Connect with us

Eishockey

Eishockey – HEV: Neuzugang Philip Lehr

Goalie mit DEL-Erfahrung für die Ice Dragons. NRW-Kick präsentiert weitere Einzelheiten zu dieser Personalie.

 

 

Philip Lehr verstärkt den Herforder Oberligakader

 

OWL-Sport. Fangsicher – der Herforder Eishockey Verein präsentiert mit Philip Lehr den nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Der 27-jährige Torhüter wechselt von den Blue Devils Weiden aus der Oberliga Süd zu den Ostwestfalen und bringt viel Erfahrung auf einer der Schlüsselpositionen mit.

 

Der Herforder Neuzugang blickt auf fast 200 Einsätze in der Oberliga, über 40 Einsätze in der DEL2 und sogar 19 Einsätze in der DEL zurück. 2010 wurde er mit der U18 des Heilbronner EC/Jungadler Mannheim Deutscher Meister und zählte 2013 (Eisbären Berlin) und 2015 (Adler Mannheim) jeweils zum Kader des Deutschen Meisters in der DEL. Von der U16 bis zur U20 spielte Philip Lehr in der Deutschen Nationalmannschaft und nahm in der Saison 2012/2013 auch an der U20-WM teil.

 

„Besonders gerne blicke ich auf die Zeit bei den Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg zurück. Dort hatten wir ein tolles Mannschaftsgefüge“, benennt der Neu-Ostwestfale eine seiner wichtigsten Stationen. In Nürnberg sammelte der Goalie auch seine Eiszeit in der DEL, bevor ihn der Weg in die Oberliga führte. In Duisburg, Erfurt, bei den Hannover Indians und in Weiden hütete er jeweils das Tor und kehrt nun in den Norden zurück.

 

„Ich habe selbst noch nie in Herford gespielt und bis vor einiger Zeit hatte ich auch kaum eine Vorstellung vom sportlichen Umfeld. Aber ich kenne Ralf Rinke sehr gut und er hat sehr viel Positives von seiner ersten Saison bei den Ice Dragons berichtet“, äußert sich Philip Lehr über die ersten Kontakte zum HEV.

 

Die Verantwortlichen des Herforder Eishockey Vereins sind sicher, dass mit der Erfahrung von Philip Lehr der zukünftige Oberligakader der Ice Dragons weiter gestärkt wird und sich die heimischen Fans bereits jetzt auf die kommende Eiszeit freuen dürfen.

More in Eishockey