Connect with us

Kreisliga A Detmold

TuS Eichholz/Remmighausen – Platzcheck

Der Sportplatz vom TuS Eichholz/Remmighausen liegt zentral, zudem wunderschön in die Landschaft eingebettet. Wir stellen ihn zusammen mit Tom-Silas Möller etwas konkreter vor.

 

Wunderschön und gut gelegen

Platzcheck. Am Wochenende des 4. und 5. September 1954 und damit knapp neun Wochen nach dem ersten Weltmeistertitel für die damals noch junge deutsche Nation wurde auch an der Werre Geschichte geschrieben. Nach eineinhalbjähriger Bauzeit wurde der neu erbaute Sportplatz nahe der Werre in Remmighausen eröffnet. Bereits damals berichtete die LZ im Anschluss „Die Sportler können ohne Überheblichkeit sagen … wir haben einen Sportplatz, der zu den schönsten im Kreise Detmold zählt.“

 

Ein Dutzend Jahre später folgt bereits die erste Erweiterung. Damals sind Fluchtlichtspiele auf Kreisebene noch äußert ungewohnt und erzielen einen enormen Zuspruch bei den Zuschauern. Mit beträchtlicher Eigenleistung werden damals die sechs Flutlichtmasten fertig gestellt und in einem Testspiel gegen den Nachbarn aus Heiligenkirchen eingeweiht. Unsere erste Mannschaft spielte zu dieser Zeit in der Landesliga.

 

Zum nächsten Weltmeistertitel beginnt auch für unsere Sportanlage das nächste Kapitel. Durch die Vielzahl der fußballspielenden Mannschaften im TuS wird der Rasenplatz zu stark beansprucht und leidet zusehends. So wird der Rasenplatz schließlich zu einem Tennisplatz umgebaut, um einen geregelten Spielbetrieb über das ganze Jahr zu ermöglichen. Letztendlich werden aber weder die Fußballer noch die Nachbarn so wirklich warm mit den neuen Bedingungen. Die bei Ostwind von roter Asche bedeckten Vorgärten sowie der Abstieg aus der Bezirksliga in die Kreisklasse sind dafür wohl Beweis genug.

Ein für den TuS sensationeller Ratsbeschluss der Stadt Detmold ergab dann im Juli 2002 die heutige Situation. Der Sportplatz Remmighausen wird zu einem Kunstrasenplatz umgebaut, selbst das WDR-Fernsehen berichtete. 2004 begann dann mit Hilfe von vielen Vereinsmitgliedern der Umbau des Sportplatzes. Der nun etwas in die Jahre gekommene Kunstrasen ist auch heute noch für offene Knie und Schürfwunden berüchtigt. In diesem Jahr wird nun bereits der Kabinentrakt und die Umkleidekabinen der angrenzenden Turnhalle durch die Stadt Detmold renoviert, bevor dann im nächsten Jahr nach 16 Jahren intensiver Nutzung der Kunstrasen erneuert wird. Dazu soll das Vereins in Eigenregie renoviert werden.

 

 

 

 

Fazit:

Der TuS ist wieder dort, wo er hingehört, auf (Kunst-) Rasen an der Werre im Ortsteil Remmighausen. Ganz in unmittelbarer Nähe zur Grundschule mit dem Remikenhus (Dorfgemeinschaftshaus), sowie zum Vereinsjugendheim und nah zur modernen Sporthalle mit dem Umkleidetrakt. Der Sportplatz wird täglich (sieben Tage die Woche) durch Training und Spiele von insgesamt 15 Mannschaften und als weiteren Sportgrund des TuS Eichholz-Remmighausen genutzt. Auf einem, wie die LZ schon zur Eröffnung titelte, schönsten Sportplatz im Kreise Detmold wird inzwischen auch wieder ansprechender und erfolgreicher Fußball geboten. Dies nun in der Kreisliga A Detmold.

Altekrüger

Fahrschule Duru

Schülerhilfe

Autohaus Stegelmann

Schiewe

Concordia

Vogt Reisedienst GmbH

Fahrschule Isaak

Barbara Walker Kinderbücher

More in Kreisliga A Detmold

%d Bloggern gefällt das: