Connect with us

Oerlinghausen zittert sich ins Halbfinale

Spielbericht

(ab). Der TuS Rot-Weiß Grastrup/Retzen verlangt dem zwei Ligen höher spielen den TSV Oerlinghausen alles ab, doch Oerlinghausen zittert sich schließlich über das Elfmeterschießen ins Halbfinale.

 

Laurant Dragusha

Die Rot-Weißen gehen perfekt vorbereitet in das Spiel, dadurch, dass Coach Thore Eitner „das Pokalspiel in Lüerdissen“ gesehen hat und so „die Mannschaft gut darauf einstellen konnte, wie Oerlinghausen agieren wird und es ist genauso gekommen.“ Die Gastgeber stehen „kompakt in der Mitte“ und haben sich „nicht versteckt, sondern versucht mitzuspielen und dadurch haben wir auch die zahlreichen Chancen erhalten.“ Oerlinghausen kann zwar nach einer Ecke in Führung gehen – Der Ball wird verlängert und fliegt nach Außen, von wo eine erneute Flanke den Kopf von Laurant Dragusha findet, der das 1:0 für den Favoriten erzielt – Doch in der Folge tun sich die Bergstädter schwer. Die Rot-Weißen bleiben ihrer Linie auch nach dem Rückstand treu. Zwar hat „Oerlinghausen teilweise Oberwasser, aber von einem Bezirksligisten erwarte ich dies auch“, so Eitner. Aber „dadurch, dass jeder für den anderen gekämpft hat, kam Oerlinghausen nur zu wenigen bis gar keinen Abschlüssen.“

 

Langer patzt, Martin trifft aus der Distanz

Patrick Martin

Und auch die zweite Halbzeit können die Hausherren auf Augenhöhe betreiben. Offensiv bringen die Gäste weiterhin so gut wie nichts zustande. Zudem patzt Keeper Philipp Langer, der einen Freistoß von Patrick Martin aus Höhe der Mittellinie durch die Finger ins Tor rutschen lässt. „Patrick Martin, der den Freistoß von der Mittellinie direkt verwandelte, hat den Pokalfight nochmal richtig in Wallung gebracht“, so Eitner. Die Rot-Weißen wittern die Sensation, haben sogar die besseren Möglichkeiten. In der Nachspielzeit wird Florian Perner im Strafraum von Langer umgegrätscht, „in dem Moment muss wohl der Fußballgott weggeschaut haben“, hadert Thore Eitner. Ein Pfiff des Unparteiischen wäre durchaus berechtigt gewesen. Doch so geht es direkt ins Elfmeterschießen.

 

Langer macht Fehler wieder gut

Philipp Langer

Und hier macht Philipp Langer seinen Fehler wieder gut. Nico Bösener und Florian Perner treffen zunächst für die Rot-Weißen, Dawid Stroisz und Kay Peikert können jeweils souverän ausgleichen. Doch den Elfmeter von Joel Losch kann Langer parieren. In der Folge treffen wieder alle Schützen, so dass der TSV Oerlinghausen knapp ins Halbfinale einzieht. „Dass wir es dann im Anschluss als B-Ligist bis zum Elfmeterschießen geschafft haben, spricht für die gute Leistung jedes einzelnen Spielers“, lobt der TuS-Coach. Alles andere als angetan von der Leistung seiner Mannschaft ist Milko Micanovic: „Da sind wir mit zwei blauen Augen davongekommen. Das Spiel haben wir dem Wetter angepasst, kühl und frostig. Ich glaube auch, dass Retzen den Ausgleich verdient hatte. Langer weiß selber, dass er den haben muss, er hat seinen Fehler ja dann wiedergutgemacht.“

 

Micanovic: „Das ist nicht unser Anspruch“

Letztendlich geht es auch „nur darum, bis ins Finale weiterzukommen, das Wie ist egal. Trotzdem muss man das ansprechen, das war nicht rosig, was wir da gezeigt haben. Ob es daran lag, dass wir gegen einen B-Ligisten gespielt haben, oder daran, dass wir in einer Phase sind, wo es etwas hapert, weiß ich nicht. Aber so dürfen wir uns nicht präsentieren, das ist nicht unser Anspruch“, so Micanovic.

 

Fazit: Der TSV Oerlinghausen zittert sich ins Halbfinale. Der TuS Rot-Weiß Grastrup/Retzen bietet dem Bezirksligisten einen tollen Fight. Mit etwas mehr Glück zieht der B-Ligist ins Halbfinale ein, doch es hat nicht sollen sein. Die Rot-Weißen verabschieden sich mit erhobenem Haupt aus dem Wettbewerb.

 

Tore:

0:1 Laurant Dragusha (10. Min.)

1:1 Patrick Martin (56. Min.)

 

Elfmeterschießen:

Für Grastrup/Retzen treffen: Nico Bösener, Florian Perner, Johann Warkentin, Aras Hassan

Für Oerlinghausen treffen: Dawid Stroisz, Kay Peikert, Tim Witte, Nils Engmann, Jan-Justin Johannhörster

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
31. Oktober 201990'Kreispokal Lemgo2019/20Viertelfinale

Spielort

Sportplatz Grastrup
97a, Lemgoer Straße, Grastrup, Grastrup-Hölsen, Bad Salzuflen, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, 32108, Deutschland

Ergebnisse

ClubGoalsSpielausgang
TuS RW Grastrup/Retzen5Loss
TSV Oerlinghausen6Win

More in