Connect with us

Historisch

Historisch – TuS Almena

Faszinierend und spannend zugleich liest sich die Vergangenheit vom TuS Almena. Lippe-Kick nimmt die Glanzmomente ins Visier. Klickt euch hinein.

 

Über A-Liga-Aufstiege, Extertal-Titel und Promis

Historisch (hk). Was für ein epischer Verein. Dass der TuS Almena ultimativ outstanding in Nord-Lippe ist, kann man nicht häufig genug erwähnen. Während im Kalletal und Extertal einzig die SG Kalldorf in seiner Ursprungsform gegen den Ball tritt, wächst und gedeiht der großartige Traditionsverein aus dem bombastischen Bükerfeld-Stadion. Vor der neuen Spielzeit reicht die Anspannung, um eine Kleinstadt mit Strom zu versorgen. Der Turn- und Sportverein aus dem 1300 Einwohner-Ort ist populär und blickt auf eine stolze Vergangenheit zurück.

 

Ihr wollt lecker und gemütlich speisen? Dann geht zu:

 

 

Von Henning Klefisch

 

 

Es ist annähernd drei Jahrzehnte her, aber trotzdem tief in den Köpfen aller Zeitzeugen verankert. 600 Zuschauer legten Zeugnis davon ab, wie Almena mit einem 2:1-Sieg im Entscheidungsspiel in das Lemgoer Kreisoberhaus sprang. Türkgücü Lemgo musste sich am 4. Juni 1993 in Talle gegen die Struck-Männer geschlagen geben. Nach 20 Minuten gingen die Extertaler durch einen Volleykracher von Andre Brand vom Strafraumeck mit 1:0 in Front. Eine Stunde war gespielt, als ein Freistoß von Thomas Leskowitz seinen Mitspieler Thomas Bradler in Szene setzte, der per Kopf den Vorsprung verdoppelte. Salih Gümüsay erzielte zehn Minuten folgend den 1:2-Anschlusstreffer für die Hansestädter, die das Almenaer Abwehrdickicht danach nicht mehr durchdrangen. Es blieb beim knappen Sieg. Die Folge: Ganz Almena tanzte Samba!

 

 

Eisermann, geh du voran!

 

 

Sechs Jahre später war der entscheidende Sieg für den A-Liga-Sprung deutlich souveräner. Nur einmal in 27 Partien gingen die Nord-Lipper gänzlich leer aus. Nach einem fulminanten 3:0-Erfolg beim TuS Sonneborn II feierte das Team von Chefcoach Uwe Oberländer den erneuten Aufstieg in das Lemgoer Kreisoberhaus. Nach einem feinen Dribbling durch die gegnerischen Abwehrbeine hindurch brachte Björn Eisermann sein Team mit 1:0 in Führung. 

Nach 60 Minuten erhöhte Dirk Leskowitz zum vorentscheidenden 2:0. Für den Endstand sorgte zwanzig Minuten vor dem Abpfiff Eisermann, der erneut zuschlug. Außergewöhnlich beeindruckend war eine 12:0-Galaleistung im Gastspiel beim TBV Alverdissen. Überragend! Matchwinner wurde der siebenfache Torschütze, El Pistolero Eisermann. Leskowitz war indes auch nicht ohne – mit einem Dreierpack erfolgreich.

 

Als Kostedde, Radecanu & Co sich mit Almena maßen

 

Nicht nur im Aufstiegsexpress war der TuS Almena flott unterwegs. Nach einem 2:1-Erfolg über den FC Laßbruch/Silixen kürten sich die Bükerfeld-Boys vor 300 Schaulustigen zum Extertal-Sieger. Auch bei den Knirpsen wurden die Siegerfäuste geballt, als die F-Jugend triumphierte. Die Erfolgssträhne riss allerdings dezent ab, denn zum 75-jährigen Vereinsjubiläum verloren sie gegen eine prominent besetzte Nordlippe-Auswahl mit 1:3. Beim Kontrahenten waren Ausnahme-Akteure wie Wolfgang Kneib, Klaus Goldbach, Heinz Knüwe, Peter Enders, Manfred Führer, Roland Kopp, Jochen Dzieciol, Peter Tonn, Manfred Evers, Erwin Kostedde, Marcel Raducanu und Effi Kompodietas mit von der Partie. Ihr großes Herz bewiesen alle Beteiligten. Einfach nur vorbildlich und nachahmenswert, dass die erzielten Einnahmen der Andreas-Gärtner-Stiftung für Behinderte zugutekamen. Zurück zum sportlichen Geschehen. Almena war ein äußerst großzügiger Gastgeber, sorgte für das 1:0 des Favoriten durch ein Eigentor. Dank einer filigranen Meisterleistung erhöhte Erwin Kostedde auf 2:0, aber nur wenige Augenblicke später erzeugte Thomas Rothgänger reichlich Spannung – mit seinem Anschlusstor. Kopp markierte letztlich den 3:1-Endstand. Aufregend und besonders zugleich: Für den Anstoß zeichnete sich kein Geringerer als der Almenaer Schützenkönig Mario, der I. verantwortlich.

 

 

 

 

Bild-Quelle: Lippische Wochenschau

Werbepartner

Sie wollen bei uns werben? Kontaktieren Sie uns.

Lippe-Kick

Neuste Beiträge

Begegnungen

Kreisliga C2 Lemgo
2021/22
Sportplatz Helpup

Kreisliga B1 Lemgo
2021/22
Sportplatz Sonneborn

Kreisliga C2 Lemgo
2021/22
Begakampfbahn Lieme

Kreisliga C2 Lemgo
2021/22
Sportplatz Holzhausen

Kreisliga C1 Lemgo
2021/22
Sportplatz Nalhof

Kreisliga B1 Lemgo
2021/22
Waldstadion Lüerdissen

Kreisliga C2 Lemgo
2021/22
Sportplatz Grastrup

Kreisliga C2 Lemgo
2021/22
Sportplatz Wüsten

Kreisliga C1 Lemgo
2021/22
Sportplatz Bükerfeld

Kreisliga C1 Lemgo
2021/22
Sportplatz Stemmen

Lippe-Kick TV

Unsere Autoren

More in Historisch