Connect with us

Kreisliga B1 Lemgo

Kreisliga B1 Lemgo – Vorbericht 5. Spieltag 2021/22

Es geht Schlag auf Schlag, Pausen gibt es gefühlt keine. Der fünfte Spieltag steht an. Hier sind die Vorberichte dazu.

 

 

Derby im Kalletal

Kreisliga B1 Lemgo (ab). Der fünfte Spieltag öffnet seine Tore und präsentiert uns ein Kalletal-Derby! Die SG Bentorf/Hohenhausen II empfängt den FC Unteres Kalletal! Drei Teams warten auch nach vier bzw. drei Spielen auf die ersten Punkte der Saison. Der TSV Kirchheide II nimmt gegen die SG Sonneborn/Alverdissen II den nächsten Anlauf, der TuS Brake II will dem SC Extertal ein Bein stellen und der SV Wüsten II ist zu Gast bei der SG Lüdenhausen/Talle/Westorf. Zwei Gegensätze treffen beim Spiel zwischen dem FC Donop-Voßheide II und dem VfL Lüerdissen II aufeinander. Endlich dauerhaft in die Spur finden will die erste Mannschaft des FC Donop-Voßheide, die den SC Extertal II begrüßt. Außerdem trifft der TSV Kirchheide auf den RSV Barntrup II.

 

Dieser Vorbericht wird Ihnen präsentiert von:

 

 

Von André Bell

 

SG Bentorf/Hohenhausen II vs. FC Unteres Kalletal

Gut, dass die SG Bentorf/Hohenhausen II wieder zu Hause spielt könnte man vor dem Derby gegen den FC UK sagen. Unterschiedlicher könnte die Bilanz kaum sein. Zwei Heimspiele, 8:0 Tore, sechs Punkte. Zwei Auswärtsspiele, 2:6 Tore, null Punkte. Die Gefühlswelt, die die Beteiligten dieses Duells erleben, ist „schwer zu beschreiben“, meint Brian Reissmann, der es aber dennoch versucht. „Gefühlsmäßig schwankt es zwischen Euphorie und Ekstase! Dazu kommt noch, dass wir den zweiten Dreierspieltag an aufeinanderfolgenden Sonntagen in Hohenhausen feiern dürfen, die Rahmenbedingungen für ein spektakuläres Spiel könnten nicht besser sein.“ Und, um das ganze noch toppen zu wollen, stellt sich auch die personelle Lage als exzellent dar. „Wir freuen uns viele Zuschauer auf der Kampfbahn begrüßen zu dürfen“, sollen dann auch die äußeren Rahmenbedingungen noch zum Spiel passen.

 

Tja, was fängt man nun an mit diesem 3:0-Erfolg des FC Unteres Kalletal unter der Woche gegen Kirchheide II? Für einen Befreiungsschlag war das zu wenig. Also einfach drei Punkte abhaken und fertig und auf das nächste Spiel, das „wieder ein ganz anderes Spiel“ wird, fokussieren. „Man freut sich natürlich darauf, sich mit den alten Hasen von Ben/Hoh zu messen. Ein besonderes Spiel für meine Jungs und dann noch ein Derby“, ist auch Sven Mingram die Vorfreude anzumerken. Er denkt gerne an das Spiel im letzten Jahr zurück: „Letztes Jahr sind wir stark ersatzgeschwächt ins Spiel gegangen und konnten die Punkte für uns verbuchen.“ Und damit gibt es gewisse Parallelen zu diesem Jahr. Wieder geht der FC UK stark ersatzgeschwächt ins Spiel. „Also ein gutes Omen“, hofft Mingram zumindest. Aber er weiß auch, dass „kleinste Fehler bestraft“ werden in solchen Spielen. „Wir müssen ausgebufft spielen und nie wirklich abschalten und wieder Spaß am Fußball haben. Es lief im letzten Spiel nicht alles gut, aber wenigstens hat der Kampf und die Leidenschaft auf dem Platz gestimmt, da kann man drauf aufbauen und man muss auch daran anknüpfen.“ Sven Mingram vermutet, dass die SG „alles an Bord haben wird, was vernünftig laufen kann. Darauf werden wir uns auch einstellen. Taktisch wird es die ein oder andere Umstellung geben. Wir sind bereit und freuen uns wie Bolle.“

 

Auf der Kampfbahn Lippe-Nord geht es um 13.00 Uhr los. Özhan Karacan hat die Spielleitung.

 

Ergebnisse von SG Bentorf/Hohenhausen II – FC Unteres Kalletal seit 2002/03

Saison Level Liga Erg.
2016/17 10 Kreisliga B1 Lemgo 2:1
2017/18 10 Kreisliga B1 Lemgo 1:2
2018/19 10 Kreisliga B1 Lemgo 2:0
2019/20 10 Kreisliga B1 Lemgo 1:4
2020/21 10 Kreisliga B1 Lemgo 1:2
Bilanz: 2-0-3; Tore: 7:9

 

TSV Kirchheide II vs. SG Sonneborn/Alverdissen II

Die Bilanz des TSV Kirchheide II nach den ersten vier Spielen sieht nicht gut aus. Kein Punkt, erst ein Tor, da ist noch reichlich Luft nach oben. Die Formkurve zeigt nach oben und Coach Paule Meise hat für die Partie gegen die SG ein gutes Gefühl: „Hoffnung macht mir vor allem, dass es personaltechnisch mit Sicherheit etwas besser aussehen wird. Da werden die einen oder anderen wieder zum Kader dazustoßen. Und wenn wir da anknüpfen, wo wir aufgehört haben von der Einstellung her, könnten wir gegen Sonneborn/Alverdissen vielleicht die ersten Punkte einfahren.“ Klar, dass dann auch das Ziel des TSV Kirchheide II ist. „Wir wollen mal schauen, ob das funktioniert. Aber wie gesagt, die Hauptsache ist, wir machen da weiter, wo wir aufgehört haben und vergessen so ein bisschen die ersten ein, zwei Spiele.“

 

Die Gefahr vor so einem Spiel ist groß, „sich von den bisherigen Ergebnissen blenden zu lassen. Wir dürfen den Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen, sondern müssen es genau so konzentriert angehen wie jedes andere Spiel auch“, gibt Rene Brinkmann den Mahner, denn „angeschlagene Boxer sind ja bekanntlich die gefährlichsten und gerade, wenn man nichts zu verlieren hat, sollten wir da auf der Hut sein.“ Außerdem geht Brinkmann davon aus, „dass der Support von außen auf jeden Fall da sein wird und sie alles daransetzen, wollen diese Serie zum reißen zu bringen.“ Die SG hat nach der letzten Partie selbst aber auch „einiges gutzumachen“ und spielt natürlich auf Sieg. Im letzten Spiel hat man „in der ersten Halbzeit gesehen, zu was wir in der Lage sind und in der zweiten Halbzeit, woran wir noch arbeiten müssen. Das haben wir unter der Woche aufgearbeitet und werden wir versuchen auch so umzusetzen.“ Und auch personell lichtet sich so langsam das Lazarett, „aber Urlaubszeit ist irgendwie das ganze Jahr über habe ich das Gefühl.“

 

Im Stadion am Westhang ist um 13.00 Uhr Anstoß. Spielleiter ist Ersin Polat.

 

TuS Brake II vs. SC Extertal

Es hat immer noch nichts sollen sein mit dem ersten Punkt der Saison. Gegen den SC Extertal wird dieses Unterfangen auch nicht unbedingt einfacher. Wir machen uns auf einen wirklich starken Gegner gefasst, das wird für uns wahrscheinlich das härteste Spiel bislang“, befürchtet Timo Lesmann. „Ziel muss es sein, präsent zu sein, mitzuspielen und sich nicht dominieren zu lassen. Nur wenn wir uns im Vergleich zu den letzten Spielen wirklich steigern und es endlich mal schaffen, über 90 Minuten Leistung abzurufen, haben wir eine Chance.“ Druck sieht Lesmann für seine Mannschaft aber nicht: „Ich denke nicht, dass uns jemand einen Punktgewinn zutraut, aber das kann ja auch eine Motivation sein.“ Personell gibt es weiterhin noch einige Ausfälle.

 

Gegen eine zweite Mannschaft zu spielen ist „immer unterschiedlich“, findet Christian Ziereis, denn „man weiß nie, was da so kommt, was da so passiert.“ Aber wer den SC Extertal kennt, weiß, dass sie das „Spiel definitiv gewinnen“ wollen. Dafür an die zweite Halbzeit des letzten Spiels anzuknüpfen und diese Leistung dann über 90 Minuten zu zeigen wäre ganz im Sinne des Trainers. „So, wie wir es in Donop getan haben“, wünscht es sich Ziereis auch diesmal. Wie sich der Kader zusammensetzt, wird sich erst noch entscheiden. Nach dem 3:0-Sieg über den FC Donop-Voßheide am Donnerstag dauerte es „etwas länger auf dem Sportplatz, da wurden noch ein bisschen die Gläser geleert.“ Christian Ziereis geht aber davon aus, dass es „am Sontag wieder sehr gut aussieht.“

 

Ahmad El Ali gibt das Spiel um 13.00 Uhr frei.

 

Ergebnisse von TuS Brake II – SC Extertal seit 2002/03

Saison Level Liga Erg.
2020/21 10 Kreisliga B1 Lemgo 2:2
Bilanz: 0-1-0; Tore: 2:2

 

FC Donop-Voßheide II vs. VfL Lüerdissen II

Die Euphorie der ersten beiden Spiele hat sich verabschiedet. Die letzten beiden Niederlagen haben den FC Donop-Voßheide II auf den harten Boden der Realität zurückgeholt. Gegen den VfL Lüerdissen II sieht zudem „die personelle Lage sehr schlecht aus. Urlauber, verletzte und erneute Rotsünder“, beklagt Robin Kemena. Er backt kleine Brötchen: „Für uns gilt es, den Spaß am Fußballspielen zurückzubekommen.“

 

Genau gegenteilig ist die Lage beim VfL Lüerdissen II. Nach zwei Niederlagen zum Auftakt konnte der VfL zuletzt zwei Siege feiern. Dennoch glaubt Mario Tibulski, dass es in dem Spiel „keine Favoritenrolle gibt“ und erwartet ein ausgeglichenes Spiel. „Don/Voß II is eine gute Reserve mit vielen richtig guten Spielern. Das Spiel gegen Extertal kann man nicht bewerten, die sind eine Klasse für sich“, so Tibulski. Für seine Truppe geht es darum, „weiter Punkte zu sammeln und das dritte Spiel in Serie zu gewinnen. Wenn wir so wie die letzten beiden Spiele spielen, ist das durchaus machbar. Aber dafür müssen wir wieder von der ersten Minute an voll da sein.“ Verzichten muss der VfL am Sonntag auf zwei, drei Spieler.

 

Pascal Martin ist der Spielleiter. Um 13.00 Uhr ist Anstoß.

 

Ergebnisse von FC Donop/Voßheide II – VfL Lüerdissen II seit 2002/03

Saison Level Liga Erg.
2003/04 9 Kreisliga B1 Lemgo 3:0
2004/05 9 Kreisliga B1 Lemgo 0:3
2007/08 9 Kreisliga B2 Lemgo 7:5
2009/10 11 Kreisliga C2 Lemgo 4:4
2013/14 10 Kreisliga B1 Lemgo 2:1
2014/15 10 Kreisliga B1 Lemgo 3:0
2018/19 10 Kreisliga B1 Lemgo 1:1
2019/20 10 Kreisliga B1 Lemgo -:-
2020/21 10 Kreisliga B1 Lemgo -:-
Bilanz: 4-2-1; Tore: 20:14

 

SG Lüdenhausen/Talle/Westorf vs. SV Wüsten II

Mit 1:0 gewann die SG Lüdenhausen/Talle/Westorf am Mittwoch beim TuS Brake II. Am Sonntag erwartet die SG „mit Wüsten II ein ähnlicher Gegner wie am Mittwoch“, urteilt Maik Grenner. „Die Lehren aus dem Mittwochspiel gilt es im Abschluss zu besprechen und zu korrigieren. Auch am Sonntag müssen wir uns der Favoritenrolle stellen und sie annehmen.“ Personell sind die Kalletaler für das Spiel gut aufgestellt.

 

Der SV Wüsten II wartet immer noch auf den ersten Punkt der Saison. Immerhin stellt man sich in den Spielen gut an, es fehlt aber immer irgendwo an irgendeiner Stelle. Für Sonntag ist der SVW II „personell gut aufgestellt“ und wird „alles dafür tun, um die ersten Punkte der Saison einzusammeln“, so Coach Viktor Melnicuk gegenüber Lippe-Kick.

 

Los geht es um 15.00 Uhr im Waldstadion Westorf. Denis-Toprak Kudat leitet das Spiel.

 

TSV Kirchheide vs. RSV Barntrup II

Beim TSV Kirchheide läuft es aktuell ganz gut. Alle drei Spiele konnten gewonnen werden. Mit dem RSV Barntrup II kommt am Sonntag „wieder ein unangenehmer Gegner“, so Jannik von Heiden. Man ist gut beraten, sich „von dem Ergebnis unter der Woche uns auf keinen Fall blenden zu lassen. Zumal Barntrup lange in doppelter Unterzahl spielen musste.“ Ob es für den TSV „ein Vorteil ist, dass wir unter der Woche kein Spiel hatten, wird sich zeigen.“ Die Woche wurde gut genutzt und man konnte sich „in Ruhe auf das Spiel vorbereiten.“ Zwar werden auch wieder ein paar Spieler fehlen, „aber wir werden wieder eine gute Truppe auf den Platz schicken, die Barntrup schlagen kann.“

 

Das war schon eine heftige Klatsche, die der RSV Barntrup II da am Donnerstag-Abend kassiert hat. Mit Ach und Krach wurde eine zweistellige Niederlage gegen Wüsten gerade noch verhindert. Nun könnte man natürlich sagen, mit zwei Spielern weniger auf dem Platz ist einem bewusst, dass man nahezu chancenlos ist. Kalt lässt einen so eine Niederlage trotzdem nicht, meint Coach Martin Schäfer: „Ich glaube, einige Spieler sind schon in sich gegangen und haben ganz schön damit zu kämpfen. Ich als Trainer auch. Das war schon eine blöde Situation. Ich hätte gerne gegen eine Top-Mannschaft mit gegen elf gespielt. Aber wenn man so frühzeitig zwei Spieler verliert, ist es natürlich schwer.“ Die beiden des Platzes verwiesenen Spieler werden natürlich auch am Sonntag fehlen, zwei weitere fallen verletzt aus. „Also sieht das Personal nicht so prickelnd aus“, stellt Schäfer fest. „Fakt ist, dass uns ein ähnliches Spiel erwarten wird wie am Donnerstag. Nur hoffe ich, dass wir diesmal elf gegen elf spielen, so dass wir dem Gegner mehr Paroli bieten können.“ Für Martin Schäfer gehört der TSV neben Wüsten und Extertal zu den Favoriten auf den Aufstieg. „Wir wissen, was da auf uns zukommt. Sie werden versuchen, uns ihren Stempel aufzudrücken.“ Er empfiehlt seiner Mannschaft eine gute Defensivleistung und gibt dieselbe Marschroute aus wie zuletzt: „Ich will, dass wir den Gegner im Mittelfeld attackieren, dass sie nicht in den Spielfluss kommen und dass wir dann auch Nadelstiche setzen können, so dass wir nicht chancenlos sind. Wir stellen uns diesem Fight und wenn wir alle ihre Leistungsgrenze gehen, dann werden wir dem Gegner schon Paroli bieten können, wohlwissen, dass Kirchheide der absolute Topfavorit in diesem Spiel ist, ähnlich wie Wüsten. Die wollen genauso aufsteigen, also werden die ein Feuerwerk abbrennen und da heißt es aufpassen, dagegenhalten, die Zweikämpfe gewinnen, in der Abwehr gut stehen und die paar Möglichkeiten, die wir sicherlich bekommen werden, eiskalt zu nutzen.“

 

Rolf Kißler hat ab 15.00 Uhr die Spielleitung.

 

Ergebnisse von TSV Kirchheide – RSV Barntrup II seit 2002/03

Saison Level Liga Erg.
2009/10 10 Kreisliga B1 Lemgo 1:1
2010/11 10 Kreisliga B1 Lemgo 3:0
2011/12 10 Kreisliga B1 Lemgo 3:1
2019/20 10 Kreisliga B1 Lemgo 6:2
2020/21 10 Kreisliga B1 Lemgo -:-
Bilanz: 3-1-0; Tore: 13:4

FC Donop-Voßheide vs. SC Extertal II

Wenn der FC Donop-Voßheide „an die Mentalität“ aus dem Spiel am Donnerstag beim SC Extertal „anknüpfen kann, dann sollte es mit dem zweiten Dreier funktionieren.“ Kapitän Marvin Wittelmeyer sind seine Mannschaft „in der Pflicht und das soll man sehen.“ Noch regiert das Prinzip Hoffnung, „dass die angeschlagenen Spieler am Sonntag wieder einsatzbereit sind. Wir sind aber auch gewarnt, da Extertal gegen unsere Zweite gewonnen hat und mit Rückenwind kommt.“

 

SCE II-Coach Lars Pielsticker hält nach dem 3:0 über den FC Don/Voß II unter der Woche den Ball flacht und rollt dem Gegner den Ball zu: „Für uns wird es ein schweres Spiel, unser Gegner ist wird der klare Favorit sein, auch, wenn ihre bisherigen Spiele nicht so gut gelaufen sind, wie sie es sich vorgestellt haben.“ Für eine Überraschung kann der SC Extertal II am Sonntag sorgen, wenn „wir den Kampf annehmen und körperlich dagegenhalten und unsere Chancen effizient nutzen.“ Personell stehen noch hinter einigen Spielern Fragezeichen, „aber wir werden eine gute Mannschaft stellen“, so Pielsticker.

 

Auch auf der Passadekampfbahn in Voßheide ist um 15.00 Uhr Anstoß. Schiedsrichter der Partie ist Rudi Brunke.

Werbegruppe B1 Lemgo

More in Kreisliga B1 Lemgo