Connect with us

Jevsovar beschert Di-Mo den Sieg

Spielbericht

(ab). Der SV Diestelbruch-Mosebeck startet mit einem 2:1-Sieg bei der SG Brakelsiek/Wöbbel in die Saison. Der Dank geht an Doppeltorschütze Simon Jevsovar.

 

 

Zwar „nicht ganz unverdient“, wie Patrick Hoffmann meint, „aber am Ende doch ein knapper Sieg für unseren SVD. Das nennt man dann wohl Arbeitssieg.“ Die erste Halbzeit ist umkämpft, Torszenen gibt es nur sehr wenige. „Wir hatten etwas mehr vom Spiel und sicherlich auch die größeren Chancen, doch kurz vor dem Seitenwechsel stand uns das Glück zur Seite, als der Ball nur die Latte traf.“ Hier hätte die SG in Führung gehen können, es bleibt allerdings beim 0:0 zum Pausenpfiff. Für den SV Diestelbruch-Mosebeck kommt es zudem noch bitterer: „Die sehr dünne Personaldecke, mit der wir angereist waren, wurde durch den frühen Ausfall von Patrick Wichmann noch einmal strapaziert.“

 

In der Halbzeit stellt Di-Mo-Coach Roy Wangert seine Mannschaft ein, offenbar mit Erfolg. Denn Simon Jevsovar (Bild rechts) bringt die Gäste mit einem Doppelpack binnen zehn Minuten mit 2:0 in Führung. „Danach kam deutlich mehr Hektik und Aggressivität ins Spiel und nach zwei weiteren Wechseln verloren wir den Faden.“ Der Anschlusstreffer von Dennis Thorenmeier tat sein Übriges dazu. Der SV hat Mühe, den Vorsprung über die Zeit zu bringen, schafft es aber und fährt mit drei Punkten im Gepäck nach Hause.

 

Fazit: Der SV Diestelbruch-Mosebeck gewinnt nicht unverdient, ist nach dem Seitenwechsel präsenter und macht in der Phase den Sieg klar.

 

Tore:

0:1 Simon Jevsovar (47. Min.)

0:2 Simon Jevsovar (57. Min.)

1:2 Dennis Thorenmeier (74. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
6. September 202090'Kreisliga A Detmold2020/211

Spielort

Emmer-Kampfbahn
23, Hauptstraße, Wöbbel, Schieder-Schwalenberg, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, 32816, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
SG Brakelsiek/Wöbbel011Loss
SV Diestelbruch-Mosebeck022Win

More in