Connect with us

Regionalliga West

TSV Alemannia Aachen – Am Tag des Jubiläums nach Münster

Der TSV Alemannia Aachen ist am heutigen Abend im Traditions-Duell zu Besuch bei den Preußen aus Münster. NRW-Kick schaut sich das etwas genauer an.

 

Alemannia möchte trotz personeller Situation weiter punkten

 

Am Tag des 120-jährigen Vereinsbestehens steht für die Alemannia am Mittwoch das Nachholspiel bei Preußen Münster auf dem Programm. Nach zuletzt zwei Siegen wollen die Schwarz-Gelben den positiven Trend im Preußenstadion (Anstoß 18.00 Uhr) fortsetzen.

 

Nach dem 3:1-Erfolg im Schlussakkord über Bonn stand für Stefan Vollmerhausen am Montag erst einmal die nächste personelle Bestandsaufnahme an. Das bereits üppig gefüllte Lazarett verzeichnete mit Robin Garnier (Probleme am Hüftbeuger) einen weiteren Zugang. Im Gegenzug hat André Wallenborn seine Blessur auskuriert und ist zumindest wieder eine Option für den Kader. „Wir werden trotz der vielen Ausfälle eine schlagkräftige Truppe ins Rennen schicken und an diesem ehrwürdigen Tag alles dafür geben, aus Münster etwas mitzubringen“, so der Trainer. Neben der ein oder anderen personellen Umstellung spielt auch ein taktisch anderer Aufritt in den Überlegungen des Alemannia-Coachs ein Rolle.

 

Die vom früheren Alemannia-Spieler Sascha Hildmann trainierten Gastgeber konnten sich nach dem Abstieg aus der 3. Liga auf Anhieb in der Spitzengruppe der Regionalliga West etablieren. Nach zuletzt vier sieglosen Spielen haben die Adlerträger allerdings den Anschluss an das Spitzenduo aus Essen und Dortmund etwas verloren. „Münster hat einen qualitativ gut besetzten Kader, der eine stabile Runde spielt“, sagt Vollmerhausen, der den kommenden Gegner am vergangenen Sonntag in Oberhausen noch einmal persönlich unter die Lupe nehmen konnte. „Die Mannschaft spielt gut, aber verliert am Ende unglücklich“, sieht Aachens Trainer eine Parallele zu der Phase, als die Alemannia sich trotz ansprechender Leistungen nicht mit Punkten belohnen konnte.

 

Die Schiedsrichteransetzung zur Partie des 6. Spieltags war am Dienstagmittag noch nicht bekannt. Auch wenn das letzte Aufeinandertreffen der Tivoli-Kicker mit dem SC Preußen Münster bereits mehr als sieben Jahre zurückliegt, haben Duelle beider Vereine eine lange Tradition. In der Bilanz sind bislang 30 Aachener Erfolge, 21 Unentschieden sowie 21 Siege für Münster gelistet. Informationen rund um das Spiel, das unverändert ohne Zuschauer stattfinden muss, gibt es ab 17.30 Uhr im Live-Ticker (www.alemannia-aachen.de/ticker) der Alemannia.

More in Regionalliga West

%d Bloggern gefällt das: