbereitet zu sein.“

Stadtwerke Bad Salzuflen

Swiss Life Select

More in Kreisliga B2 Lemgo

%d Bloggern gefällt das: