Connect with us

BSV Müssen — SG Belle/Cappel

Spielbericht

Schulze-Terhan bringt Belle/Cappel auf Siegerstraße

(ab). Der BSV Müssen hat einen neuen Angstgegner. Nach dem 0:4 im Hinspiel unterliegt man auch zu Hause der SG Belle/Cappel. 0:2 heißt es nach 90 Minuten. Ein Dämpfer im Aufstiegsrennen.

 

„In der ersten Halbzeit entwickelt sich ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten“, berichtet SG-Coach Timo Welsandt. Seine Mannschaft hat einige gute Offensiv-Aktionen, bringt aber den letzten Pass noch nicht an. Insgesamt ist die SG aber „gewillter, die drei Punkte mitzunehmen“, wie BSV-Co-Trainer Jan Brinkmann anmerkt. Mitte der ersten Halbzeit unterläuft dann Manuel Pellkofer ein unglückliches Eigentor zum 1:0 für Belle/Cappel. „Dadurch haben wir mehr Sicherheit in unser Spiel gekriegt“, so Welsandt. In der Folge bleiben die Gäste die etwas bessere Mannschaft.

Timo Welsandt

Zudem hat die SG das Glück auf ihrer Seite. Ein verunglückter Fernschuss landet genau vor den Füßen von Matthias Schulze-Terhan, der die Ruhe bewahrt und den Ball zum 2:0 ins Tor schiebt. „Wir waren in der Folge nicht zwingend genug, um das Spiel noch zu drehen“, moniert Brinkmann.

 

Zwar hat der BSV Müssen auch im zweiten Durchgang „immer wieder druckvolle Phasen, aber das Glück war auch nicht auf unserer Seite. Jeder zweite Ball und Querschläger landete wieder bei Belle, die das aber sonst auch einfach konzentriert und souverän gespielt haben“, so Brinkmann weiter. Die SG verpasst es nach dem Seitenwechsel eine ihrer 100%igen Chancen zur endgültigen Entscheidung zu nutzen. Spannend wird es aber nicht mehr. Timo Welsandt erläutert: „Die letzte halbe Stunde ist dann von vielen langen Bällen und anrennen von Müssen gekennzeichnet.“ Wirklich gefährlich wird es aber nicht. Das liegt auch an Steffen Glapa im Tor der Gäste, der laut Welsandt „eine Weltklasseleistung gebracht hat.“ So bleibt es auch nach 90 Minuten beim verdienten 2:0 für Belle/Cappel.

 

Jan Brinkmann

„Das war eine verdiente Niederlage“, urteilt Jan Brinkmann nach dem Spiel. „Respekt für diese Leistung, das spiegelt nicht die Tabellensituation von Belle wider, obwohl man schon gesehen hat, dass wir, wenn wir ins spielen kamen, die fußballerisch bessere Mannschaft waren. Aber gegen so einen bissigen Gegner reicht das eben häufig nicht.“ Den Aufstieg in die Kreisliga A hakt der BSV Müssen damit ab: „Mit dem Aufstieg haben wir jetzt nichts mehr zu tun und können die letzten Spiele vielleicht etwas befreiter aufspielen.“ Timo Welsandt hat dem Urteil von Brinkmann nichts hinzuzufügen: „Im Ganzen geht der Sieg in Ordnung.“

 

Fazit: Die SG Belle/Cappel zeigt eine richtig gute Leistung und entführt verdient alle drei Punkte vom BSV Müssen, der sich nicht in Aufstiegsform präsentiert. Belle/Cappel verbessert sich auf Rang elf, während der BSV einen Rückschlag im Aufstiegsrennen hinnehmen muss. Die A-Liga bleibt wohl ein Traum, da wohl maximal die ersten beiden Teams aufsteigen werden.

 

Tore:

0:1 Manuel Pellkofer (23. Min., ET)

0:2 Matthias Schulze-Terhan (37. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
14. April 201990'Kreisliga B Detmold2018/1925

Spielort

Sportplatz Müssen
11, Hörster Straße, Müssen, Lage, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, 32791, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
BSV Müssen000Loss
SG Belle/Cappel202Win

More in