Connect with us

Handball

TBV Lemgo Lippe – Spielverlegung beim BHC

Für den TBV Lemgo Lippe steht nunmehr ein anderes Datum für den Spielbesuch beim Bergischen HC an. NRW-Kick sagt euch, was die Gründe dafür sind.

Spiel beim BHC wird verlegt

 

OWL-Sport. (hk). Nachdem am Mittwoch mit Gedeón Guardiola (Spanien), Jonathan Carlsbogård und Peter Johannesson drei TBV-Spieler das WM-Halbfinale erreicht haben, haben die Verantwortlichen des TBV Lemgo Lippe Gebrauch von der Möglichkeit gemacht, einen Antrag auf Spielverlegung bei der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga zu stellen. Dies betrifft das erste Spiel nach der WM-Pause, die Partie beim Bergischen HC, angesetzt für Samstag, den 6. Februar 2021, um 18.30 Uhr. Die Liga hat dem Antrag stattgegeben, der neue Termin ist noch nicht fixiert. Dies wird voraussichtlich in der kommenden Woche erfolgen.

 

Die Option, eine Spielverlegung zu beantragen, war den Vereinen im Zuge der Corona-Situation eingeräumt worden, um Wettbewerbsnachteile zu vermeiden, zum Beispiel im Fall, dass Spieler nach ihrer Rückkehr aus Ägypten in Quarantäne müssen und daher gegebenenfalls beim ersten Bundesligaspiel nach der WM-Pause nicht eingesetzt werden können. Die Spieler der Mannschaften, die jetzt im Halbfinale stehen, kehren in jedem Fall erst Anfang nächster Woche zurück, da sie am Sonntag entweder das Spiel um Platz 3 oder das Finale bestreiten werden.

More in Handball

%d Bloggern gefällt das: