Connect with us

Ritter-Männer mit mehr Punch

Spielbericht

(smu). Das Duell der Tabellennachbarn entscheidet die SG Kollerbeck-Rischenau II mit 3:1 für sich. Nach einer etwas zerfahrenen Anfangsphase entwickelt sich zwischen beiden Teams ein Spiel auf Augenhöhe. Abschlusssituationen auf beiden Seiten entwickeln sich, die Partie ist vorzeigbar. Bei der SG stehen insgesamt zehn Spieler nicht zur Verfügung, dennoch gelingt es der Mannschaft von Falk Ritter, mit 1:0 in Führung zu gehen. Husum Al Dulaimi (27.) bringt Kollerbeck/Rischenau II in Front. Al Dulaimi verwertet einen Abpraller aus knapp sechs Metern, nachdem Klaus Halili einen Ball an die Latte knallt.

 

Dieser Bericht wird präsentiert von:

 

 

 

Von Sören Mundt

 

 

Oliver Letmade

Letmade ärgert sich über das kontinuierliche Nachlassen von seinem Ensemble: „Leider haben wir danach den Faden verloren und sind weder in die Zweikämpfe gekommen, noch konnten wir wieder das Heft in die Hand nehmen. Trotzdem hatten wir noch drei hundertprozentige Chancen zum Ausgleich.“ Ritter fasst das Geschehen der zweiten 45 Minuten kurz und knapp zusammen: „Wir haben die zweite Halbzeit dominiert, es aber nicht geschafft, alle Angriffe konzentriert zu Ende zu spielen.“ Seine Mannschaft erhöht dennoch gut zehn Minuten nach Wiederanpfiff auf 2:0. Torben Rheker (57.) bringt einen Freistoß direkt im Tor des BSV unter. Mit einem schönen Schlenzer aus 20 Metern sorgt dann Jonas Stecker (72.) für die endgültige Entscheidung und das damit verbundene 3:0.

 

 

Lob für den Gegner

 

Mit dem komfortablen Vorsprung im Rücken schaltet die SG einige Gänge runter und bringt so den BSV wieder ins Spiel. „Bis zur 80. Minute haben wir das Spiel im Griff gehabt und dem Gegner weder Platz, noch Zeit zum Spielen gelassen. Danach haben wir es aber nicht mehr geschafft, uns zu befreien“, so Kollerbeck/Rischenau II-Trainer Falk Ritter nach dem Spiel. In der Tat macht Müssen zum Ende der Partie nochmal viel Druck und schnürt die Gäste am eigenen Strafraum ein. Folgerichtig erzielt der BSV noch das 1:3 in Person von Philipp Lienert (Bild links; 83.), was aber nicht mehr für eine komplette Wende reicht. Der Grund: Weitere hochkarätige Chancen verballert der Ballspielverein teilweise allzu fahrlässig. Ein extra Lob verteilt Falk Ritter noch an BSV-Spieler Witter: „Gerrit hat sehr viel Alarm gemacht und sich einfach nicht bändigen lassen. Ein wirklich guter Spieler.“

 

„Gegner war ein Stück besser und williger“

 

BSV Müssen III-Coach Oliver Letmade ist durchaus mit Ambitionen in diese Begegnung gegangen. Immerhin liegen seine Blau-Weißen vor dem Vergleich mit einem direkten Tabellennachbarn drei Punkte im Vorteil. Bei Lippe-Kick gibt er ehrlich zu: „Leider lief das Spiel am Sonntag nicht in unsere Richtung, worüber wir schon enttäuscht sind.“ Im Bereich des Möglichen ist ein Remis, „welches aber wohl nicht verdient gewesen wäre, da der Gegner einfach ein Stück besser und williger war“, erklärt Oliver Letmade schonungslos gegenüber Lippe-Kick.

 

Fazit: Am Ende drückt und drängt der BSV Müssen III noch einmal so richtig. Das offensive Feuerwerk kommt allerdings deutlich zu spät, fehlt es vielleicht auch an der Kraft und Konzentration, um den Ball im gegnerischen Kasten unterzubringen.

 

Tore:

0:1 Husam Al Dulaimi (27. Min.)
0:2 Torben Rheker (Bild links; 57. Min.)
0:3 Jonas Stecker (72. Min.)
1:3 Philipp Lienert (83. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
18. Oktober 202090'Kreisliga C2 Detmold2020/217

Spielort

Sportplatz Müssen
11, Hörster Straße, Müssen, Lage, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, 32791, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
BSV Müssen III011Loss
SG Kollerbeck/Rischenau II123Win

EDEKA Wiele

More in