Connect with us

Das Aus für den C-Ligisten – Blomberg zieht in die nächste Runde ein

Spielbericht

(kr.) In einem ausgeglichenen Pokalfight kann sich der Blomberger SV beim SpVg Hagen-Hardissen durchsetzen. In den letzten 30 Minuten werden die Gäste ihrer Favoritenrolle gerecht und gewinnen mit 0:2.

 

„Es hat einfach nicht sein sollen“, lautet die Antwort von Julian Krein, Spieler von SpVg Hagen-Hardissen, wenn man ihn auf das knappe Ergebnis anspricht. Es ist das erwartete Spiel zu Beginn. Der BSV hat die größeren Spielanteile und versucht die Hagener Abwehr zu knacken. „Blomberg ist in der ersten Halbzeit kontinuierlich angerannt, kam aber, meines Erachtens nach, nicht zu allzu vielen klaren Gelegenheiten, da wir sehr gut dagegengehalten haben“, analysiert Krein gegenüber dem Lippe-Kick-Reporter. Mike Winkler, Trainer vom Blomberger SV, sieht eine ähnliche 1. Hälfte und starke Gastgeber: „Wir haben uns ziemlich schwergetan. Da spielen einige Faktoren zusammen, wie Ausfälle, Platzverhältnisse und ein unangenehmer Gegner. In der Anfangsphase haben wir es versäumt unsere Chancen zu nutzen. Wir waren auch die spielbestimmende Mannschaft, jedoch war Hagen jederzeit durch Konter gefährlich und hielt das Spiel lange Zeit offen.“ Mit 0:0 gehen in die Kontrahenten in die Kabine.

 

Serdar Tuzakci

Nach der Pause sehen die Zuschauer dann ein offeneres Spiel und mutigere Gastgeber. „In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem wir die größeren Gelegenheiten hatten. Wir scheiterten dreimal frei vor dem stark parierenden Blomberger Torhüter.“ Auch Winkler erkennt die Torgefahr der Hagener: „Im Spielverlauf hätte Hagen durchaus die Führung erzielen können, aber Domo Sobanski vereitelte ein- bis zweimal gute Chancen der Gastgeber.“ Nach einem individuellen Fehler im Spielaufbau ist Serdar Tuzakci (65`) zur Stelle und erzielt das 0:1 für die Gäste. Hagen-Hardissen wirft daraufhin alles in die Waagschale und bringt die in der Meisterschaft so treffsicheren Offensivkräfte Rene Pook (72`) und Christopher Otte (76`). Kurz darauf schlägt Blomberg zum zweiten Mal zu. Nach einer Ecke ist Lukas Maca (78`) zur Stelle und nickt zum 0:2 Endergebnis ein. Für den Gästecoach war es „alles in allem ein hartes Stück Arbeit gegen einen gut eingestellten und kämpfenden Gegner auf einem katastrophalen Geläuf.“

 

Krein nimmt die lobenden Worte Winklers gerne entgegen, hätte sich aber für sein Team ein wenig mehr Fortuna gewünscht: „Also, man kann zusammenfassend sagen, dass, wie bereits beim Spiel gegen HBM, der Klassenunterschied nicht so deutlich war, wie er zunächst auf dem Papier aussah und mit mehr Glück im Abschluss können wir das Spiel eventuell auch für uns entscheiden.“ Nach langer Zeit verliert Hagen-Hardissen mal wieder ein Pflichtspiel, aber Krein zeigt sich als guter Verlierer: „Nichtsdestotrotz, Glückwunsch an den BSV und weiterhin viel Erfolg im Pokal und in der Liga.“

 

Fazit: Die Gäste werden in den letzten 30 Minuten ihrer Favoritenrolle gerecht und gewinnen mit zwei Treffern beim potenziellen A-Liga-Schreck Hagen-Hardissen. Die Gastgeber zeigen auch in der zweiten Pokalrunde, dass sie mit höher klassigen Teams mithalten können und wollen auch in Zukunft an diesen Leistungen anknüpfen. Am Sonntag erwartet man zum absoluten Topspiel in der Kreisliga C1 Detmold den Kontrahenten aus Hiddesen Heidenoldendorf. Für den Blomberger SV geht der Meisterschaftsspielbetrieb am Sonntag beim FSV Pivitsheide weiter. Am 24.09. geht es für den BSV in die 3. Runde des Kreispokals. Hier trifft man auf den B-Ligisten und Lokal-Rivalen SG Istrup-Brüntrup, der sein Spiel gegen TuRa Heiden mit 4:2 für sich entschied.

 

Tore:

0:1 Serdar Tuzakci (65`)

0:2 Lukas Maca (78`)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
10. September 201990'Kreispokal Detmold2019/20Achtelfinale

Spielort

Sportplatz Hagen
Hagen, Lage, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
Spvg Hagen-Hardissen000Loss
Blomberger SV022Win

More in