Connect with us

Handball

Handball-Bundesliga – TBV Lemgo Lippe: TBV verlängert vorzeitig mit Quartett

Gleich mit vier Spielern hat der TBV Lemgo Lippe die Verträge verlängert. OWL-Sport hat die Stimmen dazu.

 

 

TBV verlängert vorzeitig mit Quartett

 

OWL-Sport. Kurz bevor der TBV Lemgo Lippe in seine 39. Bundesliga-Saison geht, gibt es gute Neuigkeiten aus der Zentrale des Pokalsiegers: Gleich vier Spielerverträge wurden vorzeitig verlängert. Rechtsaußen Lukas Zerbe, Torwart Finn Zecher und Rückraumspieler Frederik Simak bleiben zwei weitere Jahre im Lipperland. Ihre neuen Verträge enden am 30.06.2024. Spielmacher Tim Suton hat für eine weitere Saison bis zum 30.06.2023 unterschrieben.

 

„Uns war sehr wichtig, die Planungen für die Zukunft zu forcieren, dies besonders mit dem Blick auf die kommende Saison 22/23, denn viele Spielerverträge laufen am 30.06.2022 aus“, begründet TBV-Geschäftsführer Jörg Zereike die vorzeitigen Verlängerungen. „Die jungen Spieler wie Lukas, Finn und Frederik haben in der letzten Saison enorme Entwicklungsschritte gemacht und ihr großes Potential bewiesen, auch wenn sie wie Finn oder Frederik zeitweise durch Verletzungen gehandicapt waren. Das beste Beispiel dafür sind ihre herausragenden Leistungen im Pokalfinale. Dieses große Potential hat natürlich auch Tim Suton, das hat er schon oft genug bei uns und in der Nationalmannschaft bewiesen.“

 

„Gerade im Fall von Tim hoffen wir natürlich, dass seine ‚schwarze Serie‘ der schweren Verletzungen jetzt endet. Er hat nach dem letzten Kreuzbandriss, den er sich im Dezember 2020 zugezogen hat, extrem diszipliniert und fokussiert in der Reha gearbeitet. Wir gehen davon aus, dass er in einigen Wochen auf die Platte zurückkommen kann, wenn alles weiter nach Plan verläuft“, konstatiert Trainer Florian Kehrmann über seinen verlängerten Arm auf dem Spielfeld. „Tim ist ein Spieler, der den Unterschied machen kann, der auch in kritischen Situationen die richtigen Entscheidungen fällt, das hat er schon oft gezeigt.“

 

„Was die anderen drei Spieler angeht, freue ich mich ebenfalls sehr, dass sie sich für den TBV entschieden haben und wir noch länger und weiter mit viel Spaß zusammenarbeiten. Lukas, Finn und Frederik sind sowohl sportlich als auch charakterlich einfach richtig gute Jungs, die im Training immer voll da sind, die viel Ehrgeiz an den Tag legen und immer bereit sind, hart an sich zu arbeiten und die auch abseits des Spielfelds gut ins Team passen, was uns ja bekanntermaßen immer sehr wichtig ist“, so Kehrmann weiter. „Ein gutes Beispiel für die Entwicklung der jungen Spieler ist z.B. die Torbilanz von Lukas Zerbe. 15 Tore in der Saison 19/20, 92 Tore in der letzten Saison. Das spricht Bände. Oder Finn Zecher mit seiner beeindruckenden Leistung im Pokalfinale. Auch wenn man sieht, wie schnell sich Frederik Simak in das Team eingefunden hat und sowohl im Angriff als auch in der Abwehr sehr präsent ist. Das alles sind nur einige von vielen Gründen, warum wir uns sehr freuen, dass alle vier Spieler den Weg mit uns weitergehen.“

 

„Ich fühle mich sehr wohl in Lemgo, in dieser Mannschaft und in diesem super Team, deshalb musste ich gar nicht lange überlegen, ob ich das Angebot annehmen und meinen Vertrag vorzeitig verlängern möchte.“ Aus voller Überzeugung lieferten alle Spieler diesen Grund für ihre Verlängerung, ohne sich vorher abgesprochen zu haben. Neben dem guten Klima innerhalb der Mannschaft und im ganzen Verein hat jeder Einzelne darüber hinaus noch seine individuellen Gründe, sich weiter zum TBV zu bekennen.

 

„Ich kann mich in Lemgo prima weiterentwickeln und noch sehr, sehr viel von Peter lernen. Wir reden viel im Training, das bringt mich weiter und hilft mir enorm. Und außerdem freue ich mich, bald wieder vor Zuschauern zu spielen, die Fans in Lemgo sind etwas ganz Besonderes“, äußert sich z.B. Finn Zecher.

 

Für Lukas Zerbe steht fest: „Ich habe mir als kleiner Junge immer gewünscht, einmal Handballprofi zu sein und für Lemgo in der ersten Liga zu spielen. Den Traum darf ich immer noch leben, deswegen lohnt es sich, jeden Tag 100 % zu geben und immer wieder die nächsten Schritte zu machen.“

 

Fragt man Frederik Simak, bekommt man folgende Antwort: „Ich fühle mich in Lemgo im Team total wohl und bin sehr dankbar dafür, dass mich die Jungs so gut aufgenommen haben und dass ich schon eine gewisse Rolle im Team habe. Jeder weiß, was die Stärken des anderen sind. Das ist hier ein sehr, sehr großes Miteinander, weil wir alle am gleichen Strang ziehen und das gleiche Ziel verfolgen. Die letzte Saison war schon richtig gut und ich hoffe, wir schaffen es nochmal so gut zu spielen oder sogar noch besser. Das wäre mein Ziel.“

 

„Der Verein ist frühzeitig auf mich zugekommen und ich musste mir, ehrlich gesagt, nicht lange Gedanken machen, gerade mit dem Hintergrund der beiden Verletzungen habe ich weniger Druck und kann langsam wieder an die Mannschaft rankommen“, meint Tim Suton. „Abgesehen davon bin ich jetzt in der 6. Saison beim TBV und war hier durchgängig zufrieden, daher war es für mich ein ganz, ganz einfacher Entschluss zu verlängern.“

 

 

Beitragsfoto-Quelle: TBV Lemgo Lippe/Paul Cohen

Werbegruppe OWL Sport

More in Handball