Connect with us

3. Liga

3. Liga – FC Viktoria Köln: Bauen auf den eigenen Nachwuchs

Auf Eigengewächse setzt die Viktoria aus der Domstadt. Bei NRW-Kick seht ihr hier mehr dazu.

 

Niklas May schafft den Sprung zu den Profis

 

NRW-Kick. Erneute Bestätigung der guten Nachwuchsarbeit von Viktoria Köln: Niklas May, vor zwei Jahren aus der Jugend von RB Leipzig nach Höhenberg gekommen, wird Profi. Der 19-Jährige spielte im letzten Jahr zunächst noch in der A-Junioren-Bundesliga West für die Rechtsrheinischen, ehe er Ende der Saison zu seinen ersten Pflichtspieleinsätzen unter der Regie von Cheftrainer Olaf Janßen kam. Jetzt gehört er zum Profikader.

 

„Niklas May ist ein Spieler, der durch Schnelligkeit und gute Zweikampfführung besticht“, berichtet Marcus Steegmann, der Sportliche Leiter von Viktoria Köln. „Er hatte sich durch seine Leistungen in der U 19 dafür empfohlen, in der Profimannschaft mit zu trainieren. Ende der Saison absolvierte er im Pokal und in der 3. Liga die ersten Pflichtspiele bei den Senioren. Wir freuen uns, mit ihm ein weiteres Nachwuchstalent an die Viktoria zu binden.“

 

„Ich bin damals im Halbfinale des Bitburger-Pokals bei der Partie gegen Fortuna Köln erstmals eingewechselt worden“, erinnert sich May. „Da war die Nervosität zunächst groß. Eine Woche später spielte ich dann für die Viktoria in der 3. Liga beim Auswärtsspiel bei Türkgücü München. Da fühlte ich mich schon ruhiger. Und dann haben wir zusammen gegen Aachen den Pokal gewonnen. Jetzt freue ich mich, weiter dabei zu sein.“

 

 

 Quelle: Jakob Settgast/Viktoria Köln)

 

 

More in 3. Liga