Connect with us

Kreisliga A Detmold

SV Diestelbruch/Mosebeck – Nicht nur der Westfalen-Liga-Kicker verspricht viel

Beim SV Di-Mo brennt die Kugel, denn die Jungs sind so richtig on fire. Dies hat Lippe-Kick im Gespräch mit Sprachrohr Arne Dreier festgestellt.

 

 

 

Heißes Herz, kühler Kopf

 

Kreisliga A Detmold (hk). Voll im Gange ist der SV Diestelbruch/Mosebeck. So richtig intensiv erst seit einigen Tagen. Allerdings: Am 12. Juli 2020 ist bereits geprobt worden. Es ging in zwei Partien, eine um 12.30 Uhr, die andere um 15.00 Uhr, jeweils gegen die SG Leese/Hörstmar/Lieme. Das Auftaktspiel ist klar mit 8:0 gewonnen worden, folgte auch im zweiten Match ein Sieg, dieses Mal mit 5:3. Die nächsten Testspiele sind gut durchdacht. Es kommt zu Begegnungen gegen den FC Preußen Hameln (Kreisliga Hameln-Pyrmont), die SG Bega/Humfeld (A Lemgo), SG Sonneborn/Alverdissen (A Lemgo), SG Hiddesen/Heidenoldendorf (Bezirksliga 3) und abschließend gegen den Detmolder B-Liga-Verein SG Belle-Cappel. Nach einer nicht einfachen Vorsaison hoffen die Dörenwald-Jungs zukünftig mit einem guten Start eine ordentliche Saison bestreiten zu dürfen. Die Neuzugänge stecken voller Adrenalin und Potenzial, um die Kaderqualität signifikant anheben zu können.

 

Dieser Bericht wird präsentiert von:

 

 

 

Von Henning Klefisch

 

Aus der Westfalenliga vom SV Rödinghausen-U23 steigt Falk Landwehrmeyer (Bild links) freiwillig in die A-Klasse hinab. Der 20-jährige Hoffnungsträger ist nach Dahlsheide gezogen, könnte quasi joggend zum Platz kommen, weshalb er sich dem lokalen Verein angeschlossen hat. In der A-Jugend hat er sogar mit den Wiehen-Jungs in der Nachwuchs-Bundesliga gekickt, war im vergangenen Jahr ein wichtiges Mitglied in der hochspielenden U23-Amateurmannschaft. Der Sensationstransfer ist ein Zweikämpfer vor dem Herrn, in der Luft wie am Boden. Er antizipiert gut, verfügt über ein gutes Aufbau- und Stellungsspiel. Ebenso Di-Mo-Pressesprecher Arne Dreier jubelt frenetisch: „Ich freue mich, dass Falk sich für uns entschieden hat. Schon in der ersten Einheit konnte man sofort erkennen, dass er eine super Ausbildung genossen hat und unsere Mannschaft in jeglicher Hinsicht bereichern wird. Ein klasse Typ und für unsere Liga ein ganz besonderer Spieler – und er kann sicherlich jede Position besetzen. Herzlich willkommen am Dörenwald“, strahlt der Borussia Mönchengladbach-Fan mit der Sonne um die Wette. Aus der Zweitvertretung, die auf einem sehr ordentlichen neunten Tabellenplatz in der B Detmold bis zum Corona-Shutdown einlief, kehrt mit Maximilian Schlegel (Bild links unten) der verlorene Sohn zurück zu den Rot-Weißen. „Maxi bringt eine Menge Erfahrung mit. Er strahlt sehr viel Ruhe aus und wird unserer Abwehr mehr Stabilität verleihen“, betont Dreier sehr zuversichtlich im Lippe-Kick-Talk. Der 28-Jährige ist die Mr. Endstation für viele Gegenspieler, könnte wieder einen Fixpunkt darstellen. Ebenfalls von dort hat das 20-jährige Küken Tom Delker (Bild rechts) den Weg in die Erstvertretung gefunden, erläutert Dreier zu dieser Personalie: „Nach der Jugend brauchte er zunächst etwas Zeit, jetzt kann er aber eine echte Alternative für die Mannschaft sein.“ Seit einigen Wochen bereits befinden sich die Dörenwald-Jungs in der Vorbereitung, haben ausschließlich am Dienstag trainiert. Fortan geht es richtig und beherzt zur Sache. Dreier stellt voller Wohlwollen in seiner Stimme fest: „Aber man merkt bereits jetzt, dass der Kampf um die begehrten Plätze in vollem Gange ist.“

Fahrschule Duru

Autohaus Stegelmann

Schiewe

Concordia

Vogt Reisedienst GmbH

Fahrschule Isaak

More in Kreisliga A Detmold

%d Bloggern gefällt das: