Connect with us

Oberliga Westfalen

Oberliga Westfalen – 1. FC Kaan-Marienborn rüstet auf

Routinier Philipp Böhmer bietet mehr Optionen. Der Oberliga-Vertreter rüstet auf. NRW-Kick liefert die Einzelheiten dazu.

Auch Januschewski verpflichtet

Mit der Verpflichtung des erfahrenen Angreifers Philipp Böhmer legt der 1.FC Kaan-Marienborn personell nochmal nach. Der Stürmer soll seine Erfahrung auch an junge Spieler wie den ebenfalls verpflichteten Enrico Januschewski weitergeben.
Bekannt ist Böhmer im Siegerland aufgrund seiner langjährigen Laufbahn beim Wittgensteiner Nachbarn TuS Erndtebrück. 2013 kam er von der SG Betzdorf an den Pulverwald und erlebte mit dem TuS auch die beiden Aufstiege in die Regionalliga und zwei unvergessliche Karrierehighlights im DFB-Pokal gegen den Hamburger SV und Darmstadt 98.

Auf 39 Einsätze in der Regionalliga und bislang satte 303 Einsätze in verschiedenen Oberligen kann Böhmer in seiner bisherigen Karriere schon zurückblicken. Mit 88 Toren und 41 Assists kann der Stürmer pflichtspielübergreifend dabei eine gute Quote vorweisen. Zuletzt war er für die SG HWW Niederroßbach aktiv.

„Philipp hat mit seiner langjährigen Erfahrung die Qualität, ein Spiel im letzten Drittel zu beeinflussen und hinten heraus wichtige Impulse zu setzen. Das macht ihn für uns als Option wertvoll. Außerdem können auch unsere jungen Spieler von seinen Erfahrungswerten profitieren. Wir sind froh, dass er sich schnell auf unsere Vorstellungen eingelassen hat“, kommentierte Kaans Sportlicher Jochen Trilling die Verpflichtung des 33-Jährigen.

Böhmer sagte selbst, dass er dem Verein gerne mit der ihm zugedachten Aufgabe helfen möchte: „Die offenen Gespräche mit Jochen und Tobi waren ausschlaggebend für meine Entscheidung, nach Kaan zu wechseln. Natürlich bin ich mit 33 Jahren kein junger Hüpfer mehr, aber ich möchte mich hier voll einbringen und meine Erfahrungen auf und neben dem Platz gerade auch mit den jungen Spielern teilen. Als Fußballer ist es ohnehin mein Anspruch, immer so hoch wie möglich zu spielen. Umso dankbarer bin ich, dass mir mein ehemaliger Verein Niederroßbach trotz der kurzfristigen Entscheidung keine Steine in den Weg gelegt hat, sondern mich vielmehr zu diesem Schritt ermutigt hat. Das ist sicher nicht selbstverständlich.“

Neben Böhmer gehört nun auch der 18 Jahre junge Deutsch-Pole Enrico Januschewski, der im Mittelfeld zuhause ist und von der U19 des FC Wegberg-Beeck kommt, zum Kader.

„Enrico wollte unbedingt zu unserem Verein wechseln. Er ist mit 18 Jahren natürlich noch sehr jung, zeigt aber die Bereitschaft, um zu lernen. Wir möchten ihm die Möglichkeit geben, bei uns in Ruhe wertvolle Erfahrungen zu sammeln.“

More in Oberliga Westfalen

%d Bloggern gefällt das: