Connect with us

Abseits vom Platz

Abseits vom Platz – Teil 11: Charity-Aktion TBV Lemgo III

Einfach nur vorbildlich, was der TBV Lemgo III für ein enormes Mitgefühl zeigt. Lippe-Kick erzählt euch die Geschichte dazu.

 

TBV Lemgo III unterstützt „OWL zeigt Herz“

Abseits vom Platz (bs). Die fußballfreie Zeit sinnvoll nutzen. Viel Empathie für die Mitmenschen zeigen. Vor allem für den benachteiligten Teil der Gesellschaft. Dies kann sogar sportlich erledigt werden. Auch wenn Fußball die schönste Nebensache der Welt ist, Vergnügen und Spaß häufig im Vordergrund stehen, wollen wir uns heute mal mit einem etwas ernsteren Thema auseinandersetzen. Es geht um die beiden Charity-Aktionen des TBV Lemgo III – „OWL zeigt Herz“ und den „SOLOcharity Ride“. Wir haben mit dem Kicker Edwin Hildebrandt vom TBV Lemgo III gesprochen, der uns zu diesem wichtigen Thema einige Inhalte schildern kann.

 

Ihr wollt Auto fahren lernen? Eure Fähigkeiten auffrischen? Dann meldet euch bei:

 

 

 

Von Björn Schran

 

 

„Ein besonderes Anliegen des Vereins ist die Aktion „OWL zeigt Herz“. Denn in den Bereichen Sport, Kultur und Musik werden Kinder und Jugendliche durch viele qualifizierte Helfer und Therapeuten begleitet und gefördert. Auch der bekannte Schauspieler Ingo Naujoks (bekannt aus „Morden in Norden“) unterstützt dieses Projekt. Normalerweise finden jährlich auch Events statt. Doch aufgrund der Corona-Krise sind diese im letzten und dieses Jahr ausgefallen. Deshalb würden wir uns auch auf weitere Unterstützung freuen“, erklärt Hildebrandt (Bild links) gegenüber Lippe-Kick. Auf dem folgenden Link kann man sich anmelden und für das TBV-Unterstützungsprojekt eine kleine Spende tätigen: https://www.owlzeigtherzev.de/home/spenden/

 

Fahrrad fahren für den guten Zweck!

 

Am 20. Juni 2021 findet Deutschland- und Europaweit die Aktion „Allein auf dem Rad“- der „SOLOcharity Ride 2021“ der McDonalds-Kinderhilfe statt – gemeinsam für Familien schwerkranker Kinder. Allein im letzten Jahr haben über 400 Teilnehmer mitgemacht. Es sind über 100.000 Euro an Spendengeldern für den guten Zweck erfahren worden. Deshalb soll sich auch in diesem Jahr wieder aufs Fahrrad geschwungen werden. Denn dem Verein vom TBV Lemgo ist es eine besondere Herzensangelegenheit, die Arbeit des Ronald McDonald-Haus Bad Oeynhausen zu unterstützen. Die Motivation von TBV Lemgo III-Akteur Edwin Hildebrandt resultiert aus einem Schicksalsschlag.

 

„Unser Familienleben stand Kopf.“

 

„Vor circa eineinhalb Jahren haben wir als Familie selbst einen Monat im Ronald McDonald-Haus in Bad Oeynhausen gewohnt. Unser damals drei Monate alter Sohn sollte ursprünglich für einen kleinen Eingriff ein paar Tage im HDZ- Oeynhausen bleiben. Doch als plötzlich eine größere Herz-Operation notwendig wurde und aus vier Tagen vier Wochen wurde, stand unser Familienleben Kopf. Wie soll da der Alltag mit den anderen beiden Kindern funktionieren?
Im Ronald McDonald-Haus Bad Oeynhausen fanden wir ein Zuhause in unmittelbarer Nähe zur Klinik. Das war ein riesengroßes Privileg für uns als Familie. Es hat uns trotz der schweren Zeit geholfen, als Familie ein Stück weit Alltag zu erleben und zusammen sein zu können.
Diese Häuser sind wie ein Zuhause auf Zeit für Eltern/Familien von schwerkranken Kindern.
Leider haben wir aber auch erfahren müssen, wie wichtig es ist, in wenigen Minuten im Krankenhaus sein zu können, wenn sich der Gesundheitszustand des Kindes verschlechtert“.

 

Aufbauende Gespräche und wertvolle Freundschaften

 

Und: „In den großen Gemeinschaftsräumen hat man immer wieder die Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.
Nach langen und zermürbenden Krankenhaustagen erlebten wir viele aufbauende Gespräche und es entstanden einige wertvolle Freundschaften.
Zweimal die Woche versorgen Ehrenamtliche die Familien mit einem köstlichen Frühstück beziehungsweise Abendessen. Zwischendurch gibt es Kuchen oder andere Aufmerksamkeiten, frische Handtücher und Bettwäsche, Getränke und viele sonstige Dinge des alltäglichen Bedarfs stehen zur Verfügung.“

 

Jede Spende zählt

 

Hildebrandt stellt abschließend fest: „Da nur ein Teil der Kosten über die Krankenkassen finanziert wird, benötigen diese Häuser Spenden.
Und genau dafür schwinge ich mich mit einigen anderen am 20. Juni aufs Fahrrad und würde mich über jeden freuen, der diese wertvolle Arbeit finanziell unterstützen würde. Auf dem folgenden Link können Sie für unser wichtiges Anliegen spenden. Für jede kleine Spende würden wir uns und besonders die Kinder sich sehr freuen.“

 

Edwin Hildebrandt empfiehlt: https://solocharityride.mdk.org/Event.html?tw_e=A53D1

 

 

 

 

 

Bild-Quelle: mcdonalds-kinderhilfe.org

More in Abseits vom Platz