Connect with us

Blomberger SV — SG Hiddesen-Heidenoldendorf

Spielbericht

Späte Punkteteilung in Blomberg

(ab). Der Blomberger SV kommt in seinem Saison-Auftaktspiel gegen die SG Hiddesen/Heidenoldendorf nicht über ein 2:2 hinaus. In der Nachspielzeit entreißt Jan Block den Gästen noch den schon sicher geglaubten Sieg.

BSV-Coach Mike Winkler spricht von einem „holprigen Start in die Serie.“ Das könnte auch wörtlich aufgefasst werden. Denn SG-Coach Markus Rüschenpöhler ist mit dem zu bespielenden Untergrund eher weniger zufrieden: „War ein schwer zu bespielender Rasenplatz, der zwar grün und saftig aussah, aber viel zu lang war. Da ist es für uns als Kunstrasen-Mannschaft nicht so leicht, Tempo aufzunehmen.“ Winkler meint aber generell das Spiel seiner Mannschaft, welches noch Luft nach oben hat: „Leider konnten wir die teilweise ansprechenden Eindrücke der Vorbereitung überwiegend nicht umsetzten.“ In der ersten Halbzeit begegnen sich die Teams auf Augenhöhe, Rüschenpöhler (Bild rechts) sieht seine Elf „überlegen. Wir hatten zwar nicht viele Torchancen, haben aber ein ordentliches Spiel gemacht, da habe ich uns leicht vorne gesehen.“ Die beste Chance hat Jan Block aus kurzer Distanz von halblinks, Christopher Reuter im BSV-Kasten reagiert aber glänzend. Ohne Tore geht es in die Pause.

Die fallen im zweiten Durchgang. Der Blomberger SV erzielt nach einem schön herausgespielten Angriff über die linke Seite das 1:0, Furkan Altay steht im Zentrum goldrichtig. „Wir sind im Anschluss etwas hektisch geworden“, vermisst Rüschenpöhler bei seiner Mannschaft die nötige Konzentration. Die findet sie aber schnell wieder und kann durch den kurz zuvor eingewechselten Christoph Knust das 1:1 erzielen. Länge hält das Unentschieden aber nicht, Blomberg reagiert nach einem Ballverlust der Gäste schnell und kommt so durch Serdar Tuzakci zur erneuten Führung. „Wir lagen wieder hinten, obwohl wir viel Aufwand betrieben hatten den Ausgleich zu erzielen“, ärgert sich der SG-Coach. In der Folge verpassen es die Hausherren, den Sack zuzumachen, waren aber „bei Schlusspfiff mit dem Unentschieden gut bedient“, so Mike Winkler. Denn sie SG zeigt Moral und kämpft sich zurück ins Spiel. Nach einem Standard verliert Hiddesen/Heidenoldendorf zunächst den Ball, holt ihn sich aber zurück, die Flanke in die Mitte wird verlängert, am langen Pfosten steht Jan Block goldrichtig und macht das 2:2. Die Nachspielzeit war zu dem Zeitpunkt bereits angebrochen, ärgerlich für die Hausherren. In der Nachspielzeit wird es noch einmal hektisch, weil beide Teams den Sieg wollen, es bleibt aber beim 2:2. Winkler meint: „Ich denke, das Unentschieden geht über die gesamte Spielzeit in Ordnung, obwohl unnötig aus unserer Sicht.“

Sein Gegenüber sieht es ähnlich: „Insgesamt ein leistungsgerechtes Unentschieden. Wir wollten das Spiel gewinnen, mit dem Ziel sind wir nach Blomberg gefahren. Im Endeffekt können beide Mannschaften mit dem Punkt leben. Wir haben zweimal einen Rückstand aufgeholt und gut gekämpft, das kann ich positiv vermerken. Wir haben nicht alles richtig gemacht, sonst hätten wir nicht 2:2 gespielt, aber insgesamt war es eine ordentliche Sache.­“

Fazit: Die Mannschaften trennen sich leistungsgerecht 2:2-Unentschieden, auch, wenn der Ausgleich erst in der Nachspielzeit fällt, können beide Teams mit dem Punkt gut leben. Der Blomberger SV muss am kommenden Sonntag zu den SF Berlebeck/Heiligenkirchen, die SG Hiddesen/Heidenoldendorf ist am Dienstag bereits wieder gefordert, wenn in der Kreispokal-Qualifikation der TuS Horn-Bad Meinberg zu Gast sein wird.

Tore:

1:0 Furkan Altay (48. Min.)

1:1 Christoph Knust (62. Min.)

2:1 Serdar Tuzakci (65. Min.)

2:2 Jan Block (90. + 1. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
12. August 201890'Kreisliga A Detmold2018/191

Spielort

Sportplatz Blomberg
Am Rammbocke, 32825 Blomberg, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
Blomberger SV022Draw
SG Hiddesen/Heidenoldendorf022Draw

More in