Connect with us

Kreisliga C1 Lemgo

C1 Lemgo – Die große EM-Umfrage

Die Fußball-Europameisterschaft wirft ihre Schatten voraus. Grund genug, damit Lippe-Kick sich mal dazu im lippischen Fußball umhört.

 

„Wäre richtig gut, wenn wir das Ding holen.“

 

Kreisliga C1 Lemgo (hk). Mann, oh Mann, oh Mann, wie nur die Zeit vergeht. Beachtliche 13 Jahre ist es schon her, als mal so richtiges EM-Feeling beim Autor dieser Zeilen aufkam. In Bern mit den Fußball-Stars wie Ruud van Nistelrooy, Thierry Henry oder Gianluigi Buffon im Tête-à-Tête. Im Dienste der UEFA. Was für eine tolle Zeit, so hautnah dabei zu sein, wenn die besten Fußballer Europas um die Kontinental-Krone kämpfen. Bei der EM 2008 waren es mit Österreich und der Schweiz zwei Länder, bei der am 11. Juni beginnenden Europameisterschaft sind es sogar zwölf Ausrichter. Nun haben wir uns bei den lippischen Fußballern ganz galant umgehört. Die Kreisliga C1 Lemgo macht den Anfang.

 

Ihr habt lecker Appetit? Dann ab nach Almena!

 

 

Lippe-Kick: Findest Du es richtig, dass während einer Pandemie die EM in zwölf Ländern stattfindet?

 

Alexander Hoffmann (Trainer TuS Almena): „Ich persönlich finde die EM in so vielen Ländern nicht so schlimm, auch nicht in Zeiten von einer Pandemie, weil gerade im Profifußball anscheinend je eigene Gesetze gelten. Vorschriften und Hygiene-Maßnahmen werden auch dort sicherlich großgeschrieben.“

 

Peter Unruh (Spieler VfB Matorf): „Ich finde es nicht nur richtig, sondern auch wichtig, dass wir endlich mal ein Stück weit zum normalen Leben zurückfinden. Die EM wird uns da sicher alle etwas mitnehmen. Ich hoffe auch, dass viele Zuschauer zugelassen werden – das Champions-League-Finale mit den Gesängen war doch wieder der Hammer.“

 

Andreas Adler (Trainer SC Extertal III): „Na, da geht es um viel Geld. Da haben wir kleinen Leute nichts zu melden. Denen ist es egal, was bei uns im Amateur-Bereich abgeht und wie wir klarkommen müssen.“

 

Bodo Phillips

Bodo Phillips (Trainer RSV Schwelentrup): „Während einer Pandemie internationale Spiele auszutragen, finde ich persönlich als nicht richtig. Die nationale Ebene ist wichtig, denn dort hängen viele Arbeitsplätze dran! Damit meine ich nicht die der Profis.“

 

Joachim Drews (Obmann SG Bega/Humfeld): „Es geht halt um viel Geld, da wird dann einiges möglich. Tests, Impfungen, das geht halt bei Profis, wie in anderen Sportarten auch. Richtig finde ich das nicht, aber wie gesagt, die gehen halt alle ihrem Beruf nach. Das machen wir ja auch.“

 

Lippe-Kick: Wie zufrieden bist Du mit der Löw’ schen Kaderauswahl?

 

Hoffmann: „Den Kader finde ich ganz okay. Ich muss persönlich aber auch dazu sagen, dass ich nicht viele Länderspiele gucke. Ich finde eher den Vereins-Fußball interessant.“

 

Unruh: „Löw hat endlich seine Fehler korrigiert und die Besten nominiert. Ich verstehe sowieso nicht, warum man in einer Nationalmannschaft einen Umbruch startet und Spieler aussortiert, die zwar besser sind und eigentlich im besten Alter (Müller war ja damals erst 29 Jahre alt), aber für die „Jungen“ geopfert werden. Gerade in der Nationalmannschaft sollten immer die besten Spieler spielen – egal wie alt.“

 

Adler: „An Müller und Hummels Stelle hätte ich es nicht gemacht. Erst aussortieren lassen und dann wieder hingehen. Sie sollen sich schonen, den Urlaub genießen mit der Familie. Es gibt genug junge Spieler.“

 

Phillips: „Löw seine Kader-Planung halte ich für okay. Es gibt immer was zu meckern beziehungsweise, was man anders machen würde. Nur, er alleine entscheidet über den Kader am Ende. Ich persönlich freue mich über Müllers und Hummels`-Nachnominierung, denn die beiden sind ein wichtiger Faktor in der Mannschaft.“

 

Drews (Bild rechts): „Da können wir Schalker leider nicht helfen (schmunzelt). Das ist wohl schon das Beste, was zur Verfügung steht. Gut finde ich, dass Müller mit dabei ist. Der macht auf dem Platz richtig Theater und sorgt für Stimmung. Die „Zecke“ (Anm. d. Red.; BVB-Spieler Mats Hummels) ist für mich zu langsam, da nützt dir auch keine Erfahrung, wenn so eine französische Rakete an dir vorbeirauscht.“

 

Lippe-Kick: Deine Meinung? Wie weit kommt das DFB-Team bei dieser Europameisterschaft?

 

Hoffmann: „Die werden eine ordentliche Rolle spielen. Das Halbfinale wird beziehungsweise sollte das Ziel sein.“

 

Unruh: „Ich denke, es gibt bessere Mannschaften als die deutsche. Und zwei davon spielen in unserer Gruppe! Frankreich (Topfavorit) und Portugal. Wenn wir die Gruppe überstehen, ist alles möglich. Aber ich bezweifle das ehrlich gesagt. Ich bin natürlich extrem für die DFB-Elf und für meinen Sohn wird es das erste Turnier, das er bewusst verfolgen und mitfiebern wird. Es wäre natürlich richtig gut, wenn wir das Ding holen.“

 

Adler (Bild links): „Mal sehen, ob sie die Gruppe überstehen.“

 

Phillips: „Ich denke, wir werden es bis ins Viertelfinale schaffen, mit etwas Glück sogar weiter.“

 

Drews: „Ich hoffe mal, dass wir die Vorrunde überstehen werden. Das wird aber verdammt schwer.“

 

 

 

Lippe-Kick: Welche Teams sind für Dich im Favoritenkreis anzusiedeln und warum?

 

Hoffmann: „Mein Geheimfavorit auf die EM ist schon seit Jahren immer Belgien. Nur, leider haben sie es immer verbockt.
Ich denke, wenn keine große Überraschung dabei ist, wird es Frankreich oder England für sich entscheiden.“

 

Unruh: „Frankreich sollte unter normalen Umständen das Ding gewinnen. Die haben in allen Mannschaftsteilen Weltklasse-Spieler, aber vor allem in der Offensive, wie etwa Mbappé, Dembélé, Coman oder auch Benzema. Aber wir wissen ja, im Laufe eines Turniers kann alles passieren.“

 

Adler: „Favoriten habe ich jetzt nicht. Im Fußball ist ja alles möglich!“

 

Phillips: „Favoriten sehe ich in Frankreich, aber ich habe das Gefühl, dass sich eine kleine Nation dieses Mal weit nach vorne spielen wird.“

 

Drews: „Favoriten gibt es für mich nicht, da jeder Zeit dank Corona (siehe Handball-WM) alles passieren kann. Dann fehlen dir mal eben vier, fünf Stammspieler und aus die Maus. Sollte aber alles glattlaufen, sind es die üblichen Verdächtigen wie Frankreich, Spanien, Italien und England. Vielleicht als Überraschung die Belgier. Wichtiger ist mir aber die Kreisliga.“

More in Kreisliga C1 Lemgo