Connect with us

Delbrücker SC II — SG Hiddesen/Heidenoldendorf

Spielbericht

DSC II siegt im Aufsteiger-Derby

 

(hk). Die Himmelsstürmer der SG Hiddesen/Heidenoldendorf sind auf dem Boden der Realität gelandet. Zur Premiere beim Mit-Absteiger Delbrücker SC II setzt es eine verdiente 0:2-Niederlage. Die richtigen Lehren aus diesem Spiel zu ziehen, darum wird es gehen für die Lipper, die abgezockter werden müssen.

 

Von Henning Klefisch

 

Wie bereits mehrfach darauf hingedeutet, haben die Hausherren ein frühes Pressing durchgezogen. „Wir waren überhaupt nicht da in der Anfangsphase, haben unverständlicherweise sehr, sehr ängstlich gespielt“, kritisiert ein kopfschüttelnder SG-Coach Markus Rüschenpöhler. Wie das 1:0 von Abdul Rasheed Saad in der dritten Minute zustande gekommen ist, ist für ihn gleichbedeutend mit einem „richtigen Gammel-Tor.“ Was er meint: Gleich mehrere seiner Schützlinge stellen sich in dieser Szene tölpelhaft an, kommt Saad an die Kugel, legt diese am Gäste-Hüter Tim Bukowski vorbei. Trotzdem: Jan Paterok serviert beim Tor äußerst annehmbar. Die DSC-Reserve drückt in der Folgezeit auf das schnelle 2:0, entfacht sie in den ersten 25 Minuten einen enormen Druck. Delbrücks Trainer Benjamin Braune erklärt: „In der Folgezeit haben wir 20 Minuten lang das Spiel beherrscht, aber waren nicht zwingend genug, um zu erhöhen.“ Ab Mitte der ersten Halbzeit spielen sich die Gäste immer besser frei, kommen zu Abschlüssen, auch über Umschaltsituationen, ohne aber wirklich zwingend dabei zu sein. Es fehlt die Cleverness, verpasst es die SG so, bei einer 2:1-Situation das vernünftige Abspiel zu wählen. Samuel Töws verpasst einen Abschluss nur knapp zum möglichen 1:1-Halbzeitstand.

 

Töws mit zwei Ausgleichschancen

 

In den zweiten 45 Minuten ist Hiddesen/Heidenoldendorf besser drin im Spiel, zeigt sich allerdings weiterhin fehlerhaft bei eigenem Ballbesitzspiel. Die Begegnung ist nunmehr ausgeglichener, begehen auch die Delbrücker Fehler im eigenen Spiel. Wieder hat Töws den Ausgleich auf dem Fuß, wird zuvor von Christoph Rüschenpöhler stark bedient. Delbrück II-Fänger Hauke Ahlers pariert die Kugel in dieser Szene geschickt, sein Mitspieler

S. Töws

bereinigt vor der Linie die Situation. Im Vergleich zur starken Anfangsphase ebbt der Delbrücker Druck etwas ab. Nach einer Stunde Spielzeit klingelt es aber im Gehäuse der Lipper. Nach einem Angriff über die rechte Seite genießt David Assad viel Freiheit, schießt zum 2:0 ein. In der Folgezeit erspielt sich die SG Hiddesen/Heidenoldendorf immerhin noch „ein, zwei Halbmöglichkeiten“, fehlt aber der Hochkaräter für das so wichtige Anschlusstor.

 

Braune weiß: Es geht noch besser

 

„Schade. Anders, als wir uns das vorgestellt haben. Ein verdienter Sieg von Delbrück. “, erklärt Rüschenpöhler. Insbesondere die Passivität in der Anfangsphase nervt den Ehrgeizling sehr. Im Heimspiel gegen den Post TSV Detmold am kommenden Spieltag wünscht sich Rüschenpöhler ein Erfolgserlebnis. „Wir wollen es in Zukunft besser machen“, so die Wunschvorstellung vom wackeren Blondschopf vor dem

M. Rüschenpöhler

Residenz-Derby. „Im zweiten Durchgang haben wir nach und nach das Spiel wieder aktiver gestaltet und einige hochkarätige Chancen liegen lassen“, meint Braune im Lippe-Kick-Gespräch. Auch deshalb findet er: „Bei einer besseren Chancenauswertung wäre auch ein deutlicherer Sieg drin gewesen.“ Es ist noch mehr möglich für die Bezirksliga-Reserve, haben einige Spieler gefehlt. Die Freude über die maximale Ausbeute ist groß, in der Hoffnung, „dass wir uns in den kommenden Wochen weiter steigern werden.“

 

Fazit: Der Delbrücker SC II ist tonangebend über die gesamte Spielzeit. Die Gäste rufen ihr Potenzial nicht ausreichend ab, sind teilweise ängstlich, können ihre spielerische Klasse nicht darbieten. Der Heimsieg geht auch deshalb absolut in Ordnung.

 

Tore:
1:0 Abdul Rasheed Saad (3. Min.)
2:0 David Assad (60. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
11. August 201990'Bezirksliga Staffel 32019/201

Spielort

Stadion Laumeskamp
Boker Straße 31, 33129 Delbrück

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
Delbrücker SC II112Win
SG Hiddesen/Heidenoldendorf000Loss

More in