Connect with us

Erlösung für Brakelsiek/Wöbbel

Spielbericht

(ab). Das 3:0 beim FSV Pivitsheide ist eine Erlösung für die SG Brakelsiek/Wöbbel. Es ist der heiß ersehnte erste Saisonsieg, der gleichbedeutend mit einem Sprung auf einen Nichtabstiegsplatz ist.

 

Daniel Eichmann

Die Gastgeber leisten sich schon früh im Spiel einen ersten Aussetzer. Nach einem kurz ausgeführten Freistoß auf Höhe des eigenen Strafraums verliert der FSV den Ball. Dennis Eichmann geht dazwischen und klaut die Kugel, dringt in den Strafraum ein und spielt den Querpass zu Marcel Schrenner, der sich den Ball auf den rechten Fuß legt und ins Tor einschießt. Danach ist es purer Abstiegskampf. Der FSV Pivitsheide kommt etwas besser ins Spiel, aber maximal zu Halbchancen. Und falls doch mal eine größere Chance zustande kommt, ist SG-Keeper Daniel Eichmann zur Stelle und pariert mehrmals im Eins-gegen-eins. So bleibt es bei der knappen Führung für Brakelsiek/Wöbbel zur Pause.

 

Andree Köhler

Und auch im zweiten Durchgang machen die Gäste denn etwas besseren, spritzigeren und willigeren Eindruck. FSV-Obmann Andree Köhler hadert: „Beim 0:2 werden wir nach einem eigenen Freistoß ausgekontert.“ Nikita Dell bekommt nach dem Gegenstoß den Ball nach links außen gespielt, Dell geht in den Strafraum und schiebt die Kugel ins lange Eck. Doch damit noch nicht genug. Die SG macht zehn Minuten vor dem Ende den Deckel auf die Partie. Nach einem Einwurf setzt sich erneut Nikita Dell auf der linken Seite durch, sein Pass landet in der Mitte bei Dennis Thorenmeier, dessen Schussversuch FSV-Keeper Valentin Kühn noch parieren kann, doch der Ball kommt erneut zu Dell, der mit dem 3:0 alles klar macht.

 

Nikita Dell

„Wir waren nicht die schlechtere Mannschaft, aber Brakelsiek hat den Abstiegskampf angenommen und war cleverer. Aber es muss weitergehen. Wir müssen vernünftig trainieren und alles raushauen. Noch haben wir genug Spiele, um Punkte zu sammeln“, so Andree Köhler. „Wir haben auch die ein oder andere Chance gehabt, müssen die dann aber auch nutzen. In der A-Liga wird sowas sofort bestraft.“ SG-Coach Falk Weskamp ist „mal ganz glücklich, dass wir endlich gewinnen konnten. Ich glaube schon, dass es verdient war. Wir haben eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt und das macht mich stolz. Ich hatte ja glücklicherweise vorher gesagt, dass ich den Jungs nichts vorwerfe. Das, was sie da abgeliefert haben, war Abstiegskampf. Wenn man den annimmt, dann gibt es irgendwann die Belohnung. Ein paar habe ich gezittert draußen und du musst auch mal so ein Ding nach Hause fahren.“ Sein Fazit: „Wir haben gewonnen, kein Tor kassiert, haben drei Tore geschossen. Jetzt bin ich einfach glücklich, dass endlich dieser scheiß Knoten war geplatzt ist und man mal aus dem Kopf bekommt, dass wir nicht gewinnen können.“

 

Fazit: Die SG Brakelsiek/Wöbbel schafft den erlösenden ersten Saisonsieg. Das 3:0 ist verdient, die SG hat den Abstiegskampf angenommen und verlässt den Abstiegsplatz, den jetzt der FSV Pivitsheide belegt. (Zur Tabelle der Kreisliga A Detmold)

 

Tore:

0:1 Marcel Schrenner (4. Min.)

0:2 Nikita Dell (59. Min.)

0:3 Nikita Dell (78. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
17. November 201990'Kreisliga A Detmold2019/2015

Spielort

Sportplatz Pivitsheide
97, Oerlinghauser Straße, Pivitsheide V.L., Detmold, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, 32758, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
FSV Pivitsheide000Loss
SG Brakelsiek/Wöbbel123Win

More in