Connect with us

Brakelsiek/Wöbbel schlägt auch den FSV

Spielbericht

(ab). Die SG Brakelsiek/Wöbbel holt den dritten Sieg in Folge und setzt sich vorerst im oberen Tabellendrittel fest. Gegen den FSV Pivitsheide gewinnt die Weskamp-Elf mit 3:1.

 

 

Und das auch verdient. Selbst FSV-Coach Dennis Brokmann muss das anerkennen: „Brakelsiek kam auf dem Platz deutlich besser zurecht und legte ihr Spiel auf schnelles und einfaches spielen nach vorne aus. Dabei hatten wir extreme Probleme, Brakelsiek an den Torabschlüssen zu hindern.“ Das macht sich schon früh bemerkbar, weil Tino Dittrich (Bild links) in der sechsten Minute bereits das 1:0 für die SG erzielen kann. Dann aber leisten sich die Gastgeber eine kurze Phase, in der sie den Faden verloren haben. Das nutzen die Gäste aus und kommen durch Maximilian Gwiasda (Bild rechts) zum 1:1. Doch so richtig kommt der FSV nicht zurecht: „Uns machte der Platz deutlich zu schaffen. Pässe kamen nicht an, Ballannahmen versprangen und wir kamen nicht in unseren Rhythmus.“ Und auch insgesamt sind die Hausherren „bissiger in den Zweikämpfen“ und in der Defensive „konsequenter“ als der FSV. Folgerichtig geht Brakelsiek/Wöbbel durch Dennis Thorenmeier auch wieder in Führung.

 

Kurz nach dem Seitenwechsel kann Cedric Göke schnell das 3:1 und damit die Vorentscheidung erzielen. Als dann ein FSV-Kicker mit gelb-rot vorzeitig zum Duschen geschickt wird, geht nochmal ein Ruck durch die Gäste, aber auch daraus kann der FSV nichts machen. „Die beste Phase hatten wir nach dem Platzverweis mit zehn Mann und das sagt glaube ich alles über unsere Leistung“, meint Brokmann. Die SG hätte laut Coach Falk Weskamp noch mehr Tore erzielen können, wenn nicht sogar müssen: „In der ein oder anderen Situation müssen wir cleverer verwerten, aber das ist halt manchmal so.“ Abgesehen davon ist er aber „zufrieden mit der Leistung“ seiner Mannschaft. „Wir haben zwischendurch mal 15 Minuten den Faden verloren, aber wir haben 90 Minuten gut gegen den Ball gearbeitet und immer versucht, schnell zu kontern. Das war schon gut. Ich freue mich über einen guten Start. Das macht es etwas angenehmer als letztes Jahr.“ Denn schon nach dem vierten Spieltag hat die SG Brakelsiek/Wöbbel mehr Punkte als beim Abbruch der letzten Spielzeit nach 15 Spielen.

 

Dennis Brokmann meint: „Hochverdienter Sieg einer guten Brakelsieker Mannschaft, der durchaus hätte höher ausfallen können. Mund abwischen und weitermachen.“

 

Fazit: Die SG Brakelsiek/Wöbbel legt, abgesehen von der Niederlage am ersten Spieltag, einen guten Saisonstart hin und geht mit neun Punkten aus den letzten drei Spielen in ein spielfreies Wochenende.

 

Tore:

1:0 Tino Dittrich (6. Min.)

1:1 Maximilian Gwiasda (17. Min.)

2:1 Dennis Thorenmeier (28. Min.)

3:1 Cedric Göke (52. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
22. September 202090'Kreisliga A Detmold2020/213

Spielort

Emmer-Kampfbahn
23, Hauptstraße, Wöbbel, Schieder-Schwalenberg, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, 32816, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
SG Brakelsiek/Wöbbel213Win
FSV Pivitsheide101Loss

More in