Connect with us

Kreisliga C1 Detmold

Kreisliga C1 Detmold – Vorbericht 3. Spieltag 2021/22

Auf geht es in die dritte Runde in der Kreisliga C1 Detmold. Spannend wird es mit Sicherheit wieder auf den Plätzen.

 

 

Top-Spiel in Jerxen-Orbke

Kreisliga C1 Detmold (ab). Einige Lokal-Duelle bringt uns der dritte Spieltag der Kreisliga C1 Detmold mit. So geht es für die Spvg Hagen-Hardissen II gegen TuRa Heiden II, oder den FSV Pivitsheide II gegen die dritte Mannschaft der SG Hiddesen/Heidenoldendorf. Setzt der RSV Hörste II seinen Siegeszug fort? Die Younes-Elf gastiert beim SC Türkgücü Detmold II. Auf den ersten Sieg hofft der TuS Kachtenhausen II. Zu früher Stunde geht es zum SuS Pivitsheide III. Packende Duelle auf Augenhöhe werden sich der BSV Müssen II und der TuS Eichholz-Remmighausen II sowie der SV Eintracht Jerxen-Orbke II und die SG Belle/Cappel II liefern. Der FC Augustdorf III darf zuschauen, ebenso wie der Türkische SV Horn II und der CSL Detmold II, die ihre Partie erst am 24. September austragen.

 

Dieser Vorbericht wird Ihnen präsentiert von:

 

 

Von André Bell

 

SuS Pivitsheide III vs. TuS Kachtenhausen II

Für den TuS Kachtenhausen II lief es bisher noch nicht so rund. Die Bilanz von einem Punkt aus zwei Spielen ist ausbaufähig. Klappt es nun mit dem ersten Sieg beim SuS Pivitsheide III? Zum Gegner kann Obmann Andree Köhler „nicht viel sagen, das sollte für uns aber auch nicht wichtig sein. Wir müssen uns auf unser Spiel konzentrieren.“ Allerdings „wird uns der ein oder andere fehlen, wir werden aber personell gut dastehen und wollen den ersten Dreier in dieser Saison holen“, so Köhler.

 

Um 11.00 Uhr geht es bereits los. Hartmut Tegeler leitet die Partie.

 

Ergebnisse von SuS Pivitsheide III – TuS Kachtenhausen II seit 2003/04

Saison Level Liga Erg.
2015/16 11 Kreisliga C1 Detmold 0:2
Bilanz: 0-0-1; Tore: 0:2

 

Spvg Hagen-Hardissen II vs. TuRa Heiden II

An ein direktes Duell mit TuRa Heiden II kann sich Rudi Krein erinnern, was er allerdings eher ungern tut, denn: „Wir haben damals mit unserer Erstvertretung eine 2:8-Klatsche bekommen und geben gar nichts auf die Niederlage der Heidener vom vergangenen Sonntag. Sie werden auf Wiedergutmachung aus sein. Und das werden wir versuchen zu verhindern.“ Das große Rätselraten vor dem Spiel bleibt aus im Lager der Spvg: „Das Heidener Spiel ist mehr als bekannt, da kommt nichts wahnsinnig Neues auf uns zu.“ Das heißt aber auch: „Haben sie einen guten Tag, wird es sehr schwer für uns.“ Andererseits: „Haben wir einen guten Tag, ist definitiv mit uns zu rechnen.“ So wie am letzten Spieltag, als man in Kachtenhausen mit 3:2 gewann. „Wir haben im letzten Spiel ordentlich Selbstvertrauen getankt und wollen das am Sonntag mit ins Spiel nehmen.“ Die Gastgeber gehen als Außenseiter ins Spiel: „Ich zähle uns für Sonntag als klaren Underdog. Wir werden alles dafür tun, das, was wir können, auf den Platz zu bringen. Was am Ende dabei rauskommt, werden wir nach 90 Minuten sehen. Gegen etwas Zählbares hat keiner von uns etwas.“ Die personelle Situation bleibt weiterhin ziemlich angespannt, „mehr möchte ich dazu aber nicht sagen“, so Krein.

 

Für Tura Heiden II zählt am Sonntag nur eines: „Nach der indiskutablen Leistung von letzter Woche wollen wir natürlich in die Erfolgsspur zurück.“ Entscheidend dafür wird aber sein, „dass wir das Spiel mit der richtigen Einstellung angehen. Hagen/Hardissen wird uns die Punkte sicher nicht schenken“, vermutet Martin Böddeker. Hinter dem Kader der Gäste stehen noch einige Fragezeichen, „aber wir werden hoffentlich eine schlagkräftige Truppe zusammenbekommen.“

 

Garcia Hector ist ab 12.00 Uhr der Spielleiter auf dem Sportplatz in Hagen.

 

Ergebnisse von SpVgg Hagen-Hardissen II – TuRa Heiden II seit 2003/04

Saison Level Liga Erg.
2005/06 10 Kreisliga C1 Detmold 4:2
2006/07 10 Kreisliga C1 Detmold 2:4
2014/15 10 Kreisliga B1 Detmold 9:1
2017/18 11 Kreisliga C2 Detmold -:-
Bilanz: 2-0-1; Tore: 15:7

 

FSV Pivitsheide II vs. SG Hiddesen/Heidenoldendorf III

Mit „holprig“ ist der Saisonstart des FSV Pivitsheide II ziemlich gut beschrieben. Spielerisch waren die Leistungen nicht so schlecht, ergebnistechnisch ist noch reichlich Luft nach oben. „Wir wollen natürlich am Sonntag die beiden Auftaktniederlagen wettmachen“, sagt Coach Sören Müller dementsprechend. „Die Jungs sind motiviert, waren zahlreich beim Training und haben super trainiert.“ Gute Voraussetzungen also für den FSV. Und auch, wenn „der Start nicht ganz so gut gelungen ist, habe ich absolutes Vertrauen in meine Mannschaft. Von den Spielern her haben wir absolut das Potenzial, weiter oben zu stehen, als da wo wir jetzt sind, und wir arbeiten jede Woche daran, dass das auch sonntags auf dem Platz funktioniert.“ Dass es nicht einfach werden würde, war Müller bewusst: „Viele neue Spieler, neuer Trainer. Das muss sich alles ein bisschen einspielen.“ Die Gäste findet der Coach schwer einzuschätzen. Die haben oft verschiedene Spieler in den Reihen. Je nachdem, wer von denen da ist, haben sie natürlich zwei, drei, vier wirklich gute Fußballer, auf die wir ein bisschen aufpassen müssen.“ Aber ohnehin will der FSV sein Spiel machen und sich „gar nicht so auf den Gegner konzentrieren, sondern mehr auf uns selbst, dass wir unser Spiel machen. Dass die Jungs das können, weiß ich. Ich sehe es immer im Training. Wir müssen es halt nur noch auf dem Platz umsetzen. Wir wollen die Punkte bei uns behalten, keine Frage.“

 

Frohen Mutes gehen die Kicker der SG Hiddesen/Heidenoldendorf III in dieses Duell, denn „personell sieht es Sonntag glücklicherweise wieder deutlich besser aus als noch gegen Heiden. Wir können eine starke Truppe auf den Platz schicken und gehen mit dem Ziel in die Partie, das Spiel zu gewinnen. Dafür werden wir alles geben“, so Nils Hinder. Am Sonntag wird es „ein Widersehen mit einigen Spielern des Gegners“ geben, die „letztes Jahr noch bei der SG gespielt haben.“ Gegen den FSV hat die SG in den letzten Jahren aber nicht häufig gespielt. Dementsprechend kann ich den Gegner leider nicht einschätzen.“ Überbewerten will Hinder den schwachen Saisonstart der Hausherren aber auch nicht: „Sie hatten mit Heiden und Müssen auch zwei starke Gegner zum Auftakt.“ Deshalb gilt: „Jeder von uns wird das Spiel zu 100% ernst nehmen und alles reinhauen. Unser Ziel ist klar: Drei Punkte.“

 

Uwe Beermann ist ab 13.00 Uhr der Spielleiter.

 

Ergebnisse von FSV Pivitsheide II – SG Hiddesen/Heidenoldendorf III seit 2003/04

Saison Level Liga Erg.
2015/16 11 Kreisliga C1 Detmold 3:2
2016/17 11 Kreisliga C1 Detmold 0:2
Bilanz: 1-0-1; Tore: 3:4

 

SC Türkgücü Detmold II vs. RSV Hörste II

Erst kleine Brötchen backen und dann richtig einen raushauen. Das ist dem SC Türkgücü Detmold II letzten Sonntag ziemlich gut gelungen. Mit 5:2 haben die Residenzler ihr erstes Saisonspiel im Stadtduell beim CSL Detmold II für sich entscheiden können. „Wir nehmen uns vor, kämpferisch an das letzte Spiel anzuknüpfen“, sagt Abaz Isufi nun vor dem Duell mit dem RSV Hörste II. „Wir haben leider oft schmerzhafte Erfahrungen mit Hörste gemacht und auch viel Respekt vor Ihnen.“ Personell muss der SC Türkgücü Detmold II auf einige wichtige Spieler verzichten: „Zwei fallen wegen Urlaub aus und einige sind angeschlagen. Dennoch wollen wir uns nicht kampflos aufgeben.“ Die Marschroute für das Spiel sieht eher nicht nach Offensivdrang aus: „Ich denke, wir stellen uns hinten rein und versuchen erstmal hinten die Null zu halten“, so Isufi.

 

RSV-Coach Hane Younes freut sich „auf jeden Fall sehr“ auf das Spiel in Detmold, zumal man noch eine Rechnung mit dem SC Türkgücü Detmold II offen hat: „Letzte Saison haben wir gegen die knapp verloren. Und vor diesen Spielen, die wir dann gegen sie verloren haben, haben wir regelmäßig gegen die gewonnen.“ Doch das hat „nichts zu heißen. Das ist ein Gegner, den man auf gar keinen Fall unterschätzen sollte. Sie haben gute Fußballspieler, das weiß ich.“ Es ist aber immer ein abhängig davon, „welche Spieler bei der ersten eingesetzt werden, so wird die zweite dann aufgestellt. Aber generell ist die Zweite schon eine gute Mannschaft“, findet Hane Younes. „Und wenn die einen guten Tag haben, wird es sehr schwer. Und wenn sie einen schlechten Tag haben, wird es trotzdem schwer.“ Verzichten muss Younes am Sonntag auf Nico Leps, Mirko Eggebrecht und Mirko Werner. „Das müssen wir als Mannschaft zusammen auffangen. Wir werden trotzdem auf Sieg spielen. Wenn wir alles geben und die Erfahrung aus den letzten Spielen mitnehmen, sollten die Jungs das auch hinkriegen. Verdient hat sich das meine Mannschaft auf jeden Fall“, findet Younes. Dass seine Mannschaft dort nichts geschenkt bekommt, weiß er aber auch: „Ich muss meine Jungs da in die richtige Stimmung bringen, damit wir weiter siegen.“ Aktuell wird es beim RSV Hörste II „von Spiel zu Spiel besser.“ Younes ist gespannt, wie die Mannschaft „ohne die drei erfahrenen Spieler agiert. Das wird eine Herausforderung sein für die Mannschaft, aber es wäre umso geiler, wenn wir das Ding gewinnen.“ Younes ist aber auch der Fortschritt wichtig, den die Mannschaft nimmt, nicht allein die drei Punkte: „Wenn ich sehe, dass die Jungs lernen, wenn ich sehe, dass die Jungs alles mitnehmen, dann erfreut das einen Trainer doch.“

 

Viktor Braun pfeift das Spiel um 13.00 Uhr an.

 

Ergebnisse von SC Türkgücü Detmold II – RSV Hörste II seit 2003/04

Saison Level Liga Erg.
2018/19 11 Kreisliga C1 Detmold 2:9
2019/20 11 Kreisliga C1 Detmold 0:3
2020/21 11 Kreisliga C1 Detmold 4:2
Bilanz: 1-0-2; Tore: 6:14

 

 

BSV Müssen II vs. TuS Eichholz-Remmighausen II

BSV-Coach Andreas Bösener ist sich ziemlich sicher, dass es ein „sehr schweres Spiel“ für seine Mannschaft wird. „Aber wir nehmen viel Selbstvertrauen aus dem letzten Spiel mit. Und wir haben gut trainiert.“ Die Voraussetzungen stimmen also. „Der Gegner hat eine knappe Niederlage gegen Jerxen hinnehmen müssen“, weiß Bösener, deshalb gilt: „Wenn wir die Leistung vom letzten Spiel noch einmal abrufen können, hoffe ich, dass die drei Punkte in Müssen bleiben. Ich wünsche mir, wie immer, ein schönes Spiel.“

