Connect with us

Kreisliga C2 Detmold

SF Oesterholz/Kohlstädt II – Vier Neuzugänge

Sämtliche wichtigen Neuigkeiten rund um die zweite Mannschaft aus Oesterholz/Kohlstädt bekommt ihr bei Lippe-Kick.

 

Der Kapitän geht von Bord

 

Kreisliga C2 (mt). Die Sportfreunde waren fleißig während der „Zwangspause“, jeder Spieler hat sich „individuell fit gehalten“. Lippe-Kick weiß zu berichten, dass Renè Nowak und Co. deshalb auf „stumpfe Läufe“ während der Vorbereitungsphase verzichten können. Ein Quartett kommt neu hinzu. Dazu gibt es einen großen Abgang bei der „Zweiten“ aus Oesterholz/Kohlstädt. Bei Renè Nowak und seinen Sportfreunden heißt es schon seit „einigen Wochen“ wieder: Fußball auf dem Platz, das spielerische Konzept steht nun im Vordergrund, da man während der Corona-Pause viele eigene Einheiten absolviert hat.

 

Ihr wollt eure Trikots, Klamotten, Tassen bedrucken lassen? Wir können euch dabei helfen! Schaut mal vorbei bei.

 

 

Von Marcel Todte

 

Beim Spitzenteam der vergangenen Saison, die ja bekannt frühzeitig abgebrochen wurde, gibt es laut dem Kicker Renè Nowak einige Veränderungen. Die Basis für eine positive Post-Corona-Saison ist gelegt, jeder Spieler hat sich „individuell fit gehalten“ während der Pause, sodass man nun den Fokus auf „spielerische“ Inhalte legen kann. Die „stumpfen“ Läufe wird es bei den Sportfreunden also nicht geben. Vier Neuzugänge gibt es, Haakon Rexilius, Florian Dreier und Mirco Drinkuth „verstärken“ die SFOK II aus dem „eigenen Nachwuchs“. Nowak ist der Meinung, dass alle der Mannschaft „sofort helfen“ und sich „perfekt integrieren“. Mit Dominik Raatz kommt „ein alter Bekannter“ zurück. Da weiß man in Oesterholz/Kohlstädt auch, was man „an ihm hat“. Einen schmerzlichen Abgang gibt es allerdings auch zu beklagen. Den letztjährigen Kapitän Sven Tegeler (Bild rechts) „zieht es aus beruflichen Gründen weg“ und dieser steht deshalb nicht mehr häufig zur Verfügung. Wenn „es die Zeit zulässt“, versucht der Führungsspieler der vergangenen Saison aber auch „mal dabei zu sein“. In den bisherigen Wochen hat sich die Zweitvertretung bisher „ordentlich verkauft.“ Jedoch gibt es auch Dinge, an denen „noch gearbeitet werden muss“. Es wird noch „drei Testspiele“ geben, um „perfekt“ in die Saison zu starten, so Nowak weiter. Aus seiner Sicht wird man die „Pandemie noch zu spüren bekommen.” Mindestens bis „in den Frühling“ erwartet Nowak, dass die Nachwirkungen „uns alle noch beeinflussen“. Man wird sehen müssen, inwieweit das dann „beeinflusst.“ Trotzdem möchten die Sportfreunde „oben mitspielen“, auch schon „in der Hinrunde“. Nowak stützt sich auf einen „breiten Kader“, weshalb man durchaus unter den „Top-4“ landen könnte.

EDEKA Wiele

More in Kreisliga C2 Detmold

%d Bloggern gefällt das: