Connect with us

Kreisliga B2 Lemgo

TSG Holzhausen/Sylbach – Hintergründe zum Koring-Aus

Diese Nachricht rüttelt wach. Denn: Völlig unerwartet kam sie, was auch TSG-Obmann Benno Wehmeier gegenüber Lippe-Kick so klarstellt. In diesem Bericht gibt es mehr dazu.

Überraschend, aber chancenlos

 

Kreisliga B2 Lemgo (hk). Zumindest imaginär rattert die Rauswurf-Quote, hoch und nieder, immer wieder. Im Kopf überlegt man sich, wer im lippischen Fußball denn besonders fest im Sattel sitzt und wer eher im Rodeo-Style den Abflug machen könnte. Als Lippe-Kick bereits Ende Februar vom Abgang des Jörg Koring von der TSG Holzhausen/Sylbach erfuhr, wurden die Augen etwas nachdrücklicher gerieben. Einen Wimpernschlag später staunte auch die lippische Fußballgemeinde nicht schlecht, als wir diese Breaking-News über die sozialen Kanäle unter das Volk brachten.

 

Kompetent und gut beraten lassen? Dann ab zur:

 

 

Von Henning Klefisch

 

Kurz schütteln musste sich auch TSG-Strippenzieher Wehmeier, der von diesem Rückzug richtig überrascht wurde. Immerhin hat es gerade einmal 48 Stunden vor dieser weitreichenden Entscheidung doch einige Planungen gegeben. Diese wurden gemeinsam durchgeführt. „Mir hat Jörg nur gesagt, dass er aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen kann. Das war wirklich überraschend für mich. Es gab aber keine Möglichkeit, Jörg noch umzustimmen, was ich sehr schade finde, da er wirklich gute Arbeit geleistet hat, in allen Belangen, sportlich und auch neben dem Platz“, so Wehmeier. Die Statistik bestätigt ihn. Mit 19 Punkten nach neun Partien belegten sie den starken vierten Rang im B2 Lemgo-Klassement.

Trotz der großen Enttäuschung ist es für ihn Ehrensache, dass er seinem ehemaligen Weggefährten für zukünftige Aufgaben alles Gute wünscht, sich zudem für die geleistete Arbeit recht herzlich bedankt. „Ich denke, wir hatten immer ein sehr gutes Verhältnis zueinander“, findet Wehmeier mit Blick auf den langjährigen Jugendtrainer vom SC Bad Salzuflen.

 

Koring/Leike haben Ja gesagt

 

Die in diesen Tagen so bleierne Corona-Situation erschwert die Lage um ein Vielfaches. Die Trainersuche verläuft nicht paradiesisch. Da es wohl frühestens im August 2021 mit der neuen Serie weitergehen wird, ist noch etwas Zeit, möchte Wehmeier sich keineswegs zu viel Druck aufbürden. Nur so viel: „Natürlich habe ich schon einige Gespräche geführt, aber einen Namen kann ich derzeit noch nicht nennen.“ Für die Zweitvertretung gibt es nun die überaus wohltuende Klarheit. Simon Koring (Bild links) und Frederik Leike (Bild rechts), die den Senkrechtstarter TSG Holzhausen/Sylbach II bis auf den zweiten Rang führten, haben ihr Ja-Wort für eine weitere Spielzeit gegeben. Immerhin hier herrscht also personelle Kontinuität vor.

Swiss Life Select

More in Kreisliga B2 Lemgo