Connect with us

Kreisliga C1 Lemgo

FC Unteres Kalletal II – Es ist gut, geht aber noch besser

Bei UK II ist die Stimmung unbeschwert, denn man kennt seine Fähigkeiten. In der kommenden Serie könnten die Nordlipper ihre Meisterprüfung zum Spielverderber ablegen. Lippe-Kick hat den großen Bericht dazu.

 

„Wir wollen die oberen Teams ärgern“

 

Kreisliga C1 Lemgo (hk). Sicherlich hat der FC Unteres Kalletal II zähneknirschend konstatiert, was sich in diesem Sommer so abgespielt hat. Zunächst einmal stehen gleich zwei Kalletal-Derbys weniger an, was mit dem Rückzug der Nachbarvereine SG Bentorf/Hohenhausen III und SG Kalldorf II zu erklären ist. Zudem kommt diese C1 Lemgo als Mini-Spielklasse daher, gibt es Spieltag für Spieltag nur vier Duelle in dieser Neuner-Liga.

Lecker essen? Entspannt die Zeit genießen? Kommt vorbei!

 

 

 

Von Henning Klefisch

 

Ein kleiner Trost bleibt: Die Derbys gegen die Reserveteams aus Lüdenhausen/Talle/Westorf bleiben bestehen, treten zudem attraktive Erstvertretungen wie TuS Almena, RSV Schwelentrup oder VfB Matorf zum sportlichen Gefecht an. Diese Teams werden allesamt hoch eingeschätzt. Zudem sollte man auch der SG Bega/Humfeld II aussichtsreiche Perspektiven einräumen. Für den FC Unteres Kalletal II könnte es darum gehen, aus dem Windschatten heraus zu agieren, haben die Rot-Weißen mit dem fünften Platz im Vorjahr eine sehr respektable Ausbeute erreicht, was auch Obmann Fabien Dankwerth (Bild rechts) via Lippe-Kick so bestätigt: „Was unsere Reserve betrifft, bin ich da mit dem Ergebnis der letzten Saison zufrieden. Allerdings gibt es dort Steigerungspotenzial in gewissen Bereichen, an denen wir auch weiterhin arbeiten werden.“ Einstellungselemente, wie etwa den Willen in jedem Spiel zu zeigen, komplett fokussiert, gierig auf den Dreier zu sein, da erkennt Dankwerth noch Verbesserungsbedarf. Auch Leidenschaft, Engagement und der nötige Spaßfaktor am Spiel sollten auf keinen Fall zu kurz kommen. „Denn nur wer Spaß am Spiel hat, der gewinnt auch“, erklärt das Sprachrohr. Seine Marschroute hat etwas mit Höhenluft zu tun: „Meine Vorstellung als Betreuer ist nämlich schon, dass man die Teams auf den oberen Plätzen ärgern möchte und ich weiß, dass die Jungs dazu in der Lage sind.“ Dies haben sie in der Vorsaison zumindest ansatzweise gezeigt.

More in Kreisliga C1 Lemgo

%d Bloggern gefällt das: