Connect with us

NRW-Kick

Regionalliga West – Alemannia Aachen: am Samstag Prestigeduell bei RW Essen

Nach dem Einzug ins Halbfinale des Bitburger-Pokals geht es in der Liga weiter. Mehr lest ihr hier bei NRW-Kick.

 

Der Fokus liegt auf Essen

 

Englische Woche endet mit Prestigeduell

 

NRW-Kick. Nur drei Tage nach dem hart umkämpften Einzug ins Halbfinale des Bitburger-Pokals steht für die Alemannia das Prestigeduell bei Rot-Weiss Essen auf dem Programm. War der Westschlager in der Vergangenheit immer ein Zuschauermagnet an der Hafenstraße, so ertönt der Anpfiff an diesem Samstag um 14.00 Uhr leider vor leeren Rängen.

 

Schwere Beine, aber keine weiteren Verletzten. Das war nach dem Ergebnis die zweite freudige Bilanz aus dem Pokalspiel unter der Woche in Bergisch Gladbach. „In Essen werden wir wahrscheinlich weniger Ballbesitz haben und werden entsprechend mehr laufen müssen“, sagt Kristoffer Andersen, der daher frische Leute ins Rennen schicken wird. „Wir tun gut daran, noch nicht an das Pokal-Halbfinale zu denken und uns nur auf Essen zu fokussieren“, fordert der Trainer.

 

 

Duelle in Essen bedürfen normalerweise sowieso keiner zusätzlichen Motivation. „Wir können als erste und vielleicht einzige Mannschaft in dieser Saison in Essen gewinnen“, sieht Andersen jedoch noch einen zusätzlichen Anreiz für sein Team. Nach sechs Siegen in Folge will RWE weiter Druck auf Dortmund aufbauen und könnte mit einem Sieg zumindest vorrübergehend wieder die Tabellenführung übernehmen.

 

 

Vor dem 87. Ligavergleich der beiden DFB-Pokalfinalisten von 1953 spricht die Bilanz für die Gastgeber. 39 Essener Erfolgen stehen bislang 31 Aachener Siege und 16 Unentschieden gegenüber. Geleitet wird des traditionsreche Duell von Schiedsrichter Alexander Ernst aus Schwerte. Wie üblich bietet die Alemannia für alle Anhänger ab 13.30 Uhr einen Live-Ticker (www.alemannia-aachen.de/ticker) an.

 

Quelle: TSV Alemannia Aachen.

More in NRW-Kick