Connect with us

Istrup/Brüntrup zittert sich ins Achtelfinale

Spielbericht

(ab). Mit einer gehörigen Portion Glück hat sich die SG Istrup/Brüntrup ins Pokal-Achtelfinale zittern können. Bei C-Ligist Spvg Hagen-Hardissen gibt es einen knappen 2:1-Erfolg.

 

 

Und die Gäste kommen schon nicht gut ins Spiel. „Die erste Viertelstunde waren die Gastgeber am Drücker, meint Andre Georg. Erst danach wird es „deutlich besser“ und die SG spielt „gut nach vorne“ und gewinnt auch die „Zweikämpfe im Mittelfeld.“ Die beiden Tore für die SG Istrup/Brüntrup fallen mit Hilfe der Glücksgöttin Fortuna. Zuerst findet eine Ecke von Marco Albert (Bild rechts) direkt den Weg ins Tor, danach wird ein Freistoß abgefälscht von Julian Krein unglücklich über die eigene Linie gedrückt. Nicht nur Krein ärgert sich über den unnötigen Rückstand: „Istrup hat leider nur in der ersten Halbzeit versucht Fußball zu spielen, aber wurde nur durch Fernschüsse gefährlich. Das Chancenübergewicht lag auf unserer Seite. Leider geht Istrup dann durch zwei Eigentore mit 2:0 in Führung.“

 

Kurz nach der Pause ist die SG nur noch zu zehnt, ein Spieler kassiert gelb-rot. „Das bricht uns das Genick“, meint Georg. „Der Gastgeber macht permanent Druck nach vorne“, doch die SG kann vieles verteidigen. Die Gäste kommen nur noch zu zwei guten Kontermöglichkeiten, verpassen aber die Vorentscheidung. „In der zweiten Halbzeit hat der Gegner dann nur noch gemauert“, meint Julian Krein, und hat „die Bälle lang rausgeschlagen und kam in der zweiten Spielhälfte nur zu einer Chance, was angesichts eines Spielers in unserer Hälfte und den Rest vor dem eigenen 16er auch wenig verwundert.“ Ein Freistoß von Dennis Horn (Bild links) macht die Partie nochmal spannend. Da der Treffer aber erst kurz vor Schluss fällt, bleibt kaum noch Zeit, um die Aufholjagd zu vollenden. „Ich glaube, wenn uns der Anschlusstreffer frühzeitig gelungen wäre, wäre das Spiel zu unseren Gunsten gekippt“, vermutet Krein. Sein Fazit: „Unverdienter Sieg für Istrup, dennoch wünschen wir ihnen im Pokal und der Liga weiterhin viel Erfolg. Wir sind sehr stolz auf unsere Leistung, da es ein geiler Fußballabend vor einem stimmungsvollen Publikum war.“

 

Andre Georg macht den Gastgebern ein „großes Kompliment“ und meint: „Eine Junge Truppe, die bis zum Ende gefightet und alles gegeben hat und dazu auch noch guten Fußball gespielt hat. Aber auch meiner Mannschaft will ich ein Lob aussprechen. Zwar konnten wir in der zweiten Halbzeit nicht mehr viel machen und waren mehr mit dem Verteidigen beschäftigt, aber dafür, dass wir in Unterzahl waren und uns einige Leute gefehlt haben, haben alle füreinander gekämpft und alles gegeben. Wir freuen uns über den Einzug in die nächste Runde und wünschen dem Gegner viel Erfolg für die Saison!“

 

Fazit: Ein glücklicher Sieg für die SG Istrup/Brüntrup. Bei beiden Treffern hat Fortuna ihre Finger im Spiel, in der zweiten Halbzeit muss die SG für das Weiterkommen in Unterzahl fighten. Hagen-Hardissen kann sich für eine gute Partie nicht belohnen.

 

Tore:

0:1 Marco Albert (26. Min.)

0:2 Julian Krein (34. Min., ET)

1:2 Dennis Horn (86. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
13. Oktober 202090'Kreispokal Detmold2020/211. Runde

Spielort

Sportplatz Hagen
Hagen, Lage, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
Spvg Hagen-Hardissen011Loss
SG Istrup/Brüntrup202Win

More in