Connect with us

Kreisliga A Detmold

SuS Pivitsheide II – Kaderplanung erhält ein Gesicht

Mit einigen spannenden Neuzugängen wartet der Tabellenletzte der Kreisliga B Detmold auf. SuS II-Coach Jörg Jöstingmeier lässt seine exzellenten Kontakte spielen. Bei Lippe-Kick haben wir die Namen.

 

 

Vielversprechende Neuzugänge

Kreisliga B Detmold (hk). Eine neue Euphorie-Welle erfasst den SuS Pivitsheide II. Rund um den jüngsten Nikolaus-Tag wurde bekannt, dass Jörg Jöstingmeier das verwaiste Traineramt übernimmt. Unter dem neuen Coach vermeldet das Schlusslicht vom Detmolder Kreisunterhaus jetzt einige spannende Neuzugänge, die für Optimismus sorgen. Unabhängig von der beängstigenden Corona-Pandemie, die alle Planungen mit einer hohen Dosis an Unberechenbarkeit versieht, soll die Tristesse, die mit Blick auf die spärliche Ausbeute herrscht, in Tatendrang umgewandelt werden. Die Pivitker wollen unter dem Trainerfuchs Jöstingmeier, der mit allen Wassern gewaschen ist, für Aufbruchstimmung sorgen, zu alter Stärke zurückkehren. Die Liste der Neuzugänge steigert die gute Laune bei den Lila-Grünen.

 

Dieser Bericht wird präsentiert von:

 

 

Von Henning Klefisch

 

Es hat schon fast etwas von einer Völkerwanderung. Die Strecke: Läppische vier Kilometer vom Niedernfeldweg in Heidenoldendorf nach Pivitsheide. Gleich neun Spieler wurden vom Liga-Konkurrenten SG Hiddesen/Heidenoldendorf II an die Hebbelstraße gelockt. Die Rede ist von Karamo Camara, Stefan Pauls (Bild links), Stefan Hildebrandt, Andreas Heide, Rudolf Klause, Tim Sawatzki, Sergej Ruppel, Henry Dakat und Perwer Amouka. Harry Pauls hat zuletzt beim Post TSV Detmold III gespielt, Fabian Schramm (Bild rechts) beim A-Ligisten TuS Eichholz/Remmighausen. Praktisch: Alle Neuverpflichtungen sind ab sofort spielberechtigt. „Trotz schwieriger Gespräche bedanke ich mich bei der SG Hiddesen/Heidenoldendorf, dass wir vor allem im Interesse der Spieler eine Lösung gefunden haben“, erklärt SuS-Obmann Henning Diekmann zufrieden gegenüber Lippe-Kick. „Ich freue mich, dass wir so viele Spieler für unsere Zweite gewinnen konnten.“ Dennoch lässt der Obmann mehr als ein Hintertürchen offen, deutet an: „Wenn die Jungs Talent und Einstellung zeigen, dann kann auch jeder die Chance in der Kreisliga A bekommen.“ In der Breite, aber auch in der Spitze hat sich das Kellerkind deutlich verbessert. Dass noch längst nicht alles verloren ist, zeigte das couragierte Auftreten gegen den TuS Kachtenhausen im finalen Spiel vor der abermaligen Corona-Pause. Nach einem Rückstand gewann das Schlusslicht mit 2:1 gegen den Aufstiegskandidaten. Der kickende Obmann Diekmann bestach mit einem Freistoß-Strahl aus der Distanz. Ebenso in der SuS-Ersten wurde der eifrige Obmann aktiv. Durch den längeren Ausfall der Keeper Leon Wulf und Marcus Alf (Bild links unten) warf Diekmann seine Angel nach dem Schnapper Marvin Schulz aus. Der Mittzwanziger ist ein Rückkehrer, taugt zum Hecht im Karpfenteich. Schulz kommt vom Bielefelder A-Ligisten TuS Hillegossen. Die Entwicklung im Personalsektor ist äußerst anregend. Der 35-jährige Diekmann freut sich: „Der Großteil der beiden Seniorenteams hat für die neue Saison bereits zugesagt. Die bisherigen Gespräche mit externen Leuten liefen vielversprechend.“ Weitere Zugänge sind demnach realistisch. Jöstingmeier spricht hierbei von einer Handvoll an Neuzugängen, die bereits ihre Zusage für die neue Saison gaben.

Fahrschule Duru

Bahnhof-Apotheke Detmold

RA Schuhmacher

Autohaus Stegelmann

Concordia

Vogt Reisedienst GmbH

Vigilant Team Sports

Fahrschule Isaak

Taskin Haustechnik

More in Kreisliga A Detmold

%d Bloggern gefällt das: