Connect with us

Gastro-Report

Gastro-Report – TuS Lockhausen

Mhm, lecker, ein Bierchen, dazu eine feine Stadionwurst. Fußball-Gott, was willst du mehr? Lippe-Kick macht den Gastro-Check. Nun ist der TuS Lockhausen an der Reihe.

 

„In Lockhausen kommt kulinarisch keiner zu kurz.“

Gastro-Report (hk). Diese erneute Corona-Pause, die bis auf unbestimmte Zeit auch den lippischen Fußball lahmlegt, trifft ebenfalls die lokalen Medien mit voller Wucht. Natürlich lässt sich Lippe-Kick von dieser Zwangspause nicht entmutigen, kreiert immer wieder neue Ideen. Aus diesen entstehen dann freshe Rubriken. Wie etwa auch der Gastro-Report. Hier können die Vereine ihre kulinarischen Genüsse preisgeben. Das geschmacklich hochinteressante Warenangebot wird präsentiert, ebenso die Preisstruktur und Besonderheiten aus der Vereinsküche. Lippe-Kick möchte ganz gezielt die Vereine in den Fokus rücken, die Caterer, die mit viel Liebe zum Detail hungrige und durstige Besucher beglücken. Hier verrät uns TuS Lockhausen-Fußball-Obmann und Gastro-Boss Matthias Höcker, was sein Verein für Köstlichkeiten anbietet.

 

Dieser Bericht wird präsentiert von:

 

Von Henning Klefisch

 

Der Magen hängt bis zu den Kniekehlen. Immer diese verdammte Rohkost, vorgesetzt von der besseren Hälfte. Die ist mit einer Prise mehr Gewissen gesegnet. Möglicherweise. Man kommt sich vor wie ein Kaninchen, wenn es tagtäglich Möhren, Paprika und Salat gibt, dies in allen kreativen Variationen. Man hört es leise im Ohr säuseln: Das ist doch für den guten Zweck. All dies garniert mit dem verbalen Zusatz, dass der Autor dieser Zeilen beim Kennenlernen im letzten Jahrzehnt eine bessere körperliche Konstitution vorweisen konnte. Nun gut, der Schreibtischjob fordert eben Opfer, unterstützt das Fast Food auf den Sportplätzen die veritable Gewichtszunahme vor allem im Bauchsektor. Aber: Was soll man denn nur machen? Nehmen wir doch mal als Beispiel eine beruflich orientierte Reise zum TuS Lockhausen. Man stellt seinen Skoda Superb ordnungsgemäß auf den Parkplatz neben dem Sportplatz „Am Sepp.“ Schon von weitem hört man die sonore Bass-Stimme von Matthias “Matze” Höcker, dem Alleskleber bei Lockse. Er hält alles zusammen, ist die gute Seele, zudem ein echter Macher. Wenn Höcker die Stimme hebt, steigert sich bei einem das Verlangen nach Würstchen und Pommes Frites. Auf Richtung Sündentempel, viele Kalorien. Egal, der Magen knurrt nicht, er bellt sogar. Ein echter Schnapper ist die Wurstware im Genusstempel in Lockhausen. Höcker rühmt die „unschlagbaren zwei Euro“, die für eine Bratwurst und Currywurst berappt werden müssen. Auch der beste Freund der Würstchen, die Pommes Frites, kann zu einem sozialen Preis von 1, 50 Euro mit Ketchup und Mayonnaise käuflich erworben werden. Bereits ein stattliches Vierteljahrhundert lang wird die Stadionwurst von der Fleischerei Johannmeier aus Milse geliefert. „Unsere Fans als auch unsere Gäste lieben diese Wurst und meistens wird auch mehr als eine verdrückt“, schmunzelt Höcker im Lippe-Kick Gespräch.

 

Steak “Lockse” als Zuschauermagnet

 