 

„Nach Jerxen II kommt zu Saisonbeginn mit Müssen II direkt ein weiterer starker Gegner auf uns zu“, sagt Daniel Friedrich vor dem Gastspiel seines TuS in Müssen: „Die werden uns sicherlich wieder alles abverlangen. Wir sind allerdings auch in der Frühphase der Saison bereit für diese Aufgabe.“ Was der TuS am letzten Sonntag gegen den SVE Jerxen-Orbke II gezeigt hat, war phasenweise sehr beeindrucken: „Am letzten Sonntag haben wir unseren neuen Kunstrasen zeitweise zum Brennen gebracht und haben trotzdem keine Punkte eintüten können. Deshalb werden wir Sonntag wohl nochmal einen Gang hochschalten müssen, um dieses Mal auch mit Punkten vom Platz zu gehen und genau das wird unser Ziel sein.“ Personell hat die Partie vom letzten Spieltag aber „auch ein paar Körner gekostet und somit müssen wir unsere Truppe aufgrund von Verletzungen etwas umstellen“, so Daniel Friedrich.

 

Um 13.00 Uhr geht es auch in Müssen los. Die Spielleitung hat Jakob Hamm.

 

Ergebnisse von BSV Müssen II – TuS Eichholz-Remmighausen II seit 2003/04

Saison Level Liga Erg.
2004/05 9 Kreisliga B1 Detmold 1:2
2005/06 9 Kreisliga B1 Detmold 5:1
2006/07 9 Kreisliga B1 Detmold 2:5
2019/20 11 Kreisliga C1 Detmold -:-
2020/21 11 Kreisliga C1 Detmold -:-
Bilanz: 1-0-2; Tore: 8:8

 

SV Eintracht Jerxen-Orbke II vs. SG Belle/Cappel II

Die nach zwei Spielen beste Offensive der Liga steht vor der „nächsten große Herausforderung“, meint Hubert Orynczak. „Belle/Cappel II wird uns alles abverlangen, daher müssen wir die Fehler des vergangenen Spiels, die uns die Gegentreffer beschert haben, einstellen.“ Die Marschroute ist klar: „Wir wollen selbstverständlich wieder spielerisch dominieren und durch diszipliniertes Verhalten den Erfolg nach Hause fahren.“ Aber: „Es wird eine harte Nummer.“

 

Einerseits nimmt man sich natürlich „immer vor, zu gewinnen. Aber wir wissen auch, dass wir das nicht in jedem Spiel können“, so Malik Schacht vor dem Duell seiner SG in Jerxen-Orbke. Und da kommt eine hohe Hürde auf die SG zu: „Mit Jerxen-Orbke II erwarte ich eine spielstarke Mannschaft, die sich auf Kunstrasen pudelwohl fühlt. Und 13 Tore in zwei Spielen sprechen auch eine klare Sprache.“ Auf die Defensive wird es also ankommen. „Wir wollen uns sicher nicht hinten reinstellen und hoffen, dass das irgendwie gut geht“, sagt Schacht über die Marschroute der Gäste. „Wir müssen aber aufpassen, dass sie ihre Offensivstärke nicht ausspielen können und selbst vorne Druck machen.“ Selbst hat man in den letzten beiden Spielen „zu wenig Tore geschossen“ und sich nicht belohnt“, hadert der SG-Kicker. „Stattdessen haben wir selbst auch zu viele Gegentore bekommen. Wir wissen also woran es liegt und werden versuchen, es von Woche zu Woche ein Stück besser zu machen.“ Personell gibt es bei der SG Belle/Cappel II wenige Veränderungen. Definitiv ausfallen wird aber Kapitän Ulrich Bussemeier, der Achillesprobleme hat.

 

Anstoß ist um 13.00 Uhr. Andreas Kütemeier leitet die Partie.

Anzeigen Detmold C1

More in Kreisliga C1 Detmold