Connect with us

NRW-Kick

Regionalliga West – SC Preußen Münster: Infos zu Dauerkarten und Pokaltickets

Wie Dauerkarten und Tickets für das Pokalspiel gegen den VfL Wolfsburg zu bekommen sind, verraten wir euch hier bei NRW-Kick.

 

Informationen zum Verkauf von Dauerkarten und Pokaltickets

 

NRW-Kick. In vier Wochen wird es ernst für den SC Preußen Münster, der erst gegen den Champions League-Teilnehmer VfL Wolfsburg im DFB-Pokal und eine Woche später beim ersten Heimspiel in der Regionalliga West gegen Alemannia Aachen gefordert ist. Die Planungen laufen bereits auf Hochtouren und beim Adlerclub schaut man vorsichtig optimistisch auf die neue Saison und darauf, dass diese wieder vor Zuschauern ausgetragen werden kann. Nach unseren aktuellen Planungen sollen bis zu 7.500 Besucher das Preußenstadion besuchen, sodass nun mit dem Dauerkartenverkauf und dem Pokal-Vorverkauf gestartet werden kann. Doch Preußenfans sollten Verständnis dafür aufbringen, dass Pandemiebedingt nicht alle Dauerkartenwünsche berücksichtigt werden können.

 

Sich ständig verändernde Corona-Maßnahmen und nicht voraussehbare behördliche Verfügungslagen werden uns auch in der neuen Saison begleiten. Daher werden wir zum jetzigen Zeitpunkt Sitzplätze nur im Schachbrettmuster mit entsprechendem Abstand und Stehplätze mit entsprechenden Zonierungen anbieten. Das bedeutet, dass wir nicht jedem Inhaber einer Tribünen-Dauerkarte seinen Stammplatz garantieren können, da z.B. jeder zweite Sitzplatz freigehalten werden muss. Wo der angestammte Platz nicht vergeben werden kann, müssen Personen für die kommende Saison innerhalb des Blockes versetzt werden. Die Vergabe erfolgt dann entsprechend dem Eingang des Verlängerungsantrags. Es empfiehlt sich also, nicht zu lange zu zögern. In der Folgesaison kann dann – ein Ende der Pandemie-bedingten Einschränkungen vorausgesetzt – wieder auf den angestammten Platz zurückgekehrt werden. Das gilt auch für den sogenannten Supporters-Block, der wegen der Sitzplatzpflicht und der Abstandsregelungen in der Saison 2021/22 nicht wie gewohnt angeboten werden kann. Es gelten dort zunächst die gleichen Regelungen und Preise wie in den übrigen Sitzplatzbereichen.

 

Aufgrund der sich stetig verändernden Verordnungen können noch keine verlässlichen Aussagen zu den am Spieltag geltenden Hygieneregeln gemacht werden. Durch die aktuell neue Corona-Schutzverordnung und die dadurch eingeführte Inzidenzstufe 0, werden wir bei der Behörde ein Konzept zur Genehmigung einer Zuschauererhöhung auf 7.500 (entspricht einer Auslastung von 50 Prozent und bleibt auch gültig in Inzidenzstufe 1) beantragen. Die Erhöhung bezieht sich auf die Stehplätze, die Sitzplätze werden durch das Schachbrettmuster ohnehin nur zur Hälfte ausgelastet.

 

Allen Dauerkarten-Käufern muss außerdem bewusst sein, dass es keinerlei Erstattungsanspruch gibt, sollte sich die Zuschauerkapazität aufgrund behördlicher Vorgaben im Laufe der Spielzeit reduzieren oder sollten schlimmstenfalls Zuschauer wieder komplett ausgeschlossen werden. Im Verein laufen derzeit die Planungen für ein weiteres Streamingangebot. Dieses könnten Dauerkarteninhaber dann im Falle des Ausschlusses – ebenso wie in der abgelaufenen Saison – kostenfrei nutzen.

 

Verlängerungsfrist vom 10. bis zum 21.7.

 

Vom 10. Juli bis zum 21. Juli können Personen, die in der Saison 2019/20 eine Dauerkarte hatten, diese verlängern. Auch Neuanträge können bereits gestellt werden, allerdings werden diese erst nach Ablauf der Verlängerungsfrist für Bestandskunden bearbeitet. Da 99 Prozent der Käufer einer Unterstützer-Dauerkarte für die Saison 2020/21 schon im Vorjahr eine Dauerkarte besaßen, wurde die Saison 2019/20 herangezogen. Für das fehlende ein Prozent wird dann eine individuelle Lösung gefunden. Die Verlängerung ist via Online-Bestellformular oder im Fan- und Ticketshop in den Münster Arkaden möglich. Die Dauerkarte kann je nach Wunsch zugesandt (zzgl. Porto) oder abgeholt werden, jedoch frühestens ab dem 21. Juli. Die Formulare senden Sie bitte an ticketing@scpreussen-muenster.de.

 

DFB-Pokal: Vorkaufsrecht für Dauerkarteninhaber und Mitglieder

 

Mit dem Dauerkartenverkauf fällt auch der Startschuss für den Vorverkauf der Tickets für die erste Hauptrunde im DFB-Pokal gegen den VfL Wolfsburg. Fans, die ihre Dauerkarte verlängern, erhalten ein Vorkaufsrecht für ihren Platz im DFB-Pokal und können diese Option bei der Verlängerung direkt mitbuchen. Vereinsmitglieder können sich bis zum 21. Juli maximal zwei Pokalkarten für den Stehplatzbereich sichern, Fanprojekt-Mitglieder maximal eine Stehplatzkarte. Eine Addition ist nur für Personen möglich, die sowohl eine Dauerkarte und eine Vereinsmitgliedschaft innehaben. Fanprojekt-Mitgliedschaften zählen hier nicht. Da im Pokal die Ticketeinnahmen zwischen den beteiligten Vereinen aufgeteilt werden müssen, kann Mitgliedern keine Ticketermäßigung gewährt werden. Ab dem 21. Juli gehen eventuelle Restkarten in den freien Verkauf. Die Reservierung der Pokalkarten erfolgt ausschließlich über das Online-Bestellformular oder im Fan- und Ticketshop in den Münster Arkaden. Zum Umgang mit dem Gästeblock stimmen wir uns derzeit noch mit den zuständigen Behörden ab.

 

Dauer- und Tageskarten werden etwas günstiger

 

150,00 Euro für eine Stehplatz-Dauerkarte und 357,00 Euro für eine Tribünenkarte werden in der nächsten Saison fällig, damit werden die Saisontickets gegenüber den Vorjahren etwas günstiger. Auch Tageskarten werden im Schnitt einen Euro günstiger, ausgenommen sind die Tickets für das Pokalspiel. Doch auch hier wurde mit Augenmaß kalkuliert. Eine Stehplatzkarte für das Wolfsburg-Spiel kostet 12,00 Euro, ein Tribünenplatz 25,00 Euro. Angegeben sind jeweils Vollzahlerpreise.

Werbegruppe OWL Sport

More in NRW-Kick