Connect with us

Rother schießt TuS in Runde zwei

Spielbericht

(ab). Der TuS Eichholz-Remmighausen steht im Achtelfinale des Detmolder Kreispokals. Gegen Liga-Konkurrent SG Brakelsiek/Wöbbel schießt Jannik Rother den TuS mit seinen beiden Toren in die nächste Runde.

 

 

Und das auch „verdient und souverän“, wie TuS-Coach Tim Hosch urteilt. „Ziel erreicht, nicht mehr, aber auch nicht weniger.“ Es ist kein „qualitativ hochwertiges Spiel“, die SG Brakelsiek/Wöbbel ist „von Anfang an auf verteidigen und kontern ausgelegt.“ Das hat auch ein, zwei Mal ganz gut funktioniert, so gefährliche Aktionen entstehen, die TuS-Keeper Magnus Kemna aber überragend parieren kann. Der TuS tut sich allerdings auch schwer mit der „tiefstehenden Abwehr“ und braucht Geduld. „Wir haben es dann aber zum richtigen Zeitpunkt clever gelöst“, so Hosch. Aus der Distanz kann Jannik Rother (Bild links) die Gastgeber kurz vor dem Seitenwechsel mit 1:0 in Führung bringen. „Die ein oder andere Chance haben wir aber auch liegen lassen“, hadert Hosch, dass seine Mannschaft „nicht konsequent genug zu Ende spielt.“

 

Dennoch gibt es auch im zweiten Durchgang nur „eine Mannschaft, die in Frage gekommen ist für das Weiterkommen.“ Und das ist der TuS Eichholz-Remmighausen. Die SG wird vom Tor ferngehalten, man selbst tut sich aber dennoch weiter schwer. Jannik Rother macht mit seinem zweiten Treffer den Deckel auf die Partie. „Wir freuen uns, dass wir die nächste Runde geschafft haben.“ Da geht es dann, wie in der letzten Saison, gegen den TSV Horn. Wieder zu Hause. Und vielleicht wieder mir dem gleichen Resultat? Mit einem 3:2 gelang dem TuS letzte Saison der Sprung ins Viertelfinale. Zunächst aber gilt der Fokus auf die nächste Partie am Sonntag und dem Gastspiel beim Blomberger SV.

 

Auch Falk Weskamp (Bild rechts) ist mit dem, was seine Mannschaft zeigt, zufrieden: „Wir hatten viel Unterstützung der Jungs, die sonst nicht so zum Zuge kommen, die haben das eigentlich sehr gut gemacht und im Vergleich zum Kader aus dem Ligaspiel bei Eichholz haben wir acht Spieler zu Hause gelassen, beziehungsweise lassen müssen. Dafür war das okay.“ Bei besserer Chancenverwertung ist vielleicht sogar mehr drin für die SG. Das Hauptaugenmerk lag allerdings ohnehin auf der Defensive: „Wir haben eine Menge Ballbesitz, aber wir wollten das verteidigen, wollten kontern. Das ist uns ganz gut gelungen, aber haben leider das Tor nicht gemacht.“ Viel wichtiger ist dem Coach aber zu sehen, „dass die Jungs, die im Moment noch in der zweiten Reihe stehen, eine super Perspektive bei uns haben, dass sie reinkommen und auch mithalten können.“ Jonas Mehret ist einer davon. Er war lange verletzt, hat dann den Anschluss nicht richtig gefunden und hat sich erneut verletzt. „Er hat ein super Spiel gemacht“, lobt Weskamp. Das gleiche gilt für Lasse Grandt, der das erstes erste Mal überhaupt im Einsatz war für die SG und ein „gutes Spiel“ gemacht. „Und da kann man dann zufrieden sein.“

 

Fazit: Eichholz-Remmighausen zieht verdient in die nächste Runde ein, tut sich gegen Defensive aber Gäste aber schwer.

 

Tore:

1:0 Jannik Rother (44. Min.)

2:0 Jannik Rother (81. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
13. Oktober 202090'Kreispokal Detmold2020/211. Runde

Spielort

Sportplatz Remmighausen
14, In der Fried, Detmold, Kreis Lippe, Regierungsbezirk Detmold, Nordrhein-Westfalen, 32760, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
TuS Eichholz-Remmighausen112Win
SG Brakelsiek/Wöbbel000Loss

More in