Connect with us

Unvergessene Vereine

Unvergessene Vereine – Detmolder Ballspiel-Club

In Lippes größter Stadt spielen derzeit so einige Teams. Neben dem Post TSV Detmold auch der SC Türkgücü Detmold, dazu CSL Detmold und der FC Lippe Detmold. Vor knapp einem Jahrhundert wurde der Detmolder BC ins Leben gerufen.

 

 

 

DBC mit interessanten Vergleichen

 

Unvergessene Vereine (hk). Die Fußballpause wird uns noch für geraume Zeit beschäftigen. Die legendären Lippe-Kick-Vor- und Nachberichte sind wohl bis Sommer 2021 eher Traum als Realität. Redaktionelle Not macht eben erfinderisch und so kramen wir etwas genauer in der Rubrik „Unvergessene Vereine.“ So einige Teams haben wir an das Tageslicht der lippischen Öffentlichkeit befördert. Einige Oh’s und viele Ah’ s waren die Konsequenz. Der Fachmann staunt und der Laie wundert sich. Nun gehen wir noch tiefer in die Geschichtsbücher zurück, sogar bis in die Epoche der Weimarer Republik. In der Residenzstadt besaß der Fußballsport stets eine besonders große Bedeutung. Der ruhmreiche TSV Detmold war 1950 sogar Westdeutscher Amateurmeister. Den VfB Detmold hatten wir bereits im Porträt, nun ist der Detmolder Ballspiel-Club an der Reihe.

 

Ihr sucht auf die Schnelle einen neuen Job? Dann meldet euch bei:

 

Von Henning Klefisch

 

 

Der Verein wurde am 5. November 1924 gegründet und am 27. November 1925 im Westdeutschen Spielverband aufgenommen. Er umfasste zu Beginn 35 Mitglieder und stellte für die Verbandsspiele eine Mannschaft. Als Vereinslokal wurde das Hotel „Zum Hermann“ erwählt. Der Verein wuchs im nächsten Jahr auf zwei aktive und zwei Jugendmannschaften bis auf circa 75 Mitglieder an. In den Verbandsspielen konnte die DBC-Equipe meistens einen mittleren Tabellenplatz erringen. Fortan bestritt die Mannschaft der Residenzler ein Freundschaftsspiel gegen die Militärmannschaft VfL Lübeck und spielte in diesem 2:2-Unentschieden. Gegen die Reservemannschaften von VfB Bottrop und Germania 06 Bochum unterlag sie nur knapp. Das Vereinslokal wurde später das Hotel „Preußischer Hof“, Lange Straße in Detmold. Die Vereinsleitung liegt zur damaligen Zeit in den Händen folgender Herren: Ingenieur Hans Epvint als 1. Vorsitzender, Heinz Haase als 2. Vorsitzender, Fritz Herbst als 1. Schriftführer, Wilhelm Schöttker als 2. Schriftführer. Dies scheint eine der zahlreichen Vereins-Gründungen zu sein, die beim Übertritt vom L.R.V. zum A.T.S.B. oder ähnlichem entstanden sind.

 

 

 

 

Logo-Quelle: VfB Bottrop, alchetron.com

 

 

 

More in Unvergessene Vereine