Connect with us

Jugendfussball

Jugendfußball – FC Fortuna Schlangen: Jugendtraining wieder möglich

Auf diese Nachricht haben die hiesigen Fußballer sehr lange gewartet. Endlich darf wieder gezaubert werden. Zumindest gilt dies für die Kids. Lippe-Kick weiß hier mehr dazu.

 

 

Fortuna Schlangen: Ab Montag, 8. März: Endlich wieder Jugendtraining auf dem Rennekamp

 

 

Jugendfußball. Grünes Licht für mehr als 200 Kinder und Jugendliche von Fortuna Schlangen: Ab Montag, 8. März, rollt der Fußball wieder auf dem Sportplatz Rennekamp. Viele Jugendmannschaften können dann ihr Training wieder aufnehmen. Natürlich unter strikten Hygieneauflagen, einschließlich Maskenpflicht und Abstandsregelungen auf dem Gelände.

 

Die 8-10-jährigen E2-Kids werden am Montag gegen 16.45 Uhr mit ihren Trainern Steffen Ulrich und Kevin Baumeister die ersten sein, die nach rund 125 Tagen einen Fußball auf dem Kunstrasen an der Badstraße Richtung Tor kicken werden. Möglich ist der Start, weil im Kreis Lippe der so genannte Inzidenzgrenzwert unter 100 ist oder sein wird. Wenn ein Landkreis bzw. eine Region diesen Grenzwert unterschreitet, können auch Sportvereine unter Auflagen den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen.

 

 

Foto: Fortuna Schlangen beginnt am Montag wieder mit Jugendtraining. Bei den Vorbereitungen: Jugendobmann Detlef Baumeister (hinten links), Marco Dornhof, Koordinator für Corona-Maßnahmen bei Fortuna (hinten rechts). Von links nach rechts vorn: Mark (8), Finn (8), Paul (9) und Mika (8) vom F1-Team präsentieren unterschiedliche Desinfektionsgeräte. 

“Wir haben die letzten Tage genutzt, den Rennekamp für diesen Tag X vorzubereiten. Dabei konnten wir von unseren vielfältigen Erfahrungen in der ersten Lockdown-Phase hervorragend profitieren. Unsere damalige Vorreiterrolle ist auf sehr positives Echo gestoßen. Auch der Fußballkreis hat unser Engagement ausdrücklich gelobt”, so Marco Dornhof, der zusammen mit Jens Riepenhausen bei Fortuna Schlangen für die Umsetzung der Corona-Maßnahmen verantwortlich ist.

 

 

Das Training startet zunächst für alle Fußballteams von den Minikickern bis zu den C-Jugendlichen (bis einschließlich 14 Jahre). Marco Dornhof zum Procedere: “Wir können ab kommenden Montag in unteren Jugendklassen kontaktloses Training bis 20 Personen  unter Einhaltung der bekannten Hygieneordnung durchführen. Die einzelnen Teams werden mit ihren Betreuerinnen und Betreuern durch eine “Hygieneschleuse” geleitet und nach dem Training durch einen separaten Ausgang an der Badstraße vom Platz gehen. Die nachfolgenden Mannschaften betreten den Platz erst, wenn die vorherige diesen komplett verlassen hat.”

 

Für Dornhof ist ganz wichtig, dass insbesondere die Eltern ihre Rolle ohne Murren einnehmen, auch wenn es einigen (in der ersten Lockdown-Phase) schwerfiel: “Eltern, Großeltern oder andere Besucher haben vorerst keinen Zutritt zum Sportgelände. Wir freuen uns, wenn die Kinder bis zum Trainingsgelände zum Beispiel von ihren Eltern begleitet und auch wieder abgeholt werden. Während der Trainingszeit dürfen Nichttrainierende den Rennekamp nicht betreten. Das gilt selbstverständlich nicht, wenn eine Vollmacht des Vereins oder der Gemeinde für entsprechende Personen vorliegt.” Außerhalb der Trainingszeiten bleibt der Rennekamp wie bisher geschlossen.

 

Es besteht die Aussicht, dass die B- und A-Jugendteams sowie die Senioren bald auch ihr Training aufnehmen dürfen.

 

 

 

 

KFZ Rothbauer

Altekrüger

Fahrschule Duru

Bahnhof-Apotheke Detmold

RA Schuhmacher

Schülerhilfe

Autohaus Stegelmann

Stadtwerke Bad Salzuflen

Concordia

Swiss Life Select

Vogt Reisedienst GmbH

Vigilant Team Sports

Fahrschule Isaak

Gaststätte Wittelmeyer – Der Grieche

Marktkauf Wiele

EDEKA Wiele

Wirtshaus Zum Raben

Pizzeria Rustica

Barbara Walker Kinderbücher

Taskin Haustechnik

More in Jugendfussball