Connect with us

Landwehr schießt Sportfreunde ab

Spielbericht

(ab). Die SF Oesterholz-Kohlstädt verlieren erneut klar. Gegen den FSV Pivitsheide unterliegt der Aufsteiger mit 1:4. Timo Landwehr trifft dreifach für die Gäste.

 

 

Und alles, was sich die Sportfreunde für das Spiel vorgenommen hatten, können sie auch schnell wieder über den Haufen werfen. „Wir wollten in den ersten Minuten den Gegner überraschen, aber nach fünf Minuten war alles wieder über den Haufen geschmissen“, ärgert sich Björn Brinkmann. Keeper Björn Bergner verschätzt sich bei einem langen Ball, Timo Landwehr (Bild rechts) ist eher an der Kugel und kann ins leere Tor zum 1:0 einschieben. Das frühe Gegentor tut dem Spiel der Gastgeber nicht gut, im Gegenteil: „Vielleicht war Blomberg noch im Kopf, denn nach dem Treffer war es wie eine Blockade bei uns. Keine Leichtigkeit mehr, kein Aufbäumen, das Spiel lief an uns vorbei. Man hatte das Gefühl, dass wie noch zwei Stunden hätten spielen können, es hätte kein Tor für uns fallen können.“ FSV-Coach Bülent Sagdic findet die Sportfreunde allerdings gar nicht so schlecht: „Es waren zwei gleichwertige Mannschaften, wobei beide ihre Chancen hatten. Wir hatten in der ersten Halbzeit etwas mehr Glück durch einen Torwartfehler in Führung zu gehen, aber auch Oesterholz hätte das eine oder andere Tor erzielen können.“ Doch das macht nur der FSV, der kurz vor der Pause durch Landwehr das 2:0 erzielt.

 

„Nach dem 0:2 waren in der Kabine die Köpfe erst einmal unten. Ich glaube, eine Erklärung hatte so richtig keiner parat. Trotzdem wissen wir, dass wir auch mal ein 0:2 aufholen können. Nur, es kam nichts. Keine Attacke, kein „jetzt erst recht“, kein Zug zum Tor. Die Mannschaft hatte kein Mittel parat“, meint ein ratloser Björn Brinkmann (Bild links). Und so kommt, was kommen muss: Der FSV Pivitsheide legt das dritte Tor nach. Eric Bokel ist der Torschütze. „Wieder ausgekontert“, so Brinkmann. „Das muss die Mannschaft einfach lernen, dass jeder Fehler bestraft wird.“ Aus dem Nichts kommen die Sportfreunde durch Marcel Birkelbach zwar auf 1:3 heran und Brinkmann hofft kurz, „dass jetzt was kommt.“ Aber prompt erzielt Landwehr seinen dritten Treffer und macht den Sack zu. „Leider haben wir zu keinem Zeitpunkt das umsetzen können, was der Trainer vorm Spiel angepriesen hat. Zweikämpfe gewinnen, den Gegner KO spielen, viele Laufwege gehen. Wir wussten: gerade das Spiel ohne Ball wird das Spiel entscheiden. Im Nachhinein war Pivitsheide nicht besser, aber sie haben die Konter super ausgespielt und konnten sich jederzeit wieder hinten reinstellen. Mehrt brauch man zum Gegner nicht sagen. Sie haben alles richtig gemacht und unsere Fehler eiskalt ausgenutzt.“

 

So ist es „unterm Strich ein verdienter Sieg für den FSV, anders kann man es nicht sagen. Irgendwie hat die letzte Konsequenz im Abwehrverhalten bei uns gefehlt, da müssen wir anpacken. Es geht nicht nur nach vorne, sondern hinten müssen wir einfach sicherer und kompakter stehen. Sonst wirst du von jedem Gegner ausgekontert und fängst dir immer ein, zwei Treffer.“ Doch den Kopf steckt bei den Sportfreunden niemand in den Sand: „Wir kriegen die Kurve. Wir sind jetzt angekommen und wissen, was uns jeden Spieltag erwartet. Und ich und das Trainerteam haben absolut das Vertrauen in die Truppe, dass es auch wieder anders laufen wird. Sie können es. Und ich hoffe, dass wir das nächste Woche im Aufsteigerduell gegen Eichholz-Remmighausen wieder unter Beweis stellen können.“ Sagdic meint abschließend: „Das Ergebnis ist vielleicht um ein, zwei Tore zu hoch, aber es hätte auch 2:4 oder 3:5 ausgehen können. Wir waren am Ende die glücklichere Mannschaft.“

 

Fazit: Das frühe Gegentor blockiert die Sportfreunde, die zu keinem Zeitpunkt zu ihrem Spiel finden. Pivitsheide kontert und ist effektiv. Der Sieg geht in Ordnung.

 

Tore:

0:1 Timo Landwehr (3. Min.)

0:2 Timo Landwehr (42. Min.)

0:3 Eric Bokel (61. Min.)

1:3 Marcel Birkelbach (81. Min.)

1:4 Timo Landwehr (85. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
20. September 202090'Kreisliga A Detmold2020/214

Spielort

Sportplatz "Am Paradies"
Oesterholz-Haustenbeck, Schlangen, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
SF Oesterholz-Kohlstädt011Loss
FSV Pivitsheide224Win

More in