Connect with us

Punkteteilung in Ahmsen – Pechvogel Hauck

Spielbericht

(ab). Der SC St. Pauli muss weiter auf den ersten Saisonsieg warten. Beim TuS Ahmsen II, ebenfalls mit einer Niederlage gestartet, kommt der Aufsteiger zu einem 2:2-Unetschieden. Pechvogel Paul Hauck unterläuft kurz vor Schluss ein Eigentor.

 

 

„Wir haben als Mannschaft eine sehr gute Reaktion auf das verpatzte Auftaktspiel gezeigt“, findet Simon Meschonat. „In Ahmsen sind wir deutlich zielstrebiger und mutiger aufgetreten und hätten die vollen drei Punkte mitnehmen müssen.“ Nachdem es in der Anfangsphase ein „guter Start in das Spiel von beiden Mannschaften“ ist, wie Ahmsen-Obmann Lothar Köhnemann meint, und ein „recht offener Schlagabtausch, der auf beiden Seiten Chancen bringt“, sind es die Hausherren, die nach rund 20 Minuten mehr Spielkontrolle bekommen. „Ab Mitte der ersten Hälfte hat Ahmsen für gut 20 Minuten ihre stärkste Phase, in der auch das 1:0 fällt“, so Meschonat. Khales Dhakil setzt sich auf der linken Seite gut durch und kommt aus rund 18 Metern zum Abschluss. Der Ball knallt an die Latte, von der zurück ins Spielfeld, wo Christoph Schlautkötter (Bild links) am schnellsten reagiert und den Ball per Dropkick in die Maschen haut. „Ein gelungener Angriff von Grün-Weiß“, freut sich Köhnemann.

 

Erst zweimal Latte, doch dann trifft Wildner

Der SC St. Pauli reagiert cool auf den Rückstand und erobert gegen Ende der ersten Halbzeit immer mehr Spielanteile. „Auf zwei Lattentreffer innerhalb kürzester Zeit, die beide schon das 1:1 hätten bedeuten können, folgte dann der Ausgleich durch Dario Wildner mit einer klasse Direktabnahme aus gut 16 Metern nach mustergültiger Vorarbeit von Bünyamin Akbayrak“, beschreibt Simon Meschonat die Entstehung des Ausgleichstreffers, der auch der gerechte Halbzeitstand ist. „Schade, aber absehbar zu diesem Zeitpunkt“, findet Köhnemann das 1:1.

 

Hertel staubt zum 2:1 ab

Nach der Halbzeit kommt der TuS Ahmsen II wieder in Tritt und kann die Partie offen gestalten. Torschütze Schlautkötter muss nach 54 Minuten allerdings mit einer Sprunggelenksverletzung vorzeitig vom Platz. Lippe-Kick wünscht gute Besserung. Kurz darauf sieht Keeper Marcel Übbing bei einem „tückischen Aufsetzer“ nicht glücklich aus. Er kann den Ball nicht kontrollieren, Jonas Hertel (Bild rechts) setzt nach und schiebt zum 2:1 für den SC St. Pauli ein. „Wirklich unglücklich in dieser Situation“, so Köhnemann. Durchaus verdient meint dagegen Simon Meschonat, denn: „Nach dem Führungstreffer hätten wir vor dem gegnerischen Tor das ein oder andere Mal schneller den Abschluss suchen müssen um auf 3:1 zu stellen und das Spiel zu entscheiden.“

 

Pechvogel Hauck

Da diese Vorentscheidung aber nicht fällt, bleibt der TuS Ahmsen II im Spiel. Mit Glück kommt der TuS kurz vor Schluss zum Ausgleichstreffer. Khales Dakhil (Bild links) ist wieder am Treffer beteiligt: „Er schießt eine Ecke so krumm und scharf vors Tor, dass der Verteidiger den Ball unhaltbar für seinen Keeper abfälscht und der Ausgleich fallt.“ Paul Hauck, der laut Meschonat „ein bockstarkes Spiel abgeliefert hat und in der einen Situation einfach enorm viel Pech hatte“, ist der Unglücksrabe für den SC St. Pauli. Kurz nach dem Ausgleich hat der TuS Ahmsen II sogar noch ein „riesen Ding aus dem Gewühl heraus“ knapp neben das Tor gesetzt, schließlich bleibt es aber beim Unentschieden.

 

Auftritt macht beiden Teams Mut

„Zu wenig“, findet Köhnemann. „Aber da fragt keiner mehr nach. Es macht aber Mut für die nächsten Aufgaben.“ Am Sonntag geht es zum SV Wüsten II. Alles in allem kann auch Simon Meschonat „mit dem Auftritt absolut zufrieden sein. Einzig die Punkteausbeute hätte höher sein können, aber eine Leistung, auf die wir aufbauen können in den kommenden Wochen.“ Weiter geht es am Sonntag gegen Grastrup-Retzen.

 

Fazit: Das Unentschieden ist leistungsgerecht. Beide Teams hatten jeweils die Chance auf mehr, so findet das Spiel aber einen angemessenen Ausgang.

 

Tore:

1:0 Christoph Schlautkötter (20. Min.)

1:1 Dario Wildner (45. + 2. Min.)

1:2 Jonas Hertel (56. Min.)

2:2 Paul Hauck (80., ET)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
9. September 202090'Kreisliga B2 Lemgo2020/212

Spielort

Werrekampfbahn
TuS Ahmsen, 1, Am Sportplatz, Biemsen-Ahmsen, Bad Salzuflen, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, 32107, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
TuS Ahmsen II112Draw
SC St. Pauli112Draw

More in