Connect with us

Allgemeines

SG Istrup/Brüntrup – Transferkracher im Doppelpack

Die SG Istrup/Brüntrup hat zwei Transferkracher für sich verbuchen können. Mit beiden soll der Sprung in die A-Liga gelingen.

 

 

 

Cucchiara und Schubert kehren zurück

Kreisliga B Detmold (ab). Die SG Istrup/Brüntrup hat auf dem Transfermarkt nicht viel getan, dafür aber zwei mächtige Kracher an Land gezogen. Zwei Rückkehrer werden dem letztjährigen Aufstiegskandidaten noch mehr Qualität verleihen. Zumal beide in den letzten Jahren in höherklassigen Ligen viel Erfahrung sammeln konnten.

 

Dieser Bericht wird Ihnen präsentiert von:

 

 

Von André Bell

 

Von links: Coach Sven Großmann, Fabio Cucchiara, Andre Georg

Die erste Meldung, die vielen schon ein „Wow“ entlockte, ist die, dass Fabio Cucchiara vom Post TSV Detmold zur SG Istrup/Brüntrup zurückkommt. Schon in der Jugend kickte er für die SG, wechselte dann vor drei Jahren zum Post TSV Detmold und kam dort regelmäßig in der Bezirksliga-Mannschaft zu Einsätzen. Jetzt die Sensations-Rückkehr zu seinem Jugendverein. „Zu Fabio brauchen wir nicht viel zu sagen. Wir sind sehr glücklich darüber, mit ihm einen ‘neuen’, jungen und extrem starken Stürmer dazuzubekommen. Der Kontakt war ja nie weg. Dementsprechend wurde über die drei Jahre, in denen er bei Post war, regelmäßig versucht, ihn wieder zu uns zu lotsen“, sagt Andre Georg über den Transfer.

 

Schubert spielte auch schon Oberliga

Von links: Coach Sven Großmann, Jaro Schubert, Andre Georg

Nur wenige Tage später wurde dann die nächste Rückholaktion bekannt. Jaro Schubert schließt sich mit einem Zweitspielrecht wieder der SG Istrup/Brüntrup an. Sein Stammverein ist der SSC Dodesheide aus der Bezirksliga Weser-Ems. Von den Minikickern der SG wechselte er in die C-Jugend des SVE Jerxen-Orbke, dann zwei Jahre später zum SC Paderborn, wo er in der B-Junioren-Bundesliga kickte. Von da aus folgte der Schritt zum VfL Osnabrück, spielte dort zunächst in der A-Junioren-Bezirksliga und dann zwei Saisons in der zweiten Mannschaft des VfL in der Oberliga. Aufgrund eines Studiums machte Schubert einen Schritt zurück und schloss sich dem VfL Bad Rothenfelde an, ehe er von dort zu seinem jetzigen Verein wechselte.

 

„Seine Laufbahn zeigt, dass er einiges draufhat“

Andre Georg

Andre Georg freut sich „wie alle anderen riesig über seine Entscheidung. Wir haben hier bei der SG zusammen angefangen Fußball zu spielen. Schon damals war immer erkennbar, dass er riesiges Potential hat. Dass er sehr gut kicken kann, stellt glaube ich niemand in Frage. So zeigt auch seine Laufbahn, dass er einiges draufhat. Ich schätze es sehr, dass er trotz seines Stammvereins bereit ist, gelegentlich für uns zu kicken. Das rechne ich ihm hoch an. Schließlich ist das auch immer mit viel Aufwand verbunden.“ Schubert ist sehr flexibel einsetzbar, „zeigt im Training, dass er eigentlich überall spielen kann. Am wohlsten fühlt er sich aber im zentralen Mittelfeld, wo er meistens auf der sogenannten Acht als Spielantreiber agiert“, heißt es auf der Vereinshomepage der SG.

 

Georg zuversichtlich: „Sind zu Saisonstart auf altem Level“

Seit Anfang Juni läuft auch der Trainingsbetrieb bei der SG wieder. „Die Stimmung war natürlich bei allen mega, spürt man also auch jetzt noch, dass es allen einfach extrem gefehlt hat unserem Lieblingssport nachzugehen, die Kontakte zu pflegen, nach dem Training und auch abseits vom Platz gemeinsame Unternehmungen zu machen“, so Andre Georg. Nun hat die SG Istrup/Brüntrup Zeit bis Ende August, sich gut vorzubereiten. „Wenn ich mir die Motivation im Training angucke, wo wir es derzeit erstmal locker angehen lassen, bin ich guter Dinge, dass wir in den nächsten Wochen richtig gut arbeiten werden und zum Saisonstart wieder bei unserem alten Level, wenn nicht sogar darüber sind“, schickt Georg dies schon einmal als Warnung an die Konkurrenz. Gleich am Sonntag steht das erste Testspiel an. Es geht gegen den TSV Horn. „Dort wollen wir natürlich direkt zeigen, dass mit uns zu rechnen ist und wir auch gegen höherklassige Mannschaften bestehen.“

 

Testspiel-Termine:

So., 04.07., 15:00, TSV Horn (H)

So., 11.07., 15:00, TuS Ahmsen (H)

So., 18.07., 15:00, FC Donop/Voßheide (H)

So., 25.07., 15:00, Blomberger SV (A)

Werbegruppe OWL Sport

More in Allgemeines