Connect with us

Willige Barntruper siegen verdient

Spielbericht

(hk). Einen weiteren Meilenstein in Richtung Klassenerhalt geht der RSV Barntrup. Mit 2:0 wird der Post TSV Detmold im heimischen Waldstadion besiegt. Die Treffer des Tages fallen erst im Laufe der zweiten Halbzeit. Barntrup-Coach Daniel Barbarito betont im Lippe-Kick-Gespräch: „Ein verdienter Sieg.“

 

Von Henning Klefisch

 

Besser drin im Spiel sind zunächst die Detmolder, die mit einer Menge Ballbesitz aufwarten, die Kugel und den Kontrahenten zudem exzellent laufen lassen. Post TSV-Leader Tobias Gatzke (Bild links) gibt zu: „Dazu muss man aber auch sagen, dass der Ballbesitz viel in ungefährlichen Räumen war“, sein Team auch zu sehr mit langen Bällen agiert. Die Barntruper verschieben geschickt, die Gäste scheuen das Risiko, mehr zu wagen, ist man sich doch des Barntruper Umschaltspiels absolut bewusst. Zu mehreren vernünftigen Möglichkeiten kommen die Hausherren, zeichnet sich bei einem Hochkaräter Post TSV-Hüter Marcel Zimmer per Glanzparade aus. „Uns ist es sehr gut gelungen, dass wir immer die Balance zwischen Mittelfeld- und Angriffspressing gehalten haben“, lobt Barbarito via Lippe-Kick. Seine Abwehr steht stabil. Einzig Robin Jöstingmeier erzeugt Torgefahr – mit seinem Schuss aus 20 Metern Distanz kurz vor der Halbzeitpause.

 

„Das war eine Top-Leistung“

 

Kieren Lennard McCarthy (62. Min.) und Tobias Normann mit seinem ersten Ballkontakt nach einem feinen Angriffszug über die rechte Seite (75. Min.) belohnen die couragierte RSV-Vorstellung. Gatzke resümiert unterdessen im Lippe-Kick-Gespräch: „Am Ende muss man sagen, dass es die Mannschaft, die es mehr wollte, am Ende verdient hat. Und das auch vollkommen zurecht.“ Die Erschwernis für die eigene Perspektive: „Wir haben einfach zu wenig investiert, um was Zählbares mitzunehmen. Wir müssen die Fehler aufarbeiten und schnellstmöglich abstellen, sodass wir die letzten Spiele nochmal erfolgreich gestalten können“, möchte die Post-Kutsche mit einem Erfolgserlebnis in die lange Winterpause gehen. „Wir waren präsent in den Zweikämpfen. Das Umschaltspiel war gut. Die Jungs haben das überragend gemacht. Das war eine Top-Leistung. Auf der lässt sich aufbauen“, lobt Barbarito fast schon euphorisch.

 

Fazit: Das höhere Investment tätigen zweifelsfrei die Hausherren, die strukturierter vorgehen, am Ende auch mehr riskieren. Deshalb sind die Tore absolut folgerichtig. Detmold hat mehr vom Spiel, wird aber nicht konkret in seinen Aktionen. Drei weitere wichtige Punkte auf dem Weg zum angestrebten Klassenerhalt für die stets motivierten roten Teufel.

 

Tore:
1:0 Kieren Lennard McCarthy (62. Min.)
2:0 Tobias Normann (75. Min.)

Details

DatumZeitLigaSaisonSpieltag
29. November 201990'Bezirksliga Staffel 32019/2018

Spielort

Waldstadion Barntrup
Wolfsiek 6, 32683 Barntrup, Deutschland

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
RSV Barntrup022Win
Post TSV Detmold000Loss

More in