Connect with us

Heiden hat es erwischt

Spielbericht

(hk). Unfassbar, die Serie vom TuRa Heiden reißt. Die FSV Pivitsheide ist das erste Team, dass dem bis dahin verlustpunktfreien Turn- und Rasensportverein Punkte stibitzt. Die Brokmänner schlagen den Tabellenzweiten sensationell mit 3:2. TuRa-Trainer Thorsten Geffers sieht bei seinem Team noch ganz viel Luft nach oben, kritisiert: „In Pivitsheide mussten wir in eine auch nicht ganz unverdiente Niederlage einwilligen. Wobei eher mein Team heute hat alles vermissen lassen, was uns sonst ausmacht.“

 

Von Henning Klefisch

 

 

L. Jordan

Schon der Auftakt gestaltet sich extrem verheißungsvoll. Leon Jordan knallt in der dritten Minute die Kugel in das gegnerische Gehäuse. Dieser Konter hat richtig Zunder. Zweimal scheitert die FSV nur äußerst knapp am möglichen zweiten und dritten Tor, was frühzeitig für eine Vorentscheidung gesorgt hätte. Für Geffers ist unverständlich, dass sein Team sich bei diesen weiten Schlägen auf die flinken FSV-Angreifer so unkonzentriert anstellt. „Danach ziehen wir viele unnötige Fouls“, hadert Gäste-Coach Dennis Brokmann. Er respektiert die „extrem guten Standards“ der Gäste. Nach einem wundervollen Unverricht-Freistoß egalisiert der köpfende Patrick Grabosch zehn Minuten nach dem Rückstand, entwickelt sich fortan eine Partie auf Augenhöhe, in der beide Teams zu Abschlussaktionen kommen. Nach einer halben Stunde Spielzeit staunen nicht nur die Besucher auf dem Kult-Balkon nicht schlecht, als die Gäste nach einem stehenden Ball „einen Weltklasse-Treffer nach einem Abpraller aus 25 Metern“ erzielen. Erneut beweist Maximilian Unverricht seine Extra-Klasse. Der Charakter der Hausherren ist allerdings überragend, nutzen sie ebenfalls einen Eckball aus, um durch Konstantin Wieneke am Fünfmeterraum stehend zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff zum 2:2 auszugleichen.

„Wissen, dass wir beileibe kein Spitzenteam sind“

P. Grabosch

In den zweiten 45 Minuten drückt der Gastgeber dem Spiel mehr und mehr seinen Stempel auf, markiert Leon Jordan in Spielminute 64 den 3:2-Siegtreffer. Wieder ist es ein schneller Umschaltmoment, der gewinnbringend ausgenutzt wird. Geffers ärgert sich über die eigene Performance in den zweiten 45 Minuten, sagt: „Wir fanden nie richtig zu unserer Linie und Ordnung.“ In der Folgezeit nehmen die ausdauernden und kreativen Offensivreihen volle Fahrt auf, belohnen diese Bemühungen allerdings nicht mit einem Treffer. „Insgesamt ein gutes Spiel mit sehr großem Kampf auf beiden Seiten. Unsere Jungs haben das richtig gut gemacht und sich mit dem Sieg belohnt“, freut sich Dennis Brokmann vor allem auch über die starke Reaktion seiner Mannschaft auf die 1:3-Niederlage in Brakelsiek unter der Woche. Toll für die vielen Zuschauer: „Es war ein bis zum Schluss sehr enges Spiel, in der beide Mannschaften alles reingeworfen haben.“ Nach Ansicht von Thorsten Geffers wäre auch ein „4:4 oder 5:5“ realistisch, verballern beide Teams doch noch zahlreiche gute Abschlussaktionen. Andererseits kann Geffers dieser Leistung nicht viel Positives abgewinnen, interveniert: „Alles in allem eine heute enttäuschende Vorstellung von uns.“ Zum Wachrütteln ist diese Partie absolut hilfreich, weil: „Die Jungs wissen spätestens jetzt, dass wir beileibe noch kein Spitzenteam sind und jedes Spiel hart arbeiten müssen. Gegen Blomberg wollen und müssen wir wieder ein anderes Bild abgeben und meine Jungs sind dazu bereit“, darf man gespannt sein, ob die Heidener am Dienstag die richtigen Lehren gezogen haben.

 

Fazit: Die FSV Pivitsheide überrascht den Tabellenzweiten, spielt angstfrei und couragiert. Mit diesem schnellen Umschaltspiel manövrieren sie die Heidener Defensive in die eine oder andere Verlegenheit, weshalb dieser Heimsieg keineswegs ergaunert wird.

 

Tore:

1:0 Leon Jordan (3. Min.)

1:1 Patrick Grabosch (13. Min.)

1:2 Maximilian Unverricht (30. Min.)

2:2 Konstantin Wieneke (43. Min.)

3:2 Leon Jordan (64. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
27. September 202090'Kreisliga A Detmold2020/215

Spielort

Sportplatz Pivitsheide
97, Oerlinghauser Straße, Pivitsheide V.L., Detmold, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, 32758, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
FSV Pivitsheide213Win
TuRa Heiden202Loss

Autohaus Stegelmann

Concordia

Vogt Reisedienst GmbH

Fahrschule Isaak

More in