Connect with us

Don/Voß gibt Comeback in Erfolgsspur

Spielbericht

(hk). Die Berg- und Talfahrt vom FC Donop/Voßheide geht weiter. Nach dem 0:2 unter der Woche gegen den VfL Lüerdissen II landet das Milde-Team im Heimspiel gegen die Reserve der SG Bentorf/Hohenhausen einen gleichhohen Sieg.

 

Hunger? Lust auf griechisch? Wir meinen das Essen. Dann auf geht es!

 

 

Von Henning Klefisch

 

In Begeisterungsstürme verfällt FC-Coach Sebastian Milde nicht, mangelt es auch in diesem Match an der so relevanten Konstanz im Leistungssektor. Positiv: „Wir haben sehr gut nach vorne gespielt, haben uns gut in den Strafraum, aber nicht zwingend aufs Tor gespielt, trotzdem bin ich zufrieden!“ Immerhin ist doch Rom auch nicht an einem Tag erbaut worden. Einige Baustellen gibt es auch weiterhin im Don/Voß-Spiel, fehlt im gegnerischen Hoheitsgebiet die sinnvolle Lösungsfindung, um eine massierte Deckung auszuhebeln. Leon Kemena beschert nach einer knappen halben Stunde Spielzeit immerhin den 1:0-Führungstreffer für die Hausherren. Auf der Außenposition spielen sich die Hausherren fein durch. Cem Güner steht in der Mitte, spielt den Ball zu Christopher Falke auf der Flankenseite. Mit einer präzisen Flanke von der Grundlinie auf Kemena sichert sich Falke einen Scorerpunkt.

 

Wichtige Punkte gegen schweren Gegner

 

Im zweiten Durchgang sind die Blau-Weißen druckvoller, präsenter im letzten Drittel, was in einigen Abschlussaktionen endet. Mehr Tore wären möglich gewesen, doch bis zur endgültigen Entscheidung müssen die zahlreichen Schaulustigen bis zur 89. Minute warten, als Jan Hendrik Bergmann für den 2:0-Endstand verantwortlich ist. Zuvor erobert sich Janni Milinski im Mittelfeld das Spielgerät, leitet dadurch einen rasanten Konter ein, den Bergmann als Endkonsument finalisiert. Für Milde ist die in Summe erfreuliche Reaktion seiner Mannschaft entscheidend: „Wir haben drei Punkte, haben schon eine Steigerung erzielt. Aber es war kein leichter Gegner“, bemerkt er und zählt die Gründe hierfür auf: „Ben/Hoh II hat sehr gut gegen den Ball gearbeitet, aber das 2:0 ist völlig verdient, da wir in beiden Halbzeiten ein Übergewicht hatten, nicht die ganzen 90 Minuten“, zählen für ihn letztlich die vollen Punkte.

 

Fazit: Ein verdienter Erfolg für den FC Donop/Voßheide, der so gezielt wie gekonnt die Schwächen der Kalletaler an diesem Tag ausnutzt. Dennoch ist noch viel Leerlauf im Spiel der Hausherren erkennbar.

 

Tore:
1:0 Leon Kemena (29. Min.)
2:0 Jan Hendrik Bergmann (89. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
4. Oktober 202090'Kreisliga B1 Lemgo2020/217

Spielort

Eichenstadion
20, Alte Chaussee, Donop, Blomberg, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, 32825, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
FC Donop-Voßheide112Win
SG Bentorf/Hohenhausen II000Loss

Gaststätte Wittelmeyer – Der Grieche

Marktkauf Wiele

Wirtshaus Zum Raben

Pizzeria Rustica

More in