Connect with us

Hagen-Hardissen fertigt Hörste II ab

Spielbericht

(ab). Nach anfänglichen Schwierigkeiten kommt die Spvg Hagen-Hardissen immer besser ins Rollen und schlägt den RSV Hörste II sehr klar mit 14:0.

 

 

Denn zunächst sieht es so aus, als könne der RSV Hörste II Paroli bieten und mit dem Favoriten mithalten. „Die erste Viertelstunde haben wir komplett verschlafen und Hörste kam zu mehreren Chancen, die unser Keeper grandios parieren konnte“, bedankt sich Julian Krein bei seinem Hintermann, denn zu dem Zeitpunkt hätte sich die Spvg Hagen-Hardissen über einen Rückstand nicht beschweren dürfen. Auch RSV-Coach Hane Younes (Bild rechts) findet, dass in den „ersten fünfzehn Minuten alles gut“ ist. „Wir hatten unsere Chancen.“ Doch danach ist es ein „Klassenunterschied.“ Das 1:0 durch Falk Rosenke ist „der Dosenöffner, der das Spiel zu unseren Gunsten gedreht hat. Danach spielten wir unsere Angriffe mit der notwendigen Konsequenz zu Ende und konnten uns für unsere Offensivbemühungen endlich mal in vollem Maße belohnen.“ Christopher Otte und Fynn Werning mit einem lupenreinen Hattrick sorgen schon zur Pause für klare Verhältnisse. Knackpunkt für den RSV Hörste II ist eine schwere Verletzung von Titus Thormann, die er sich ohne Gegnereinwirkung zugezogen hat.

 

Im zweiten Durchgang nimmt das Unheil für die Gäste seinen Lauf. Younes spricht gar von einer „Arbeitsverweigerung“ seiner Mannschaft. Anders ist es auch kaum zu erklären, wenn man sich so wehrlos seinem Schicksal fügt. Die Spvg Hagen-Hardissen hat jedenfalls richtig Bock und legt noch satte neun Treffer nach. Beste Torschützen sind Fynn Werning (Bild links) mit insgesamt fünf Treffern und Tobias Stolle, der dreimal einnetzt. „Für uns sicherlich ein zufriedenstellendes Ergebnis, das unserem Torverhältnis guttut, aber nicht überzubewerten ist“, meint Julian Krein. „Zum Abschluss wünschen wir Titus Thormann vom RSV, der sich in einem Zweikampf leider ernsthafter verletzt hat eine schnelle und gute Genesung.“ Dem schließt sich das Team Lippe-Kick an.

 

Hane Younes ist sich sicher, dass sich seine Mannschaft von dem Spiel erholen wird. „Wir müssen weiter nach vorne gucken. Hagen hat echt eine gute Mannschaft. Der Trainer hat gute Arbeit geleistet, das muss man so sagen. Ich wünsche auf jeden Fall der Mannschaft viel Glück.“ Der Coach freut sich auf die weiteren Aufgaben, will das Spiel abhaken und beweisen, „dass es nicht gang und gäbe ist, dass meine Mannschaft solche Klatschen kassiert.“ Als einen Grund führt Younes das Verletzungspech an: „Das ist Pech in dieser Saison, es fehlen immer wieder welche, ich konnte nie alle meine Spieler einsetzen, aber das ist jetzt auch keine Ausrede.“

 

Fazit: Hörste II macht seine Sache 15 Minuten lang ordentlich, bricht dann aber komplett ein. Hagen-Hardissen siegt locker.

 

Tore:

1:0 Falk Rosenke (14. Min.)

2:0 Christopher Otte (32. Min.)

3:0 Fynn Werning (35. Min.)

4:0 Fynn Werning (38. Min.)

5:0 Fynn Werning (43. Min.)

6:0 Fynn Werning (58. Min.)

7:0 Lennard Gerwien (62. Min.)

8:0 Nils Lükewille (64. Min.)

9:0 Tobias Stolle (67. Min.)

10:0 Christopher Otte (74. Min.)

11:0 Fynn Werning (78. Min.)

12:0 Nils Lükewille (79. Min.)

13:0 Tobias Stolle (88. Min.)

14:0 Tobias Stolle (89. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
11. Oktober 202090'Kreisliga C1 Detmold2020/216

Spielort

Werreanger
Breite Str. 38, 32791 Lage, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
Spvg Hagen-Hardissen5914Win
RSV Hörste II000Loss

More in