Connect with us

Jerxer Moralmonster schlagen wieder zu

Spielbericht

(ab). Der SV Eintracht Jerxen-Orbke gewinnt auch sein zweites Saisonspiel. Gegen den TuS WE Lügde liegt die Schlobinski-Elf erneut mit 0:2 hinten, zeigt aber erneut eine tolle Moral und gewinnt noch mit 4:2.

 

 

Die erste Halbzeit gehört den Gästen aus Lügde. Der SV Eintracht Jerxen-Orbke zeigt eine „gruselige“ erste Halbzeit und ist „nicht wirklich auf dem Platz“, wie Coach Marco Schlobinski meint. Der TuS hingegen spielt zielstrebig und hat die Spielkontrolle. Aber erst ein Elfmeter bringt die Führung. Nach einer „tollen Kombination kann Marcel Walek nur per Foul gestoppt werden“, berichtet TuS-Keeper Felix Wessel. Den fällig Strafstoß verwandelt Jonas Hasse zum 1:0 für Lügde. Auch danach ist der TuS besser im Spiel, den „Junx“ fällt gegen die taktisch gut eingestellte Truppe von Sascha Weber nicht viel ein. Nach einem langen Ball aus der Defensive setzt sich Patrick Blum stark durch und hat das Auge für Marcel Walek, der den Ball trocken ins Netz setzt. Kurz vor dem Pausenpfiff hat die Eintracht Pech bei einem Pfostentreffer, hätte zudem auch einen Handelfmeter bekommen können.

 

Den gibt es dafür nach Wiederbeginn. „Den muss man nicht unbedingt geben“, meint Schlobinski, der mutmaßt, dass es den Strafstoß nur deshalb gibt, weil „wir den klareren in der ersten Halbzeit nicht bekommen haben.“ Kevin Pietsch verwandelt, Jerxen-Orbke ist wieder im Spiel. Die etwas lautere Kabinenansprache von Schlobinski zeigt Wirkung: „Die Jungs haben den Schalter in der zweiten Halbzeit umgelegt.“ Die Gastgeber sind deutlich besser im Spiel, aber auch der TuS hat durch Nils Nehrig und Marcel Walek gute Chancen auf den dritten Treffer. Doch der Treffer fällt für die Hausherren, die nach einer schönen Kombination zum Ausgleichstreffer durch Kevin Pietsch kommen. In der Folge plätschert das Spiel eine Weile vor sich hin, Torraumszenen gibt es wenige. Erst kurz vor dem Ende nimmt das Spiel nochmal fahrt auf. Nach einer Ecke kommt der Ball auf den zweiten Pfosten, wird nochmal quergelegt und Kieran McCarthy ist zur Stelle, markiert das 3:2. Und McCarthy ist es auch, der nach einem Ausflug von Wessel den Ball aus rund 35 Metern aufs Tor schießt. Wessel kommt zu spät zurück und kann den Einschlag nicht mehr verhindern.

 

„Unterm Strich ist der Sieg verdient“, findet Marco Schlobinski. Und Felix Wessel urteilt: „Insgesamt war es ein intensives Spiel mit einer guten taktischen Leistung von uns, leider konnten wir uns nicht mit einem Punktgewinn belohnen.“

 

Fazit: Der SV Eintracht Jerxen-Orbke gewinnt ein interessantes Spiel nicht unverdient. Lügde bestimmt die erste Halbzeit und verpasst in der zweiten die Vorentscheidung. Jerxen-Orbke zeigt wieder Moral und dreht das Spiel.

 

Tore:

0:1 Jonas Hasse (13. Min., 11m)

0:2 Marcel Walek (39. Min.)

1:2 Kevin Pietsch (50. Min., 11m)

2:2 Kevin Pietsch (58. Min.)

3:2 Kieran McCarthy (80. Min.)

4:2 Kieran McCarthy (90. + 2. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
13. September 202090'Bezirksliga Staffel 32020/212

Spielort

Sportplatz Jerxen-Orbke
Lagesche Str. 191, 32756 Detmold, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
SV Eintracht Jerxen-Orbke044Win
TuS WE Lügde202Loss

More in