Connect with us

„Eine erbärmliche Leistung“

Spielbericht

(hk). Der Favorit brilliert, macht es gut. Voller Anerkennung nickt SV Atteln-Obmann Jörg Kahmen, lobt nach dem 4:0-Auswärtssieg seiner Mannschaft beim Post TSV Detmold: „Das war sehr souverän, eine richtig gute, mannschaftlich geschlossene Leistung von uns.“

Von Henning Klefich

 

 

Die Detmolder mchen es zunächst auch nicht schlecht, spielen sich die ersten Treffer exzellent heraus. Nach zehn Minuten klingelt es zum ersten Mal im Post TSV-Kasten, nach dem Marco Backhaus sehr gefühlvoll flankt und Kai Schumacher aus kurzer Distanz den Einschieber macht. Eine absolute Zuckerflanke von Timo Becker ist wegbereitend für das 2:0, das Dennis Makosch in Spielminute 24 markiert. Der fußballerische Feingeist Becker vergibt zudem noch aussichtsreich, weshalb es nur mit einem 2:0 in die Kabine geht. „Die Pausenführung ist verdient, weil wir auch die griffigere Mannschaft waren“, so Kahmen.

M. Grundmann

Nur vier Minuten nach dem Wiederanpfiff klingelt es erneut im Detmolder-Kasten. Dieses Mal fährt der SVA einen blitzschnellen Konter. Schäfer spielt einen gescheiten Pass auf Dennis Makosch, der im gegnerischen Strafraum unsanft zu Fall gebracht wird. Patrick Wöhning lässt sich nicht zweimal bitten, verwandelt den verhängten Elfmeter sicher. Nach einer Stunde Spielzeit besticht Schumacher mit einem exzellenten Freistoßtor zum 4:0-Endstand. Dieser steht schon nach Zwei-Drittel der Partie fest, weil die Ewert-Männer noch beste Möglichkeiten vergeben, wäre sogar ein höherer Sieg möglich gewesen. Kahmen ist ein ehrlicher Obmann, weshalb er zugibt: „In der einen oder anderen Szene hatten wir Glück, dass Detmold nicht trifft.“ Trotzdem: „Nach einer sehr, sehr starken Leistung ist der Sieg auch in der Höhe absolut in Ordnung.“ Klare Worte spricht Post TSV-Manager Michael Grundmann für die Leistung seiner Mannschaft: „Eine erbärmliche Leistung von allen. Dafür kann man sich echt schämen. Atteln war nicht überragend, hat aber dicke für uns gereicht“, sagt dies einiges aus.

 

Fazit: Der Post TSV Detmold macht es insgesamt nicht schlecht, doch es fehlt an der Galligkeit, der Selbstverständlichkeit im Torabschluss. Die Attelner sind reifer, was sich bei den Treffern, auch der Spielanlage dokumentiert wird.

 

Tore:

0:1 Kai Schumacher (10. Min.)
0:2 Dennis Makosch (24. Min.)
0:3 Patrick Wöhning (per Elfmeter; 49. Min.)
0:4 Kai Schumacher (61. Min.)

Details

Datum Zeit Liga Saison Spieltag
13. Oktober 2019 90' Bezirksliga Staffel 3 2019/20 10

Spielort

Werresportplatz
Georg-Weerth-Straße 19A, 32756 Detmold, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
Post TSV Detmold000Loss
SV Atteln224Win

KFZ Rothbauer

Altekrüger

Fahrschule Duru

Bahnhof-Apotheke Detmold

RA Schuhmacher

Schülerhilfe

Autohaus Stegelmann

Stadtwerke Bad Salzuflen

Concordia

Swiss Life Select

Vogt Reisedienst GmbH

Vigilant Team Sports

Fahrschule Isaak

Gaststätte Wittelmeyer – Der Grieche

Marktkauf Wiele

EDEKA Wiele

Wirtshaus Zum Raben

Pizzeria Rustica

Barbara Walker Kinderbücher

Taskin Haustechnik

More in