Wenn die Bedeutung der Partien sich steigert, dann wird das „berühmte Steak Lockse mit Krautsalat und Zwiebeln im Brötchen“ diniert. Für nur drei Euro, hergestellt von der Hausschlachterei Ingo Rhiemeier aus Rhiene. Das Steak Lockse ist durchaus als Zuschauermagnet wahrzunehmen. Der Zuständigkeitsbereich für den Verkauf von Speis und Trank fällt in die Hände von der Jugendabteilung des TuS Lockhausen. Die Fußball-Abteilung, hier konkret der Abteilungsleiter und die Fußballobmänner, dealen mit der flüssigen Ware, veräußern Getränke, verweilen hinter dem Tresen, ebenso in der Würstchenbude. Unter dem Zelt an der Theke kommt es zum echten Kaffee-Schnapper. Läppische ein Euro muss hierfür investiert werden. Das Herforder Bier aus Flaschen gibt es als kühlere Erfrischungsvariante. Höcker (Bild rechts) verrät augenzwinkernd: „Bei Derbys gibt es natürlich Bier vom Fass, gekühlt aus unserem eigenen Kühlhaus.“ Alster, Weizenbier und alkoholfreies Weizen gibt es für jeweils drei Euro. Unglaublich, aber Realität: Coca-Cola, Fanta, Sprite und Apfelschorle sind für je einen Euro zu haben. Wenn es zum naheliegenden Aschenplatz geht, dies meist im Winter, werden Speisen und Getränke in der Hütte am roten Rasen verkauft.

 

Street-Food-Markt und Cocktails

 

Vier Tage wird rund um das Fronleichnam-Wochenende eine Sport- und Funwoche veranstaltet, am Freitag wird ein Street-Food-Markt angeboten. Wenn es abends etwas dunkler wird, dann stillen die Verkaufsstände die Sehnsüchte der Schlemmer- und Genießer-Freunde. Höcker diktiert Lippe-Kick in den Notizblock: „Dort bieten wir frische Hamburger an, zubereitet von unserer Tennisabteilung, Süßkartoffelpommes mit selbstgemachten Dips. Gyros mit Krautsalat und Tsatsiki, kulinarisch verwöhnt von unserem Vorstand. Spanferkel vom Grill mit diversen Beilagen, zubereitet von unserem Mitglied und Nachbarn Volker. Eine Asia-Pfanne und frischen Reibekuchen mit Lachs.“ Ja Kruzifix, was für ein Genuss. Am Donnerstag und Sonntag wird ein opulentes Kuchenbuffet aufgetischt. Die Senioren- und die Turnabteilung kredenzen allerfeinste Backkunst. Cocktail-Freunde werden ebenso nicht vernachlässigt. Ob Caipirinha, Aperol Spritz, Gin Tonic, Hugo und vieles mehr, bei Lockse werden auch diese Geschmäcker bedient.

 

„Für jeden ist etwas dabei“

 

Auf dem Jugendsportfest im rund 3200 Einwohner-Ort ist das Durchschnittsalter vom Publikum naturgemäß etwas jünger, was natürlich auch zu einer Änderung im Warenangebot führt. Neben den oben genannten Speisen und Getränken komplettieren Süßigkeiten, Chips für die Kids, Monster-Slush, das coole Eisgetränk, und das gewöhnliche Eis die Optionen. Der TuS Lockhausen ist ein sehr aktiver Verein. Regelmäßig werden Hallenturniere veranstaltet. Dort stehen hausgemachte Frikadellen, Bockwurst, frische Salate, Brezeln und selbstgemachte Sandwiches zum Konsum bereit. Nicht nur die Balltreterei wird präferiert. Auch das traditionelle Skatturnier am Allerheiligen-Tag erfreut sich größter Beliebtheit. Im Sporthaus in Lockhausen findet diese von der Jugendabteilung des TuS Lockhausen organisierte Veranstaltung statt. Höcker erklärt: „Neben frisch gezapftem Bier wird auch der Grill angeschmissen und die Skatfreunde werden mit Köstlichkeiten wie Würstchen, Steaks, Bauchfleisch und frischen Salaten verwöhnt.“ Resultierend fasst der Grill-Maestro Matthias „Matze“ Höcker gegenüber Lippe-Kick zusammen: „Egal, ob bei Heimspielen der Seniorenabteilung, Heimspielen der Tennisabteilung, Osterfeuer, Sport- und Funwoche, Alte Herren-Turnier, Schauturnen oder Jugendturnieren, für jeden ist etwas dabei und die Auswahl ist groß“, spricht die eierlegende Wollmilchsau vom TuS Lockhausen nichts als die Wahrheit.

 

Nur mal so als Beispiel:

 

Longdrinks & Cocktails

 

Wodka-O/L8 MarkenCaipirinha11 Marken
Rum-Cola8 MarkenSex on the Beach11Marken
Cuba Libre11 Marken
Sekt / Prosecco6 MarkenPina Colada11 Marken
Hugo6 Marken
Aperol Spritz6 MarkenTutti Frutti (alkoholfrei)6 Marken
Erdbeer-Sekt6 MarkenIpanema (alkoholfrei)8 Marken

 

+ 2 Marken Pfand

More in Gastro-Report

%d Bloggern gefällt das: