Connect with us

Bezirksliga

Der Gastro-Report – RSV Barntrup

Mhm, lecker, ein Bierchen, dazu eine feine Stadionwurst. Fußball-Gott, was willst du mehr? Lippe-Kick macht den Gastro-Check. Nun ist der RSV Barntrup an der Reihe.

Alle Geschmäcker werden bedient

Gastro-Report (hk). Diese erneute Corona-Pause, die bis auf unbestimmte Zeit auch den lippischen Fußball lahmlegt, trifft auch die lokalen Medien mit voller Wucht. Natürlich lässt sich Lippe-Kick von dieser Zwangspause nicht entmutigen, kreiert immer wieder neue Ideen. Aus diesen entstehen dann freshe Rubriken. Wie etwa auch der Gastro-Report. Hier können die Vereine ihre kulinarischen Genüsse preisgeben. Das geschmacklich hochinteressante Warenangebot wird präsentiert, ebenso die Preisstruktur und Besonderheiten aus der Vereinsküche. Lippe-Kick möchte ganz gezielt die Vereine in den Fokus rücken, die Caterer, die mit viel Liebe zum Detail hungrige und durstige Besucher beglücken. Zur Premiere haben wir uns die Leckereien beim SV Diestelbruch/Mosebeck etwas genauer angeschaut. Nun verrät uns RSV Barntrup-Präsident Andreas Pape, was sein Verein für Köstlichkeiten anbietet.

Wollt Ihr lecker etwas Essen? Dann ab nach Barntrup!

 

Von Henning Klefisch

 

 

Himmlisch liest sich das schmackhafte Angebot bei den Roten Teufeln, die für die Bewirtung in Eigenregie verantwortlich sind. Pape s Augen glänzen, als er die Fleisch-Köstlichkeiten rühmt: „Ein Highlight sind sicher die Brat- und Currywürste von Buddeberg, die besten in der ganzen Region. Das“, legt er noch ein Zeugnis ab, „wurde uns auch schon von vielen Gästen bestätigt.“ Zu den Wurst-Kreationen wird gerne die Pommes Frites gereicht, wahlweise mit Mayonnaise, Ketchup, gerne auch in einer Kooperation auf den gut gewürzten Kartoffelstäbchen. Die Getränke-Vielfalt lässt nicht viele Zeitgenossen durstig zurück, entstehen in diesem Segment keinerlei Kalamitäten für die Besucher. Ob Bier, ein herrliches Herforder natürlich, Weizenbier von Detmolder, Kaffee, Tee, Kakao, Mischgetränke oder Softdrinks. Bei einem 0, 3 Liter-Getränk muss der konsumfreudige Besucher 1, 50 Euro berappen, der solide Kaffee lässt sich bereits für 1, 20 Euro schießen. Alle Geschmäcker werden hier bedient. Wenn es etwas frostiger wird und der Atem auch ohne Zigarettenkonsum für reichlich Nebel sorgt, dann wird liebend gerne der Glühwein gereicht, „mit und ohne Schuss“, lächelt er vor sich hin. Ebenso die Nachwuchsanhänger werden kulinarisch bei Laune gehalten. Mit ein paar Schokoriegeln. Am Samstag, dem Eldorado für Jugend-Spiele, gesellen sich Brezeln und Bockwürste dazu.

 

Neues Clubhaus ist im Blick

 

Man möchte fast schon spöttisch kommentieren, dass der Essens-Tempel seine Hochphase lange hinter sich hat. Gefühlt kurz nach der Währungsreform. Tatsächlich ist dem so, soll dieses Gebäude 2021 dem Erdboden gleichgemacht werden. Pape verrät gegenüber Lippe-Kick: „Stattdessen wollen wir an der Stelle ein vereinseigenes Clubhaus errichten, das natürlich um ein Vielfaches mehr bieten wird. Es soll die Maße 14 mal 6 Meter plus Terrasse haben.“ Der Mehrwert: Darin haben die Zuschauer immer die Möglichkeit, sich wettergeschützt aufzuhalten. Dort soll dann auch Fassbier angeboten werden. Nicht nur Speis und Trank stehen im Fokus: Mit moderner Medientechnik können Besprechungen, Schulungen, Versammlungen und auch kleine Feiern abgehalten werden. Finanziert wird das Projekt mithilfe des Förderprogramms Moderne Sportstätten 2022, frohlockt Andreas Pape im Lippe-Kick Gastro-Report.

Fahrschule Duru

Gaststätte Wittelmeyer – Der Grieche

Marktkauf Wiele

Wirtshaus Zum Raben

Pizzeria Rustica

More in Bezirksliga

%d Bloggern gefällt das: